Restaurant Review

Restaurant Bericht: Zum Wohl (Wien)

Wien ist um ein Gasthaus reicher. Und zwar Zum Wohl, das Gasthaus das alle vertragen. Den Titel hätte man nicht besser wählen können, denn es ist tatsächlich für jeden etwas dabei und das tolle: jedes Gericht ist Laktose- und Glutenfrei. Jede Speise ist beschriftet, sodass man weiß was vegan, was vegetarisch und was omni ist. Zum Wohl hat erst diesen Sommer eröffnet und liegt in einer Seitengasse der Mariahilfer Straße. Die Einrichtung ist cool-rustikal, also es hat sehr wohl Gasthaus Charme, ist aber keinesfalls altertümlich. Das Konzept an sich finde ich großartig, denn es gibt kein großes Nachfragen, jeder weiß ob er das Gericht ‚verträgt‘ und essen will oder eben nicht! So, nun zum wichtigsten Teil: dem Essen. Das Essen fand ich gut, aber nicht sehr gut. Vielleicht habe ich mit Gurkensuppe und Gemüsegröstl ein wenig ungünstig gewählt. Die Rösti hatte ich als Hauptspeise und ich kann nicht wirklich etwas daran aussetzen, jedoch hätte man aus diesem Gericht so viel mehr herausholen können. Es war mehr wie eine gigantische Beilage und der besondere Geschmack hat gefehlt. Also groß sind die Portionen auf jeden Fall. Die Limonaden fand ich sehr gut, den grünen Smoothie interessant.. 😉 Auf unsere Getränke mussten wir sehr lange warten, weil – wie sich im Nachhinein herausgestellt hat – der Getränkezettel verloren gegangen ist. Es ist immer wieder ein wenig schief gegangen und man hat ganz einfach gemerkt, dass das Personal noch nicht eingespielt ist. Ich persönlich fand das nicht weiter schlimm, denn alle waren sehr höflich und zuvorkommend! Alex hatte als Hauptspeise Eierschwammerlgulasch und auch da hatte man das Gefühl, dass etwas auf dem Teller fehlt. Wir waren eine große Gruppe und ich glaube alle anderen waren zufriedener mit ihrer Auswahl als wir. Was mich jedoch wirklich begeistert hat, war dieses fantastische Törtchen (siehe letztes Foto) mit Beeren, das ich als Nachspeise hatte. Das war fantastisch, definitiv mein Highlight dort!
Auch wenn mich das Essen nicht umgehauen hat, werde ich Zum Wohl sicher wieder besuchen, denn ich führe das noch nicht perfekt ausgereifte Essen ganz einfach darauf zurück, dass sie noch in ihrer Anfangsphase sind. Genau wie die Service Pannen mittlerweile sicher abgenommen haben. Ideal eignet sich das Zum Wohl für Familien/Freundeskreise, die ein Patchwork sind was das Essen betrifft. Denn wenn Veganer auf Vegetarier, Omnis, Flexitarier, Allergiker und Paleos treffen, stellt sich die Frage wohin man denn nun Essen geht damit kein Omni ‚gezwungen‘ wird vegan zu essen. Für diesen Fall ist das Zum Wohl auf jeden Fall die richtige Adresse! 🙂

DSC_0418

DSC_0416

DSC_0409

DSC_0424

DSC_0423

DSC_0429

DSC_0406

DSC_0431

DSC_0438

DSC_0427

DSC_0426

DSC_0434

DSC_0436

DSC_0408

DSC_0421

DSC_0417

DSC_0405

DSC_0445

DSC_0446

 

Zum Wohl, das Gasthaus das alle vertragen: Stumpergasse 61, 1060 Wien (Nähe Westbahnhof)

Previous Post Next Post

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply edithnvalek 15. September 2015 at 9:35 am

    Das klingt gut. Mit Patchwork, hast du das perfekt ausgedrückt 🙂
    Immer wieder toll, wenn für jeden was dabei ist.

    LG Edith

    http://thehappyvegangirl.com/

    • Reply Justine 16. September 2015 at 1:13 pm

      Haha, danke Edith! Ganz liebe Grüße, Justine 🙂

  • Reply Lena 15. September 2015 at 7:25 am

    Das Konzept hört sich echt klasse an! Ich liebe ja Restaurants, bei denen direkt ausgeschildert ist, was vegan ist und was nicht. Das erspart dieses ständige Nachgefrage und macht das Essen gehen echt einfacher 🙂

    Liebe Grüße
    Lena | http://www.healthylena.de

    • Reply Justine 16. September 2015 at 1:13 pm

      Ja das finde ich auch super 🙂 Liebe Grüße, Justine

    Kommentar verfassen