Herzhafte, vegane Rezepte, Pizza, Rezepte, Sommer

Mini Veggie-Lovers Sommer Pizzen [vegan, glutenfrei]

Ihr wisst ja, wie sehr ich gesündere und auch gerne ausgefallene Alternativen zu normaler Weizenpizza liebe. In der Pizza-Kategorie auf dem Blog findet ihr deshalb Pizza, die aus Brokkoli gemacht wird, Teig, der aus gemixtem Quinoa besteht, Kartoffelpizza und vieles mehr. Echte Italiener schütteln wahrscheinlich den Kopf und ich freu mich einen Ast, dass Pizza so vielseitig sein kann. Dieses Jahr will ich auch endlich noch Pizza-Base aus Karfiol (Blumenkohl) machen. Das soll so lecker sein! Heute habe ich einen köstlichen Teig aus Mandelmehl und Vollkornreismehl für euch. Statt Tomatensauce habe ich Frischkäse genommen und dann haufenweise gedünstetes Gemüse und frische Kräuter draufgepackt. Die Kombi ist der Wahnsinn! Die perfekte Veggie Lovers Sommer Pizza eben. Ich mag kleine Pizzen irgendwie total gerne. Die erinnern mich an diese kleinen Tiefkühlpizzen mit Käse und Spinat, die ich als Kind geliebt habe. Die könnte ich ja eigentlich auch mal veganisieren und gesündisieren.

Vorhang auf für vegane Mini-Pizzen mit allem, was der Sommer hergibt!

EAT THE SEASONS: Tomaten, Zucchini, Brokkoli und all die frischen Kräuter gibt’s gerade regional und saisonal. Ich hab fast alles an Gemüse beim Markt verkauft – unverpackt, aus der Region und in Bio-Qualität. Einige Kräuter sind aber auch direkt vom Balkon auf die Pizzen gelandet. (aktuelles Datum: 30.7.2018)

Mini Veggie-Lovers Sommer Pizzen [vegan, glutenfrei]

Die Zutaten genügen für 6 kleine Pizzen.

Zutaten
  • 150 g Kartoffelstärke
  • 100 g Mandelmehl
  • 100 g Vollkornreismehl
  • 25 ml Olivenöl
  • 20 ml Apfelessig
  • 15 g geschrotete Leinsamen
  • 1/2-1 Zucchini, je nach Größe
  • circa 150 g Brokkoli
  • 200 g Kirschtomaten
  • 200-300 g veganer Frischkäse*
  • 1-2 Handvoll frische Kräuter
  • Salz
  • 1 EL getrockneter Oregano
  • kaltgepresstes Leinöl (oder anderes Öl deiner Wahl)
  • optional: geschälte Hanfsamen
  • optional: Öl zum anbraten
Zubereitung
  1. Mische Kartoffelstärke mit Mandelmehl, Vollkornreismehl, Leinsamen, Apfelessig, etwa 240ml Wasser, Olivenöl und Salz.

  2. Den Teig gut durchnketen und kleine Pizzen formen. Am Rand sollten die Pizzen etwas dicker sein, als in der Mitte.

  3. Die Pizzen kommen für etwa 25 Minuten bei 180-200 Grad Ober und Unterhitze in den Ofen. Pass auf, dass sie nicht zu knusprig werden.

  4. Zucchini, Knoblauch, Tomaten und Brokkoli klein schneiden und mit Wasser andünsten oder in Öl anbraten.

  5. Salz und getrockneten Oregano hinzufügen.

  6. Die Pizzen aus dem Ofen holen und wenige Minuten abkühlen lassen. Sie sollen noch immer warm, aber nicht mehr heiß sein. Den Frischkäse darauf verstreichen. Das Gemüse und frische Kräuter auf den Pizzen verteilen. Mit Leinöl oder anderem Öl deiner Wahl verfeinern. Lass sie dir schmecken!

  7. Frisch schmecken die Pizzen am besten. Falls du sie doch nochmal aufwärmen willst, dann mach das am besten in einer Pfanne.

Anmerkungen

* Beim Frischkäse gibt's viele Optionen. Du kannst veganen Frischkäse kaufen (sehr lecker ist bspw. Simply V und Violife - es gibt aber echt viele Brands mittlerweile) oder du machst ihn dir ganz einfach selbst und zwar noch einem Rezept von Eat This! (einfach die Chili-Schote weglassen). Hier könnt ihr eine sehr ähnliche Anleitung in einem Video sehen. Es ist wirklich easy! Ich experimentiere übrigens gerade an einem Rezept mit Probiotikum, damit der Geschmack nochmal mehr typisch "Frischkäse" wird. Ich halte euch auf dem Laufenden! Das war leider für diesen Beitrag noch zu früh.

 

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen