Food, Lunch, Rezepte: Salzig, Suppe

Ein unterschätztes Gemüse: Cremige Blumenkohlsuppe mit dreierlei Toppings

Heute soll es mal wieder ein Süpplein sein. Ich liebe super-cremige, sättigende Gemüsesuppen und genau von dieser Sorte ist auch die Blumenkohl bzw. Karfiolsuppe, die ich euch hier präsentiere. Sie ist schnell gemacht und mit beliebigen Toppings kombinierbar.

PS: Der wunderhübsche, dunkelblaue Topf ist aus der Aromapot Serie von Riess. Ihr wisst, ich verwende die Riess-Töpfe so gerne, weil sie nicht nur nachhaltig und fair produziert werden, sondern auch weil man mit Emaille richtig gut kochen kann. Die Töpfe werden sehr schnell heiß und speichern die Hitze länger. 

Zutaten für einen seeehr großen Topf Suppe:

800g frischer Blumenkohl
700-800ml Gemüsebrühe
5 kleine Kartoffeln
4-5 Knoblauchzehen
eine Zitrone
250ml Kokosmilch
1 (große) rote Zwiebel
Olivenöl
Kokosöl
Salz, Pfeffer

als Topping:
gebratener Blumenkohl, frische Kräuter, Popcorn oder Kichererbsen 

Zubereitung:
Bereite die Kartoffeln im Dampfgarer zu oder koche sie in heißem Wasser bis sie durch sind. Heize den Ofen auf etwa 200 Grad vor. Schneide den Blumenkohl ein paar Mal durch. Schneide zwei Knoblauchzehen in ganz kleine Stücke und vermische sie mit zwei EL Olivenöl. Verteile den Blumenkohl auf einem Blech im Ofen und pinsle ihn mit dem Öl-Gemisch ein. Es dauert etwa 15-20 Minuten bis der Blumenkohl durch ist. Schau hin und wieder nach und überprüfe, dass er nicht verbrennt. Wenn du dich entscheidest, Kichererbsen als Topping zu verwenden, würde ich diese bereits gleichzeitig mit dem Blumenkohl auf einem Blech verteilen und im Ofen rösten. Schneide die restlichen Knoblauchzehen und die Zwiebel an und brate sie in Kokosöl an. Sobald der Blumenkohl fertig ist, kannst du ihn mit den geschälten, gekochten Kartoffeln, Gemüsebrühe, dem Zwiebel Knoblauch-Gemisch und Kokosmilch pürieren/mixen bis die Suppe eine ganz feine, cremige Konsistenz erhält. Füge nun noch frischen Zitronensaft hinzu und schmecke mit Salz und Pfeffer ab.
Als Topping kannst du frisches Popcorn, die gerösteten Kichererbsenoder einfach ein paar Kräuter verwenden, ganz nach Belieben. Lass es dir schmecken!

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply cookiesulrike 10. März 2017 at 8:08 am

    Liebe Justine,

    ich mag die Riess Töpfe auch so gerne. Nicht nur, dass sie nachhaltig produziert sind, sie sehen in ihren Pastelltönen auch einfach super hübsch aus und lassen jedes Foodblogger Herz höher schlagen.

    Liebst,
    Ulli

  • Kommentar verfassen