Eco, Food, Health Talk, Rezepte: Smoothies, Juices & Co., Rezepte: Süß

Hausmittel gegen Erkältung No. 1: Ingwer-Kurkuma-Shots

Ingwer-Shots sind die Möglichkeit schlechthin, dein Immunsystem zu stärken und einer Erkältung oder Schlimmerem vorzubeugen. Und falls es dich schon erwischt hat, wirst du mit Ingwer-Kurkuma-Zitronen-Shots mit Sicherheit schneller wieder fit. Wenn dir die Shots zu intensiv sind, kannst du auch einfach mit Wasser aufgießen und in Nullkommanix eine Ingwer-Kurkuma-Limonade daraus machen.

Ingwer-Kurkuma-Shots
Write a review
Print
Ingredients
  1. Ein Stück Ingwer (circa 2x2x4 cm groß)
  2. 4 Kurkumawurzeln (oder alternativ Kurkumapulver oder Kurkuma-Tee verwenden)
  3. 3-4 Zitronen (je nach Größe)
  4. eine Prise fein gemahlener Pfeffer
  5. optional: eine Orange, Süßungsmittel (zB. Agavendicksaft)
Instructions
  1. Bring etwa 200ml Wasser in einem Topf zum kochen. Schneide die Kurkumawurzeln in kleine Stücke und gib sie in den Topf. Lass die Wurzeln ein paar Minuten köcheln und dann 10 Minuten nachziehen. Du kannst alternativ auch Kurkuma-Tee aufkochen. Falls du Kurkumapulver verwendest, fällt dieser Schritt natürlich weg.
  2. Schäle den Ingwer. Optional kannst du die Schale auch dran lassen. Mixe ihn im Mixer mit 100ml Wasser. Auch der Pürierstab ist eine Option.
  3. Siebe das Ingwer-Gemisch durch.
  4. Presse die Zitronen und optional die Orange aus.
  5. Gieße die Kurkumawurzeln ab und mische das Kurkumawurzel-Wasser mit dem Rest zusammen. Gieße auf 400ml mit Wasser auf.
  6. Optional kannst du den Shot noch mit Agavendicksaft süßen. Ich empfehle aber die Hardcorevariante ohne Süße!
  7. Deine 4 Shots sind fertig! Bewahre sie im Kühlschrank auf und trinke am besten jeden Tag einen!
Notes
  1. Ich verwende normalerweise immer Bio-Produkte, erwähne es aber nicht extra. Bei diesem Rezept möchte ich jedoch betonen, wie wichtig es ist, Bio-Produkte zu verwenden.
  2. Du kannst das Rezept nach Belieben verändern und einfach mehr oder weniger Ingwer oder Kurkuma nehmen. Ich mache die Shots meistens nach Gefühl.
Justine kept calm & went vegan http://justinekeptcalmandwentvegan.com/

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply patterness 28. November 2017 at 7:09 am

    Ui das klingt ja wirklich gut! Ich nehme bei Erkältungen immer Curcumin-Kapseln von vitaminexpress.org/curcumin-royal-kapseln, das ist der Wirkstoff von Kurkuma. Das hilft mir super, um schnell wieder gesund zu werden. Die Shots werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren!

  • Reply franzislowsdown 24. November 2017 at 10:10 am

    wir schwören in unserer WG auf ein GLas Ingwer Zitronen wasser in der Früh, das ist aber immer mega die sauerei.. wird auf jeden fall ausprobiert! Was für eine klasse idee und perfekt für die kalte zeit!

    xx Franzi
    https://unpetitsourireslowsdown.wordpress.com/

  • Reply katizza 22. November 2017 at 8:44 pm

    das rezept klingt total gut!!! meine frage ist nur, wieviel kurkumaPULVER verwende ich anstatt der wurzel? bzw wo bekommt man die wurzel bzw den tee??

    • Reply Justine 22. November 2017 at 8:52 pm

      danke dir 🙂 Also die Kurkumawurzel gibt’s bei denns und vielen einigen anderen Supermärkten in der Obst und Gemüseabteilung. Den Tee und auch das Pulver habe ich bspw. von Sonnentor. Das Pulver gebe ich nach Gefühl hinzu. Ich empfehle zwischen 1/2 und einem TL für die vier Shots. 🙂 Ganz liebe Grüße, Justine

      • Reply katizza 22. November 2017 at 9:02 pm

        vielen lieben dank justine!!!

  • Reply laurafruitfairy 22. November 2017 at 9:39 am

    Ich esse jeden Tag ein Stück Ingwer zur Vorbeugung. Dein Rezept klingt aber wirklich lecker, deswegen werde ich es mal probieren! Danke!

    • Reply Justine 22. November 2017 at 10:47 am

      Haha Laura, deine #gingerchallenge ist doch bereits allseits bekannt!! Ich habe es auch schon ein paar Mal ausprobiert und finde es echt, sagen wir mal scharf und wagemutig 😉 Tut aber auf jeden Fall gut!! Danke für die Idee. Von alleine wäre ich nie darauf gekommen, einfach so ein Stück Ingwer zu essen 😉

  • Reply Anniiitschka 22. November 2017 at 8:29 am

    Danke fürs Rezept! Mich hat’s zwar (noch) nicht erwischt, aber ich werde den Tipp mal meinem Bruder geben 😉

    Liebe Grüße
    Anne

    • Reply Justine 22. November 2017 at 10:45 am

      Liebe Anne, na Gott sei Dank 🙂 ja mach das, es wrd ihm bestimmt helfen! Alles Liebe, Justine

    Kommentar verfassen