Food, Rezepte: Süß

Geschenk Idee: Schokoladige Zimt Kugeln mit Karamell Macadamia Kern: 0% Zucker, Weizen, Gluten

Heute gibt’s ein Rezept für euch, das auch als Last Minute Geschenk Idee geeignet ist. Denn auch wenn dir am 23. oder 24. Dezember einfällt, dass dir noch ein Geschenk fehlt, sind diese Energy Balls mit Karamell Macadamia Kern die Lösung. Du brauchst nur wenige Zutaten, die Zubereitungszeit ist kurz und die Umsetzung wirklich einfach. An dieser Stelle sei angemerkt, dass mit Karamell kein echtes Karamell gemeint ist, sondern eine gesunde Alternative! Um was es sich da handelt seht ihr weiter unten! Als Verpackung dienen uns leere Gläser, die man ja normalerweise in jeder Küche findet. Die Schleife ist optional. Hübscher aussehen tut es natürlich mit einem schönen farbigen Band aber notfalls geht es auch ohne! Nun zu den Balls: Sie schauen aus wie kleine, braune Kugeln, ein wenig langweilig vielleicht. Doch sobald man hineinbeißt und man cremige Schokolade aka Datteln, Kakao und Mandeln zwischen den Zähnen hat und dann noch ein kleiner Karamell Kern samt Macadamia in der Mitte der Kugel als kleine Genuss Überraschung wartet,  dann freut sich die Person, der du dieses hübsche Glas überreichst, auf jeden Fall!

DSC_1036

Zutaten für circa 50 Balls, was stark davon abhängt, wie viel du während dem Zubereiten naschst haha und wie groß du deine Energy Balls rollst.
circa 100g Macadamia Nüsse
400 g weiche Datteln
250g geriebene Mandeln
circa ein gehäufter Esslöffel Kakaopulver (du kannst nach belieben auch mehr oder weniger verwenden. Je mehr du nimmst, desto schokoladiger wird es am Ende schmecken)
Zimt nach belieben
Kokosblütensirup als Alternative zu Karamell (ich verwende den von Dr. Goerg und es schmeckt tatsächlich nach Karamell), mit Dattelsirup funktioniert es auch, dann fehlt jedoch die Karamell Note.

Die Zubereitung ist wirklich simpel. Die Datteln werden mit den geriebenen Mandeln, Kakao und Zimt so lange gemixt, bis eine Masse entsteht, die ein wenig hart aber gut zu formen ist. Falls eure Datteln besonders hart sind, solltet ihr sie am besten vor dem mixen in Wasser einweichen. Die Datteln, die ich verwendet habe, waren sehr weich und saftig. In die Mitte der kleinen Kugeln kommt nun ein wenig Kokosblütensirup und eine halbe Macadamia Nuss. Je mehr Sirup ihr hineingebt, desto größer wird am Ende natürlich der Karamell Effekt sein, wenn ihr hineinbeißt. Es sollte aber auch nicht so viel hineingefüllt werden, dass es  aus den Kugeln raustropft haha. Einfach die goldene Mitte finden und genieeeeßen.

DSC_1037

DSC_1035

DSC_0982

DSC_1030

Previous Post Next Post

You Might Also Like

12 Comments

  • Reply hellaays 10. Dezember 2015 at 8:47 pm

    MMh, das sieht sehr lecker aus. Eine tolle Idee!
    Liebe Grüße
    Hella von http://www.advance-your-style.de

    • Reply Justine 11. Dezember 2015 at 11:36 pm

      Danke liebe Hella 🙂

  • Reply knopfkatz 10. Dezember 2015 at 6:57 pm

    oh super, ich brauchte noch eine Geschenkidee für meinen Schwiegervater und hier ist sie 🙂

    • Reply Justine 11. Dezember 2015 at 11:31 pm

      Perfekt! Ich freue mich dass ich dir helfen konnte 🙂

  • Reply J. 10. Dezember 2015 at 6:04 pm

    Bei aller Liebe: Du solltest deine Texte wirklich mal gegenlesen lassen…

    • Reply Justine 11. Dezember 2015 at 11:35 pm

      Liebe Josephine, danke für dein Feedback 🙂

  • Reply Krisi von Excusemebut... 10. Dezember 2015 at 5:04 pm

    Sehr lecker, ich liebe solche Energy Balls. Sie sind so schnell gemacht und einfach, perfekt!=)
    Liebe GRüsse,
    Krisi

    • Reply Justine 11. Dezember 2015 at 11:29 pm

      Danke Krisi 🙂 Ja einfach soo gut und vorallem praktisch 🙂

  • Reply Edith 10. Dezember 2015 at 2:31 pm

    Mmmmh sehen die lecker aus!!!!❤️

    http://thehappyvegangirl.com

  • Reply Lena 10. Dezember 2015 at 12:10 pm

    Ich liebe ja solche selbstgemachten Energiebällchen und könnte die echt andauernd snacken. Und richtig tolle Last Minute Geschenk 🙂

  • Reply Sophie 10. Dezember 2015 at 9:51 am

    Boaaa die sehen echt lecker aus!!!! Das Rezept muss ich mir merken :)!!

    xxx,
    Sophie

    http://www.sophiehearts.com

    • Reply Justine 11. Dezember 2015 at 11:35 pm

      Liebe Sophie, danke! 🙂

    Kommentar verfassen