Food, Lunch, Quinoa, Rezepte: Salzig

Lunch Bowl: Quinoa meets geschmorte Paprika, Kirschtomaten, Kräuter und Hanfsamen

Bei mir gibt’s fast jeden Tag eine Bowl zu Mittag. Da werfe ich allerlei Gemüse, ein bisschen Salat, Kräuter und/oder Jungspinat, Hülsenfrüchte, Quinoa oder glutenfreie Nudeln (meine Top 5 glutenfreien Pasta-Alternativen findest du hier) und ein paar Superfoods zusammen und fühle mich, als hätte ich ein kleines Buffet geplündert. Ich liebe Buffets, weil man da von vielen verschiedenen Speisen eine kleine Portion nehmen und dann wild miteinander kombinieren kann. Heute gibt’s eine einfache, gesunde Quinoa-Bowl mit geschmorten Paprika, Tomaten, Hanfsamen und frischem Grünzeug für euch. Warum Hanfsamen so gesund sind, könnt ihr bspw. hier nachlesen.

Quinoa Bowl mit geschmorten Paprika
Die Zutaten genügen für zwei große Portionen
Write a review
Print
Ingredients
  1. 2 große rote/orangene Paprika oder mehrere Spitzpaprika
  2. 180-200g Quinoa
  3. 300g Kirschtomaten oder mehr
  4. 2 Handvoll Rucola oder Ähnliches
  5. frische Kräuter deiner Wahl (ich habe Basilikum, Petersilie und Koriander verwendet)
  6. 1-2 Esslöffel Hanfsamen
  7. 1 rote Zwiebel
  8. 3-4 Knoblauchzehen
  9. 1 EL Kokosöl
  10. Salz, Pfeffer
  11. opt: getrocknete Kräutermischung
  12. opt: ein EL Leinöl
Instructions
  1. Erhitze Wasser für das Quinoa und heize den Ofen auf 180 Grad vor.
  2. Lege die Paprika für etwa 15-20 Minuten in den Ofen.
  3. Gib das Quinoa in das Wasser und lass es etwa 12 Minuten köcheln.
  4. Erhitze Kokosöl in einer Pfanne. Schäle Zwiebeln und Koblauchzehen und brate beides wenige Minuten an.
  5. Halbiere oder viertle die Kirschtoamten und füge sie zum Zwiebelgemisch hinzu. Ebenfalls kurz anbraten und dann die Platte runterdrehen und auf niedriger Stufe köcheln lassen. Füge ein wenig Salz, Pfeffer und optional getrocknete Kräuter hinzu.
  6. Nach circa 12 Minuten kannst du den Großteil des Quinoawassers abschütten und das Quinoa im Topf, bei abgedrehter Platte, noch ein wenig nachziehen lassen.
  7. Schau immer wieder, ob die Paprika bereits weich sind, wenn ja, können sie aus dem Ofen genommen werden.
  8. Entferne das innere der Paprika und schneide die Paprika in kleine Stücke.
  9. Wenn dir das Tomatengemüse nicht saucig genug ist, kannst du noch einen Schuss ungesüßte Pflanzenmilch hinzufügen.
  10. Nun geht es schon ans anrichten. Verteile alles auf zwei Bowls, füge frische Kräuter, Rucola und Hanfsamen hinzu und schmecke mit Salz und Pfeffer ab. Außerdem kannst du noch Leinöl hinzufügen, das sich positiv auf deinen Cholesterinspiegel, deine Darmflora und deinen Omega-3 Haushalt auswirkt.
Justine kept calm & went vegan http://justinekeptcalmandwentvegan.com/

Previous Post Next Post

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Christl Moebius 10. Juni 2017 at 10:44 am

    Großes Kompliment für die hervorragenden Fotos auf deiner Seite. Essen ist bekanntlich nicht leicht zum photographieren, toll gemacht. Weiter so, danke Christl

    • Reply Justine 13. Juni 2017 at 10:34 pm

      Liebe Christl, ich freue mich riesig über deine lieben Worte. Danke vielmals 🙂 & sehr gerne! Alles Liebe, Justine

  • Reply Franz 7. Juni 2017 at 11:09 am

    Das sieht ja lecker aus

  • Kommentar verfassen