Go Back

Grünes Power-Pesto [vegan]

Die Zutaten genügen für ein mittelgroßes Glas Pesto. Man kann damit bspw. etwa 5-6 Portionen Pasta essen.

Zutaten

  • Etwa 60 g Grünkohl (den unteren Teil vom Stiel vor dem wiegen entfernen)
  • 30 g frische Petersilie (Gewicht mit Stiel)
  • 20 g frischer Koriander (Gewicht mit Stiel)
  • Etwa 110 g geschälte Hanfsamen (oder alternativ andere Samen/Nüsse)
  • 90 g Olivenöl
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 TL frische Thymianblättchen
  • 2-3 Knoblauchzehen (oder mehr, wenn du ein Knoblauchlover bist)
  • 1-2 leicht gehäufte EL (glutenfreie) Hefeflocken
  • optional: Salz

Zubereitung

  1. Presse die halbe Zitrone aus und schäle die Knoblauchzehen. Entferne den unteren Teil vom Grünkohl-Stiel und wasche den Rest gründlich. Den restlichen Stiel kannst du mit in den Mixer werfen.

  2. Gib nun alle Zutaten in den Mixer. Du kannst nach Belieben erst einmal vorsichtig sein mit Grünkohl, Knoblauch und Hefeflocken und später mehr hinzufügen. Aber keine Sorge, die Menge Grünkohl schmeckt gar nicht intensiv. Ich tue gerne eher mehr hinein. Die Stiele der Kräuter kannst du mit mixen (nur beim Thymian entferne ich sie). Alternativ kannst du auf Kräuter deiner Wahl zurückgreifen. Ich mag jedoch diese Kombi besonders gerne.

  3. Mixe alles gut durch und verfeinere nach Belieben noch mit mehr der einzelnen Zutaten.

  4. Wenn du das Pesto für mehrere Tage oder Wochen im Kühlschrank aufbewahren magst, machst du es folgendermaßen haltbar: In ein verschließbares Glas füllen und eine dünne Schicht Olivenöl darauf verteilen. Immer, wenn du etwas rausnimmst, kannst du wieder etwas Öl darauf verteilen.

Anmerkungen

Ich mache das Power-Pesto immer nach Gefühl und werfe (welke) Kräuter, Grünkohl und Co nach Belieben hinein. Mit der Zeit hat man den Dreh ganz gut raus, wie viel man von welchen Zutaten in etwa benötigt. Übrigens ist das Pesto auch perfekt um welke Kräuter zu verarbeiten.