Food, Rezepte: Salzig

Lila Reis Party: Salat To Go mal anders

Spätestens seit meinen lila Gnocchi mit Cashew Cream oder dem lila Kartoffel Salat Deluxe wisst ihr, dass ich eine Schwäche für lila Essen habe 🙂 ! Als ich dann letzte Woche lilafarbenen Karfiol entdeckt habe, musste ich den natürlich einpacken. Doch eigentlich geht es in diesem Beitrag überhaupt nicht um die Farbe des Karfiols, unseren deutschen Freunden auch bekannt als Blumenkohl, sondern vielmehr um Karfiol als Ersatz für herkömmlichen Reis. 
Ich habe das nun schon ein paar Mal gemacht und muss sagen, dass ich begeistert bin. Hä? Reis als Karfiol? Ja genau! Man zerkleinert den rohen Karfiol und brät ihn dann mit klein geschnittenen Zwiebeln, Knoblauch in ein wenig Kokosfett an. Das Aroma ist fantastisch und doch irgendwie so neutral, dass man es mit allem möglichem kombinieren kann. Für mich definitiv eine fantastische Alternative zu Reis und generell eine tolle Möglichkeit Karfiol ‚mal anders‘ zu essen.

lila-blumenkohl

Zutaten für zwei Portionen Karfiol-Kale Salat:
(Zubereitungszeit circa 40 Minuten)

400g Karfiol (Blumenkohl) – die Farbe des Karfiols ist natürlich egal
eine Zwiebel
zwei Knoblauchzehen
ein halber Kohlkopf
eine Süßkartoffel
Kokosfett, Salz, Pfeffer
optional: 200 g Cocktailtomaten, Salatgurke, frische Kräuter

für das Avocado Dressing brauchst du:
eine Avocado
frische Kräuter
Salz, Pfeffer
100ml Mandelmilch/Kokosmilch
ein Spritzer frischer Zitronensaft

Zubereitung: Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Süßkartoffel schälen, in kleine Würfel schneiden und – ganz nach Belieben mit ein wenig Öl – in den Ofen schieben. Je nach Größe der Würfel dauert es 10-20 Minuten, bis sie innen weich und außen schön knusprig sind. Je nachdem, wie du Kohl am liebsten isst, kannst du ihn entweder roh oder warm zu dem Karfiol kombinieren. Falls du ihn lieber – so wie ich – nicht roh magst, wasche ihn einfach, schneide die Blätter in Streifen und brate sie in Kokosfett leicht an, bis sie die Konsistenz erreicht haben, die du gerne hast. Währenddessen nimmst du die Karfiol/ Blumenkohl Röschen und gibst sie in den Mixer. Jedoch nur kurz mixen, damit die kleinen Karfiol Stückchen in etwa die Größe von Reis haben. Kokosfett in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel klein schneiden, Knoblauch durch die Knoblauch Presse drücken und beides einige Minuten anbraten. Immer wieder umrühren. Nun wird der zerkleinerte Karfiol hinzugefügt und ebenfalls angebraten bis er durch ist. Das dauert nur wenige Minuten. So, kommen wir zum Avocado Dressing: Einfach eine Avocado (ohne Schale versteht sich) mit den Kräutern, die gerade verwertet werden müssen, Mandel- oder Kokosmilch, Salz, ein wenig Zitronensaft und Pfeffer pürieren. Das Karfiol Gemüse abschmecken und gemeinsam mit dem Kohl, den Süßkartoffel Würfeln, dem Avocado Dressing und je nach Belieben frischen Tomaten oder Kräutern servieren. Schmeckt kalt als Salat (deshalb wunderbar als To Go Gericht geeignet) und genauso warm als Gemüse Gericht sehr lecker!

blumenkohl-rezept-vegan-2

karfiol-rezept-vegan-3

blumenkohl-rezept-vegan-4

vegan-rezept-to-go

karfiol-reis-vegan-2

Previous Post Next Post

You Might Also Like

12 Comments

  • Reply Edith 9. Februar 2016 at 10:03 am

    Schaut das lecker aus 🙂
    Je bunter desto besser!
    http://thehappyvegangirl.com

    • Reply Justine 17. Februar 2016 at 10:11 am

      Danke Edith 🙂

  • Reply Kathi 8. Februar 2016 at 1:59 pm

    Das schaut voll gut aus und klingt auch total interessant mit dem Kohl! 🙂

    lg, Kathi
    http://www.ilvieebella.com

    • Reply Justine 17. Februar 2016 at 10:11 am

      Dankeschön Kathi! 🙂

  • Reply healthylena 8. Februar 2016 at 8:37 am

    Wow das mit dem Karfiol klingt ja echt spannend! Ich liebe buntes Essen ebenfalls, das Auge isst ja auch bekanntlich mit 😉

    Liebe Grüße
    Lena | http://www.healthylena.de

    • Reply Justine 8. Februar 2016 at 10:44 am

      Das finde ich auch! 🙂

  • Reply dolcepetite 7. Februar 2016 at 1:34 pm

    Liebe Justine, genau solche Farben muss Essen haben! 🙂

    • Reply Justine 8. Februar 2016 at 10:40 am

      Das denke ich auch 🙂

  • Reply Leonie 7. Februar 2016 at 10:42 am

    Das sieht fantastisch aus! Ich habe mich auch schon einmal an einem ähnlichen Gericht versucht, aber meines ist mir damals leider nicht so gut gelungen. Ich werde deine Anleitung beim nächsten Mal beherzigen. 😉 Diese Avocadocreme hört sich übrigens auch wirklich total lecker an!
    Liebe Grüße
    Leonie von glowing

    • Reply Justine 8. Februar 2016 at 10:39 am

      Dankeschön 🙂 Ja mache das, ich freue mich über Feedback!

  • Reply Anna 7. Februar 2016 at 9:40 am

    Hallo liebe Justine,

    ich teile deine Schwäche für buntes Essen. Herrlich! Lila Blumenkohl habe ich ehrlich gesagt noch nirgends entdeckt. Ich werde meine Augen offen halten!

    Ganz liebe Grüße,

    Anna

    • Reply Justine 8. Februar 2016 at 10:39 am

      Dankeschön 🙂 Den gibt es auch nur gaaaanz selten!

    Kommentar verfassen