Food, Sommer, Süße, vegane Rezepte

Süßkartoffel mal süß! Zum Frühstück oder als Dessert mit leckeren Toppings und Sommer-Beeren

Süßkartoffel zum Frühstück? Süßkartoffel als Dessert? Whaaaat? Tja, die Süßkartoffel ist ganz einfach vielseitiger, als man denkt. Während sie sich wunderbar als Ofengemüse oder als Spaghetti-Ersatz macht, wurde bisher oft vergessen, dass sie sich auch gut als Süßspeise eignet. Kombiniert mit Pflanzenjoghurt, Nussmus, Quinoa, Beeren und Hanfsamen ergibt sie die perfekte gesunde Süßigkeit, die obendrein noch super sättigend ist. Schmeckt kalt, genauso wie warm und ist einfach mal was anderes! 

Süßkartoffel mit Quinoa, Beeren, Joghurt und Nussmus
Write a review
Print
Ingredients
  1. 2 mittelgroße Süßkartoffeln
  2. etwa 60g-80g Quinoa
  3. 250-300g frische Beeren (je mehr, desto besser)
  4. etwa 4-5EL Nussmus (ich empfehle Cashewmus oder Mandelmus)
  5. pflanzlicher Joghurt deiner Wahl
  6. 2EL Hanfsamen
  7. Pflanzenmilch
  8. gemahlene Vanille
  9. optional: Süßungsmittel deiner Wahl (ist aber eigentlich schon so süß genug!)
Instructions
  1. Ab in den Ofen mit den Süßkartoffeln. Bei 200 Grad Ober- und Unterhitze brauchen sie etwa 40-50 Minuten, bis sie schön weich sind.
  2. Währenddessen kannst du bereits Quinoa nach Packungsbeilage zubereiten, aber statt reinem Wasser halb Wasser, halb Pflanzenmilch verwenden. Falls du eine wässrige Milch, wie Reismilch verwendest, dann nimm nur Pflanzenmilch, kein Wasser. Das Quinoa abkühlen lassen und gemahlene Vanille unterrühren.
  3. Je nachdem, wie du es lieber magst, kannst du die Süßkartoffeln erst abkühlen lassen oder sofort mit den Toppings versehen. Ich finde: Je mehr Toppings, desto besser! Lass es dir schmecken.
Justine kept calm & went vegan https://justinekeptcalmandwentvegan.com/

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen