Backen, Coconut, Food, Rezepte: Süß

Köstliche Nougat-Coco-Berry-Tartes: 0% Gluten, Soja, Zucker, Weizen

Nachdem meine Mini Guglhups so wahnsinnig gut bei euch ankamen, habe ich nun dieses, ganz besonders köstliche und doch simple Rezept für euch kreiert. Es ist sozusagen das Guglhupf-Rezept in High-End-Nougat-Coco-Berry Variante. Ich glaube, das ist das leckerste Gesunde, was ich je gebacken habe. SO GUT. Ihr solltet keine Minute länger als nötig damit verbringen die Fotos anzusehen, sofort zum Supermarkt rennen und die Zutaten für diese Teilchen einkaufen! Let’s go! 🙂

DSC_0853

Zutaten für 10-12 Mini-Tartes

Zutaten für den Teig:
400g Datteln
400g Apfelmus
5 gehäufte Teelöffel Kakao
80g Kichererbsenmehl
150g gemahlene Haselnüsse
5 Esslöffel Kokosöl
eine Handvoll Kakaonibs (am besten Rohkostqualität)

Zutaten für die Nougatcreme:
2-3 gehäufte Esslöffel Nussmus (ich empfehle Cashew- oder Haselnussmus)
ein Teelöffel Kakao
ein wenig Dattelsirup (oder das Süßungsmittel, das du gerne verwendest)

Du brauchst außerdem:
Obst deiner Wahl (ich habe Johannisbeeren und Kirschen verwendet)
circa 200g Kokosjoghurt (vegan, ohne zugesetztem Zucker)

Zubereitung:
Mixe zuerst die Datteln mit dem Apfelmus, bis eine feine Masse entsteht. Füge nun alle anderen Zutaten (bis auf die Kakaonibs) für den Teig hinzu und mixe nochmal kräftig durch. Nun füge auch die Kakaonibs hinzu. Heize den Ofen auf 170 Grad Umluft vor.
Fülle den Teig in kleine Tarteförmchen. Vorher einfetten nicht vergessen. Außerdem ist es wichtig, den Teig wirklich gut zu verteilen und in der Mitte eine Mulde zu lassen, um den Joghurt später besser einfüllen zu können. Nun kommen die Tartes für 50 Minuten in den Ofen. Unbedingt mit Alufolie bedecken.
Nach 50 Minuten herausholen und gut abkühlen lassen. Währenddessen die Zutaten für die Nougatcreme verrühren. Die Tartes werden dünn mit der Nougatcreme bestrichen. Dann den Joghurt in die Tartes füllen und mit Beeren verzieren. Genieeeeßen!

DSC_0856

DSC_0842

DSC_0802

 

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply REPAIR DAY VS. BLACK FRIDAY – JAN 'N JUNE 25. November 2016 at 4:26 pm

    […] the season of baking for Christmas with the „Nougat-Coco-Berry-Tartes“ from the blog „Justine kept calm and went […]

  • Reply Kathi Theconstantefforts 12. Juli 2016 at 5:34 pm

    Mhh mit Kichererbsenmehl habe ich bisher gar keine guten Erfahrungen gemacht – ich mag den Geschmack einfach gar nicht. Aber mit Reismehl müssten deine Tartes ja auch funktionieren. Und man muss definitiv Zeit damit verbringen deine Bilder anzugucken, die sind echt super schön!

    Liebe Grüße
    Kathi
    The constant efforts

  • Reply Marie 12. Juli 2016 at 8:20 am

    Das ist mal ein tolles Rezept !! Sieht fantastisch aus 🙂

  • Kommentar verfassen