Backen, Food, Rezepte: Süß

Sommerlicher, veganer Himbeerkuchen: 0% Zucker, Gluten, Weizen – 100% köööööstlich

Seiner Kreativität eine Art Ausdruck zu verleihen ist unheimlich wichtig. Egal ob man sich als besonders künstlicher veranlagt sieht oder nicht. Sich kreativ zu verwirklichen tut so gut und dabei ist es völlig egal wie man es tut. Ob beim töpfern, malen, zeichnen, gärtnern, basteln, schnitzen, musizieren, schreiben, kochen, backen oder eben beim Foodstyling. Immer wieder wird mir klar, dass es eigentlich eine Form von Kunst ist Obst und Gemüse zu drapieren, sodass es eben auch für’s Auge ein Schmaus ist! Das ist beispielsweise eine der Möglichkeiten die ich bewusst und unbewusst nutze kreativ zu sein. Diesmal bin ich besonders zufrieden mit dem Ergebnis. Wie findet ihr die Fotos? Ihr könnt mir glauben, ich war so happy als ich endlich alle Fotos vom Kuchen in der Tasche hatte und ein Stück rausschneiden konnte. Das wurde dann erstmal verputzt und dann weiter geshootet!

Sommerlicher Himbeerkuchen
Zutaten für eine runde Kuchenform mit dem Durchmesser 20cm
Write a review
Print
Ingredients
  1. 150g gemahlene Mandeln
  2. 360g Apfelmus
  3. 4EL pflanzlicher Joghurt
  4. 300g weiche Datteln
  5. 2 leicht gehäufte TL Backpulver
  6. 2 leicht gehäufte TL Flohsamenschalen (gemahlene(!!) Flohsamenschalen - gibt's im Reformhaus und Biomarkt)
  7. 160g Mandelmehl
  8. 6EL Kokosöl
  9. 230g Himbeeren (oder mehr)
  10. als Topping: einige EL Joghurt, Früchte deiner Wahl und opt. Süßungsmittel (bspw. Ahornsirup oder Dattelsauce aus pürierten Datteln mit Wasser)
Instructions
  1. Heize den Ofen auf 175 Grad (Umluft) vor.
  2. Püriere die Datteln. Falls sie nicht ideal weich sind, lege sie einfach für etwa 20 Minuten in Wasser ein. Schütte das Wasser ab und püriere sie danach.
  3. Vermische nun alle Zutaten (bis auf die Himbeeren) miteinander.
  4. Lege die Form mit Backpapier aus und fülle den Teig hinein.
  5. Drücke nun die Himbeeren gleichmäßig in den Teig hinein. Ein paar Himbeeren kannst du auch oben auf den Teig drücken. Bei mir war der Teig etwa 3 oder 3,5cm hoch. Er sollte nicht höher werden.
  6. Befestige Alufolie um die Kuchenform und lass den Kuchen nun für etwa 80 Minuten bei 170-175 Grad Umluft im Ofen
Notes
  1. Falls du keine runde Springform mit diesen Maßen hast, achte einfach darauf, dass egal welche Form du hast, der Teig nicht zu hoch in der Form ist. Bei mir waren es etwa 3,0 -3,5cm. Alternativ kannst du auch Himbeer-Muffins machen, da kann man den Teig auch höher hineingeben.
  2. Verwende keine ganz harten Datteln, diese eignen sich nicht. Ich habe diesmal kleine, hellere Datteln und keine Medjool Datteln verwendet. Zum einen weil sie günstiger sind und zum anderen, weil ich nicht wollte, dass sich der Kuchen zu stark dunkel verfärbt!
Justine kept calm & went vegan http://justinekeptcalmandwentvegan.com/

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Jesse Gabriel 17. August 2017 at 5:58 pm

    Hey!
    Bin ja eigentlich so gar kein Kuchenesser aber bei dem könnte ich echt schwach werden, werde ihn auf jeden Fall nach backen!
    Sieht echt traumhaft aus.
    Viele Grüße sendet
    Jesse Gabriel

    • Reply Justine 23. August 2017 at 9:34 am

      Hi Jesse, ich verspreche dir, den wirst du lieben 🙂 Danke dir! Ganz liebe Grüße, Justine

  • Reply Löwenherzvegan 17. August 2017 at 9:15 am

    Hey 🙂 Das sieht total lecker aus 🙂 Und tolle Fotos !!!

    LG

    loewenherzvegan.wordpress.com

    • Reply Justine 23. August 2017 at 9:33 am

      Hi Löwenherz, vielen Dank für dein positives Feedback 🙂 Alles Liebe, Justine

    Kommentar verfassen