Christmas, Food, Rezepte: Süß

Köstliche Vegane Lebkuchentaler mit Dattel-Vanille-Füllung (zuckerfrei, glutenfrei)

Ich sag’s euch, dieser Einleitungstext hat nur einen einzigen Zweck: euch zu überzeugen, diese übergalaktisch köstlichen veganen Lebkuchentaler nachzubacken. Wenn hier von backen überhaupt die Rede sein kann, denn es handelt sich um rohvegane Plätzchen, die in 20 min fix und fertig hergestellt sind! Es ist nämlich so, dass ich nun seit 3 Wochen komplett zuckerfrei (also auch kein Agavendicksaft, Kokosblütenzucker usw.) lebe aber nicht im Sinn habe, die Weihnachtszeit an mir vorbeiziehen zu lassen, ohne Plätzchen und Lebkuchen zu essen. Somit habe ich beides vereint und zuckerfreie, glutenfreie, vegane und absolut himmlische Lebkuchentaler kreiert. Wenn ihr euch denkt, das sind doch nur trockene Energyballs in gepresster Form mit ’ner Creme dazwischen, habt ihr euch geschnitten. Diese Lebkuchentaler schmecken wie saftiger Lebkuchenteig kombiniert mit Vanille-Karamell-Dip, beides zusammen: wie von einer anderen Welt. Vielleicht vom Plätzchen-Planeten, wer weiß. Die süßen Teilchen bestehen, wie könnte es anders sein, vor allem aus Nüssen, Gewürzen und Datteln. Datteln und Früchte darf ich in meiner zuckerfreien Zeit natürlich essen. 
Nun, dann kommen wir zum wesentlichen: ihr müsst diese ‚Plätzchen‘ einfach nachmachen. Sie versüßen euch eure Vorweihnachtszeit ohne eurem Körper zu schaden, zerschmelzen auf der Zunge und sind ganz nebenbei ein gesunder Snack, denn sättigen tun diese Dattel-Nuss-Bomben natürlich auch. Das rechtfertigt dann bestimmt auch den Preis. Denn die Zutaten für diese Lebkuchen sind schon ein wenig preisintensiver als Plätzchen die aus Mehl, Zucker und veganer Butter bestehen. Ist ja klar. Man kann aber eben auch nicht so viel davon auf einmal essen. Was ich gut finde, denn somit haben wir länger was davon als nur ein, zwei Tage. Diese Lebkuchen-Plätzchen sind eine wahre Gaumenfreude und ich kann nicht garantieren, ob deine Geschmacksnerven dir jemals verzeihen können, wenn sie nicht in deren Genuss kommen. So, over and out, Fotos anschauen, nachmachen und genieeeeßen. 

Rohvegane Lebkuchentaler mit Dattel-Vanille-Füllung
Write a review
Print
Ingredients
  1. 300g Datteln
  2. 70g gemahlene Walnüsse
  3. 70g gemahlene Haselnüsse
  4. 1TL Zimt
  5. 1TL gemahlene Vanille
  6. 2-3 gehäufte EL Kakao
  7. 1 Stück frischer, geschälter Ingwer (circa 1x1x1cm)
  8. 2TL Lebkuchengewürz (besteht aus Zimt, Muskatnuss, Koriander, Gewürznelken, Ingwer, Fenchel, Piment, Anis, Sternanis, Pfeffer, Cardamom - diese Gewürze können natürlich auch einzeln hinzugefügt werden)
  9. Für die Füllung: 2 gehäufte EL Cashewnüsse, 100g Datteln, 1TL gemahlene Vanille, etwa 80ml Wasser, ein Schuss Pflanzenmilch, optional: 1EL Cashewmus
Instructions
  1. Mixe/püriere die Zutaten für den Teig. Der Teig sollte nicht zu weich sein. Optional können noch gemahlene Nüsse hinzugefügt werden.
  2. Stelle den Teig kurz ihn in die Gefriertruhe.
  3. Mixe/püriere nun die Zutaten für die Füllung, bis eine feine Masse entsteht. Die Füllung darf nicht zu flüssig sein. Füge also optional noch Datteln, Nüsse oder Nussmus hinzu.
  4. Nimm nun den Teig und rolle ihn etwa 7mm dick aus. Wenn der Teig zu weich ist, kannst du ihn nochmal kurz in die Gefriertruhe geben und/oder Nüsse hinzufügen, bevor ausgestochen wird.
  5. Stich nun Kreise mit etwa 4-5cm Durchmesser aus. Bestreiche die Kreise mit der Dattelcreme und gib einen weiteren Taler als Deckel obendrauf.
  6. Im Kühlschrank lagern.
Justine kept calm & went vegan http://justinekeptcalmandwentvegan.com/

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply Green Christmas: Vegane Plätzchenrezepte | multiperspektiv 15. Dezember 2017 at 7:40 am

    […] das Rezept bin ich beim Blog Justine kept calm & went vegan gestoßen. Die Plätzchen sind eher wie Energyballs in Plätzchenform, machen daher auch richtig […]

  • Reply Jaimie 1. Dezember 2017 at 11:21 am

    Hey Justine,
    Habe gerade das Rezept ausprobiert, nachdem ich es mir seit Tagen vorgenommen hatte. Und ich war wirklich extrem positiv überrascht!! Vor allem die Vanillecreme ist echt der Wahnsinn. Musste mich beim Zubereiten beherrschen, die Creme nicht gleich aufzuessen.
    Danke für dieses tolle Rezept!

    Jaimie

    • Reply Justine 1. Dezember 2017 at 7:30 pm

      Liebe Jaimie, ooh wie toll! Freut mich riesig 🙂 Lass sie dir schmecken! Alles Liebe, Justine

  • Reply Lary 30. November 2017 at 11:08 am

    Ohh das hört sich ja super an! Ich glaube das werde ich mal versuchen. Bin sehr gespannt wie es schmeckt. 🙂

    • Reply Justine 30. November 2017 at 6:29 pm

      Danke dir liebe Lary 🙂 Jaaa, unbedingt ausprobieren!! Schmeckt so gut. Ganz liebe Grüße, Justine

    Kommentar verfassen