Auberginen-Pizza-Bites

Zutaten

  • circa 600 g Aubergine (bei mir waren es zwei kleine bis mittelgroße Auberginen)
  • 130-150 g Kirschtomaten
  • Polpa (passierte Tomaten)
  • Eine Handvoll Basilikum
  • 1 EL Kartoffelstärke (Kartoffelmehl)
  • 1 Knoblauchzehe
  • circa 45 g Cashewnüsse (kannst du vorher einweichen, wenn du einen eher schwachen Mixer hast)
  • 1 gehäufter EL Hefeflocken
  • Pfeffer
  • Salz
  • Kokosöl

Zubereitung

  1. Heize den Backofen auf 200 Grad Umluft vor. Schneide die Auberginen längs in circa 1 cm dicke Scheiben. Mixe den Knoblauch, die Hefeflocken, circa 80-100 ml Wasser, Salz, das Kartoffelmehl und die Cashewnüsse bis eine feine Creme entsteht. Das funktioniert übrigens auch ohne Hochleistungsmixer.

  2. Verteile 1 TL passierte Tomaten auf jeweils einem Stück Aubergine. Dann circa 2 TL Käsecreme (je nach Größe des Auberginenstücks) auf den Auberginen verteilen und glatt streichen. Mach das am besten nach Gefühl.

  3. So, jetzt kommen die Auberginen-Pizzen für 5 Minuten in den Ofen. Währenddessen kannst du die Kirschtomaten halbieren.

  4. Bepinsle die Pizzen nun ganz vorsichtig mit Kokosöl und verteile die Kirschtomaten, sowie die Hälfte des Basilikums auf den Pizzen und lasse sie weitere 25 Minuten (circa) im Ofen. Der Belag soll dann im Endeffekt so aussehen, wie auf den Fotos! Dann sind sie fertig.

  5. Mit Salz und Pfeffer würzen, die frischen Basilikumblätter darauf verteilen und heiß servieren.

Anmerkungen

Wenn du mehr Käsesauce machen willst und sie zu Nudeln und Co essen magst, dann mach sie unbedingt ohne Stärke. Der Geschmack der Kartoffelstärke verschwindet nur, weil sie im Ofen "gebacken" wird.