Aus Alt mach Neu, Eco

Aus alt mach Neu: Wie man aus einem alten Rock einen Loop Schal macht

Lasst mich euch hiermit meine nagelneue Kategorie Aus Alt mach Neu vorstellen! Heute geht’s darum, aus einem alten Rock einen (wintertauglichen) Loop Schal zu machen. Ich finde es schön, wenn man Teilen, die man nicht mehr trägt, neues Leben einhaucht! Die wohl nachhaltigste Möglichkeit, an neue Klamotten zu kommen. Was man dazu braucht? Eine simple Idee und ein paar Handgriffe! So, und was benötigt man für “aus Rock mach Loop“? Unschwer zu erkennen: einen Rock! Am besten ein etwas längeres Modell (knielang oder länger) aus einem mittelfesten Material. In Richtung Strick wäre super. Falls du so etwas nicht in den Tiefen deines Kleiderschranks findest, dann hat sicher deine Mama, deine Tante oder deine Oma ein solches Stück im Schrank hängen. Ein verstaubtes Teil, das nicht mehr getragen wird und sehnsüchtig darauf wartet, ubgecycelt zu werden! Dieser Rock zum Beispiel stammt nicht aus meinem Kleiderschrank sondern hat mal der Freundin von Alex‘ Mama gehört, dann wurde er an Alex‘ Mum weitergegeben und ist letztendlich bei mir gelandet. Mir ist er leider viel zu groß. Deshalb habe ich mir die Loop Idee einfallen lassen.
Und keine Sorge, es ist wirklich nicht sonderlich schwierig, dieses Upcycling zu machen! Ich traue mich zu sagen, dass es auch funktioniert, wenn du nähtechnisch nicht begabt bist 🙂

DSC_4233

DSC_4000

Zutaten für: Aus Rock mach Loop
ein Rock
eine Nadel
Stecknadeln
ein farblich passender Nähfaden

Was du nicht brauchst:
hervorragende Nähkenntnisse
eine Pfaff Expression 3.2 mit IDT System Nähmaschine

Anleitung: Du nimmst den Rock in beide Hände und beginnst eine Öffnung des Rocks immer und immer weiter nach innen umzuschlagen. So lange bis ein Loop entsteht. Achte darauf, dass du den Stoff locker nach innen drehst. Wichtig ist auch dass das unschöne Ende innen liegt. Nimm nun deine Stecknadeln zur Hand und stecke das Stoffende auf der Innenseite des Loops fest. Nun kannst du bereits den Faden zur Hand nehmen, in in die Nadel einfädeln und einen Knoten (eventuell mehrere Knoten, da der Faden ja sehr dünn ist) in das eine Ende machen. Nähe nun circa 5mm vom Stoffende entfernt (sie Fotos) mit kleinen Stichen bei den Stecknadeln entlang. Wichtig ist, dass der unschöne Knoten unter der Stofflage verschwindet (siehe Foto). Ich habe zu Demonstrationszwecken einen schwarzen Faden verwendet, damit ihr besser erkennen könnt, was ich meine.

DIY_einfach

DIY_Loop_Schal

Tipp: Falls du keinen reißfesten Faden hast, kannst du den Faden auch ganz einfach doppelt in die Nadel einfädeln, dann ist die Naht robuster 🙂
Du nähst so lange das eine Rockende in die innere Seite des Loop Schals, bis du einmal außenrum bist. Nun muss du den Faden noch ‚vernähen‘, damit deine sorgfältigen Nähte nicht wieder aufgehen. Dazu machst du einige kleine Stiche an einer Stelle und ziehst dabei die Nadel durch die entstandene Schlaufe durch. Wenn du das drei- viermal hintereinander gemacht hast kannst du das Ende des Fadens abschneiden und dein Loop Schal ist fertig!

PS: Falls irgendein Schritt in dieser Anleitung nicht ganz verständlich war, hinterlasse einfach ein Kommentar, ich helfe dir dann gerne weiter! Außerdem: Was sagt ihr zu der neuen Kategorie und was haltet ihr davon eure eigenen Klamotten einem Upcycling zu unterziehen?

 DSC_4056

Previous Post Next Post

You Might Also Like

21 Comments

  • Reply Anna Kunstkind 2. Februar 2016 at 1:46 am

    Toll, den Post entdecke ich jetzt erst. Ich hab gerade wieder angefangen, ein paar Dinge ab- und umzunähen, und manchmal machen ein paar simple Ideen so viel aus. Das hier ist echt der Knüller 🙂

    • Reply Justine 3. Februar 2016 at 9:59 am

      Dankeschön Anna!! Freut mich sehr 🙂

  • Reply Nina 20. Januar 2016 at 2:07 pm

    Wirklich tolle Idee, werde ich auch einmal versuchen. Ich bin zwar handwerklich nicht allzu begabt, aber man hat ja nichts zu verlieren. 🙂

    Liebe Grüße,
    Nina

  • Reply Michèle 20. Januar 2016 at 8:20 am

    sehr tolle idee und mega schönes resultat!
    http://www.thefashionfraction.com

    • Reply Justine 28. Januar 2016 at 9:32 am

      Dankeschön Michèle 🙂

  • Reply Bina 19. Januar 2016 at 11:03 pm

    Die Idee finde ich super! So bekommen Teile, die man längst abgeschrieben hatte, wieder einen neuen Sinn!
    Liebst, Bina
    stryleTZ

    • Reply Justine 28. Januar 2016 at 9:32 am

      Ganz genau 🙂 Danke vielmals Bina!!

  • Reply ekulele 19. Januar 2016 at 8:12 pm

    Das ist ja super gut Idee! Ich bin gerade dabei Jonte aus einem alten Pulli einen Loop zu nähen ,)

    Herzliche Grüße, Frauke von
    ekulele

    • Reply Justine 28. Januar 2016 at 9:32 am

      Danke Frauke 🙂 Ui, der wird sicher supersüß!

  • Reply felitales 19. Januar 2016 at 3:55 pm

    Richtig coole Idee! Der Schal sieht richtig hübsch aus. Ich bin schon sehr gespannt auf weitere Beiträge von dir in dieser Kategorie :).
    Liebe Grüße,
    Feli

    • Reply Justine 19. Januar 2016 at 7:40 pm

      Liebe Feli, danke, das freut mich 🙂

  • Reply Ruhrstyle 19. Januar 2016 at 9:59 am

    Liebe Justine,

    dass ist ein toller Start für deine neue Kategorie und ich bin schon sehr gespannt, was du noch alles zauberst. Der Loop Schal ist schon mal klasse geworden und eine nachahmenswerte Idee.

    viele liebe Grüße
    Rebcca

    • Reply Justine 19. Januar 2016 at 10:43 am

      Vielen Dank Rebecca, das freut mich sehr 🙂

  • Reply Steffi 19. Januar 2016 at 9:14 am

    Wirklich eine super Idee 🙂 Leider bin ich nicht so begabt und bin stolze Besitzerin von zwei linken Händen.
    Liebe Grüße
    Steffi
    http://steffi-im-wunderland.blogspot.de

    • Reply Justine 19. Januar 2016 at 10:42 am

      Danke 🙂 Ich bin mir sicher, du würdest das auch hinkriegen Steffi! 🙂

  • Reply Linda 19. Januar 2016 at 9:11 am

    Super ! Eine richtig tolle Kategorie, gefällt mir richtig gut !! 🙂 Liebe Grüße

    • Reply Justine 19. Januar 2016 at 10:41 am

      Dankeschön Linda! 🙂

  • Reply Edith 19. Januar 2016 at 9:01 am

    Wow was für ein toller Beitrag! Recycling vom Feinsten :))
    Ich liebe diese neue Kategorie von dir!

    Ganz liebe Grüße
    http://thehappyvegangirl.com

    • Reply Justine 19. Januar 2016 at 10:40 am

      Danke Edith, das freut mich sehr!! 🙂

  • Reply healthylena 19. Januar 2016 at 8:32 am

    Was für eine coole Idee, Justine 🙂 Du hast recht, das ist wohl die beste Form von Nachhaltigkeit. Ich bin leider mit Nadel und Faden richtig unbegabt. Da du aber meintest, dass Nähkenntnisse hierfür keine Voraussetzung wären, werde ich vielleicht mal mein Glück versuchen. Jetzt muss nur noch der geeignete Rock her 🙂

    Liebe Grüße
    Lena | http://www.healthylena.de

    • Reply Justine 19. Januar 2016 at 10:39 am

      Ach Lena, das schaffst du locker!! 🙂 Vielen Dank! Bussi, Justine

    Kommentar verfassen