Food, Rezepte: Süß

Herbstlicher Birnengenuss mit Himbeeren und Crumble: 0% Zucker, Gluten, Weizen

Heute gibt es für euch eine wahrlich herrlich herbstliche Geschmacksexplosion, im Mittelpunkt: Die Birne. Dazu köstliche, warme Himbeeren, Crumble aus Kokosblütenzucker und Kokosöl. Das Ganze wird dann direkt aus dem Ofen mit Bananeneis genossen. Klingt gut oder? Schmeckt auch wirklich gut! Und ist so schnell gemacht. Also ran an die Öfen!

DSC_1413

Zutaten für vier halbierte Birnen:
zwei weiche Birnen
Himbeeren
zwei bis drei Bananen
für den Crumble:
5 Esslöffel geschmolzenes Kokosöl
drei gestrichene Esslöffel Kokosblütenzucker
drei gehäufte Esslöffel Kichererbsenmehl
drei gehäufte Esslöffel Kokosmehl

Die Zubereitung variiert je nachdem wie weich deine Birnen sind. Wenn du ‚butterweiche‘ Birnen hast dann kannst du dir das vorkochen sparen. Wenn sie ein klein wenig härter sind solltest du sie ca. 15 Minuten in Wasser köcheln lassen. Ganz harte Birnen eignen sich nicht so gut.
Nun werden die Birnen halbiert und von dem Kerngehäuse befreit. In die Mulde werden ein paar zerdrückte Himbeeren gelegt und mit dem Crumble ‚verschlossen‘. Für den Crumble einfach alle Zutaten zusammenrühren. Wenn es zu bröselig wird, dann noch ein wenig Kokosöl hinzufügen, umgekehrt einfach ein wenig mit Kichererbsenmehl nachhelfen. Nun kommen die halbierten Birnen samt Füllung bei 170 Grad in den vorgeheizten Ofen. Dort bleiben sie 10 Minuten oder ein wenig länger – ganz einfach bis der Crumble leicht gebräunt ist.
Das Bananeneis sollte dann sofort mit den heißen Birnen serviert werden. Für das Bananeneis die Bananen samt Schale für mindestens eine Stunde, besser 2 Stunden in den Gefrierschrank legen und dann ganz einfach mixen (ohne Schale natürlich 😉 ) und mit dem Himbeer Birnen Crumble genießen.

DSC_1444

DSC_1428

DSC_1374

DSC_1382

DSC_1413

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

11 Comments

  • Reply Svenja 14. Dezember 2016 at 9:15 pm

    Hi Justine,
    das sieht echt super lecker aus.
    Eine Frage dazu habe ich allerdings, kann ich das Kokosmehl irgendwie ersetzen? Vielleicht durch Kokosraspel?

  • Reply Farina 28. Dezember 2015 at 8:53 pm

    Mhhh lecker!! Und eigentlich auch ganz einfach 🙂

  • Reply Lena 29. Oktober 2015 at 2:59 pm

    Das klingt echt traumhaft! Ich kenne bisher nur warme Äpfel, aber so eine gebackene Birne klingt auch köstlich!

    Liebe Grüße
    Lena | http://www.healthylena.de

    • Reply Justine 7. November 2015 at 11:16 am

      Vielen Dank 🙂 Liebe Grüße, Justine

  • Reply Bina 28. Oktober 2015 at 10:54 pm

    Das sieht so lecker aus! Das muss ich auch unbedingt probieren!
    Liebst, Bina
    stryleTZ

    • Reply Justine 7. November 2015 at 11:16 am

      Ja unbedingt, sooo lecker 🙂 Danke!

  • Reply Marisa 28. Oktober 2015 at 10:25 am

    Sieht super lecker aus!
    Kann man dich auch buchen zum kochen 😉

    -Marisa
    http://www.myfairladies.net

    • Reply Justine 7. November 2015 at 11:16 am

      Haha, darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht 🙂 Danke!

  • Reply Petra T. 28. Oktober 2015 at 10:06 am

    Wow, so tolle Fotos und der Crumble sieht wirklich himmlisch aus 🙂 Werde ich definitiv nachkochen, danke! Schöne Grüße

    • Reply Justine 7. November 2015 at 11:15 am

      Liebe Petra, unbedingt!! So lecker! Danke 🙂

    Kommentar verfassen