Food, Restaurant Review

Vegan Foodguide Budapest – 9 Restaurants & Cafés von Raw Vegan bis Burger

Wie ihr wisst, waren Alex und ich im August auf einem Roadtrip. Unser erster Stop war Budapest, dann ging es weiter nach Kroatien und Triest. Aber keine Sorge, im August Life Update werde ich alles ganz detailliert berichten. Vorab gibt es schon einmal einen Budapest Foodguide für euch. Denn Budapest ist das vegane Paradies schlechthin! Hier gibt’s unfassbar viel köstliches und vor allem günstiges veganes Essen! Das war mit Sicherheit nicht das letzte Mal, dass Alex und ich in Budpapest die veganen Läden unsicher gemacht haben! Hinweis: Die Öffnungszeiten stimmen aktuell, bitte schaue aber nach, bevor Du Dich auf den Weg machst.

Noch eine Anmerkung: Wir sind ja vor allem Preise in Wien gewöhnt und im Vergleich dazu ist Budapest wirklich seeehr günstig. Wenn man die Preise mit Berlin vergleicht schaut es natürlich wieder ein wenig anders aus!


1. Napfenyes

Name: Napfenyes
Art: Vegan
Adresse: Budapest, 1077, Rózsa u. 39, 1077
Geöffnet: Mo-So: 12:00-22:30
Specials: Pizza, ungarische Spezialitäten, Kuchen, Torten, Asiatische Gerichte, kein Kaffee und Alkohol
Ambiente: nett, freundlich, aber nichts allzu besonderes
Preise: günstig! Beispiel: Ein großer Casear Salad, eien Hauptspeise, zweimal frisch gepresster Saft, zweimal Wasser, zweimal Kuchen und eine Nachspeise zusammen 27€.

Fazit: Wir waren hier gleich zweimal während unserer Zeit in Budapest und ich kann euch sagen, es ist soo lecker dort! Es gibt hier alles von Pizza, über glutenfreie Speisen, bis hin zu Gyros, Juices, zuckerfreien Kuchen und typisch ungarischen Desserts. Mein absoluter Favorit war die französische Zwiebelsuppe! Einfach köstlich! Nur die zuckerfreien Kuchen haben mir nicht soo gut geschmeckt.


Ergänzung: Ich habe von einer lieben Leserin erfahren, dass es sogar noch ein zweites Napfenyes in Budapest gibt, das schöner, etwas chicer und zentraler sein soll, als das eben erwähnte Lokal. Das hat einen anderen Namen, gehört aber zu Napfenyes:

2. Sunshine Restaurant And Confectionery:

Budapest, Ferenciek tere 2, 1053 Ungarn, Öffnungszeiten Mo-So: 12:00-22:00

3. Naspolya Nassolda

Name: Naspolya Nassolda
Art: Vegan
Adresse: Budapest, 1061, Káldy Gyula u. 7, 1061 Ungarn
Geöffnet: Mo-Sa 10:00-20:00, So: 9:30-20:00
Specials: Café und Kuche, alles roh
Ambiente: gemütlich, Café
Preise: Fair und recht günstig, ein Beispiel: ein Kaffee Latte, drei rohvegane Kuchen und ein Cappuccino haben zusammen 15€ gekostet.

Fazit: Hier kann man entspannt sitzen, lesen und einfach genießen. Die Auswahl ist ziemlich klein, aber fein. Alle Speisen sind rohvegan. Es gibt verschiedene vegane Milchsorten und als Süßungsmittel gibt’s Kokosblütenzucker, was ich klasse finde. Die Kuchen waren richtig lecker, aber ich habe auch schon bessere rohvegane Kuchen gegessen, muss ich ehrlich sagen. 

4. Wonder Juice

Name: Wonder Juice
Art: Vegan
Adresse: 1114 Budapest, Kemenes u.4.
Ambiente: Snackbar, Juicebar
Preise: Fair und günstig! Ein coldpressed Juice kostet nur 3€.

Fazit: Ich hatte einen roten mit Acaibeeren, den ich richtig lecker fand. Das Lokal ist winzig und sehr süß eingerichtet.

5. Vegan Love

Name: Vegan Love
Art: Vegan
Adresse: Bartok Bela ut 9, 1114 Budapest
Geöffnet: Mo-Sa: 11:00-20:00, So: 12:00-20:00
Specials: Burger, Hot Dogs
Ambiente: Bistro
Preise: Günstig! Ein Burger kostet zum Beispiel ca 5€

Fazit: Der Süßkartoffelburger mit Guacamole ist der beste Burger, den ich je gegessen habe! Die Burger sind kreativ, saftig und einfach mal was anderes. Schön finde ich, dass es auch glutenfreie Buns gibt und kompostierbares „Plastik“ verwendet wird.

6. Vega City

Name: Vega City
Art: Vegan
Adresse: Budapest, 1053, Múzeum krt. 23, 1053 Ungarn
Geöffnet: Mo-Fr: 9:00-19:00
Specials: Smoothies, ToGo, Zusammenstellen am Buffet und Salatbuffet möglich, Nachspeisen, indische Specials, Burger, Gyros
Ambiente: Selbstbedienung, Fast Food, To-Go
Preise: Sehr günstig! Wir haben für einmal Gemüse mit Quinoa, eine kleine Portion Gyros, Papadam, Salatteller mit griechischem Salat und Cashewkäsebratling, zweimal Wasser und zwei Smoothies etwa 13€ bezahlt!

Fazit: Hier finde ich das Essen lecker, aber nicht ganz so lecker wie bei Napfenyes. Das Gyros war fantastisch und auch den griechischen Salat fand ich klasse. Es geht alles super schnell, weil das Essen schon fertig ist. Ich mag die Vielfalt von verschiedensten Speisen und dass es sozusagen wie ein Buffet aufgebaut ist. Es gibt auch einige glutenfreie Möglichkeiten.

7. Slow Foodiez

Name: Slow Foodiez
Art: Vegetarisch/Vegan
Adresse: Budapest, Szondi utca 11, 1067 Ungarn
Geöffnet: Di-So: 10:00-20:00
Specials: Kuchen, Snacks, lecker vegan/rohvegane Haupt- und Süßspeisen
Ambiente: Gemütlich, verspielt-rusikal
Preise: Günstig! Beispiel: Ein Kakao, ein Kaffee, eine Limonade, ein Juice, einmal Crépes, einmal French Toasts, einmal Früchte, einmal Zoodles, einmal Risotto und zwei Vorspeisen haben nur 34€ gekostet!

Fazit: Die Crépes und der French Toast waren sooo köstlich! Wir waren einen halben Tag dort und haben Kaffee getrunken und zu Abend gegessen. Auch das Abendessen war gut, aber Crépe und Frenchtoast mit Früchten fand ich viel besser! 

8 und 9

Zwei Lokale, die wir unbedingt besuchen wollten, es aber nicht mehr geschafft haben, sind diese hier:


Name: Veggie Raw Vegan Bistro
Art: Vegetarisch/vegan
Adresse: Budapest, Szondi utca 11, 1054 Budapest
Geöffnet: Mo-Sa: 11:30-20:00 
Specials: Kuchen, Snacks
Ambiente: sehr einfach


Name: Csendes M 
Art: Vegan
Adresse: 1053 Egyetem tér 5 (Henszlmann Imre u. 1.)
Geöffnet: Mo-Fr: 11:00-21:00
Ambiente: Bistro & Café


 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Petra 26. August 2017 at 10:29 am

    Auch ich war letztes Jahr von der Stadt und der veganen Auswahl in Budapest begeistert! Im Napfenyes habe ich die besten Krautrouladen meines Lebens gegessen. Vielleicht sollte man noch erwähnen, dass es dort weder Alkohol noch Kaffee (nur Getreide“kaffee“) oder schwarze Tees (nur Kräutertees) gibt, also nichts, was eine aufputschende Wirkung haben könnte. Das Napfenyes gibt es übrigens zweimal, wobei das am Ferenciek tere 2 wesentlich größer, zentraler und schöner ist, als das in dem ihr wart.
    Bin schon total gespannt auf deine Eindrücke von Triest!

    • Reply Justine 29. August 2017 at 12:12 pm

      Hi Petra, ooooh gut zu wissen 🙂 Das ergänze ich.
      Ich weiß wie begeistert ihr von Budapest wart, das war einer der Gründe warum wir gefahren sind 🙂
      Alles Liebe, Justine
      PS: Eindrücke von Triest kommen noch diese Woche im August Life Update!!

    Kommentar verfassen