Food, Süße, vegane Rezepte

Sweet Quinoa: Mandelmilch Quinoa mit Rhabarber und Kokosjoghurt

Süßes Quinoa? Ja​,​ das geht und schmeckt wahnsinnig gut. Nachdem ich euch ​hier bereits Avocado als Dessert-Zutat ​vorgestellt habe​,​ wird es Zeit​,​ euch eines meiner liebsten Süßspeisen​ Rezepte zu präsentieren: Mandelmilch​-​Quinoa. Schmeckt so gut und ​harmoniert ganz wunderbar ​mit​ den verschiedensten Früchten, Kompott und Joghurt. ​Das Gericht erinnert mich immer ein bisschen an Milchreis. Achtung: Suchtfaktor!!

süßes-quinoa-rezept

Zutaten für vier kleine bzw. – 2 große Portionen (Zubereitungszeit ca. 30 Minuten):
400g Rhabarber
200g Quinoa
400ml Mandelmilch
Kokosblütenzucker/Ahornsirup
eine Prise Zimt
300g Himbeeren
400g Kokosjoghurt (gibt es bspw. bei Denn’s oder im Veganz)

Zubereitung: Mandelmilch in einem Topf zum kochen bringen, das Quinoa, eine Prise Zimt und zwei Esslöffel Süßungsmitel hinzufügen und circa 10 Minuten köcheln lassen. Danach kurz ruhen lassen und eventuell noch einen Schuss Mandelmilch hinzufügen. Den Rhabarber waschen, in kleine Stücke schneiden und einige Minuten unter stetigem rühren “anbraten“​,​ bis ​er schön durch ist. Entweder​,​ du lässt nun das Q​u​inoa und den Rhabarber abkühlen​,​ oder du servierst es warm mit kaltem Joghurt und frischen Himbeeren. Optional: Wenn du noch ein wenig Crunch haben möchtest​,​ empfehle ich Mandelblätter zu rösten und über dein Quinoa zu streuen. Lass es dir schmecken!

dessert-vegan-zuckerfrei-glutenfrei

dessert-vegan-gesund

quinoa-recipe-vegan

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply Vanillaholica 3. März 2016 at 6:18 pm

    Ich hab auch schonmal süßen Quinoa gemacht, das is wirklich ZU GUT ! 🙂
    Und mit Rhabarber klingt das ganze auch sehr fein <3

    Liebe Grüße,
    Vivi <3
    vanillaholica.com

    • Reply Justine 8. März 2016 at 8:08 pm

      Dankeschön Vivi! 🙂

  • Reply Conny Schlögl 3. März 2016 at 5:23 pm

    Liebe Justine!
    Ich bin jetzt seit der ersten Stunde deines Blogs stille Mitleserin und vor allem von deinen Food-Posts immer sehr angetan. Ich lebe zwar nicht vegan, habe mich aber eine Zeit lang glutenfrei ernährt und lasse mich gerne von deinen herrlichen Gerichten inspirieren. Dieses werde ich sicher auch bald ausprobieren. Danke dafür und alles Liebe 🙂
    LG Conny

    • Reply Justine 7. März 2016 at 11:30 am

      Liebe Conny,

      das freut mich ja riesig!! 🙂 Dankeschön! Wir sehen uns sicher bald mal wieder an der Schule. Bussi, Justine

  • Reply Franz 3. März 2016 at 2:35 pm

    Sehr, sehr lecker.

    Mit bestem Gruß
    Franz

  • Reply Paul 3. März 2016 at 9:12 am

    Wow, ich finde den Post so schön ! Auf jeden Fall dein bisher bester Beitrag ! 🙂 Liebe Grüße

    • Reply Paul 3. März 2016 at 9:12 am

      Food-Beitrag versteht sich 😉

    • Reply Justine 8. März 2016 at 8:08 pm

      Danke Paul! 🙂

  • Reply healthylena 3. März 2016 at 9:01 am

    Quinoa liebe ich – egal ob süß oder salzig! Mit Rhabarber habe ich süßen Quinoa allerdings noch nicht ausprobiert. Freue mich so, dass der jetzt bald wieder Saison hat. Das werde ich definitiv mal austesten. 🙂

    Liebe Grüße
    Lena | http://www.healthylena.de

  • Kommentar verfassen