Cheeeeese, Frühling, Herbst, Herzhafte, vegane Rezepte, Rezepte, Winter

Herzhafte Kartoffel-Waffeln mit veganem Käse (geschmolzen, yummy!!), Spinat und lila Kale

Ich bin keine die weint, wenn die einzige vegane Option in einem Lokal Pommes sind. Klar, es gibt besseres Essen als Pommes, aber ich bin halt ein Kartoffelfan und liebe das neutrale Gemüse in wirklich allen Varianten. Da darf es ruhig immer mal wieder eine Portion Pommes sein, handcut im besten Fall, ist klar! Jedenfalls habe ich heute ein ULTRA leckeres Rezepte an der Kartoffelfront für euch. Es ist echt so lecker, dass ihr es unbedingt nachmachen müsst. Es ist ein bisschen wie ein Kartoffelpuffer, nur als Waffel mit schmelzendem Kääääse (veganem Käse, versteht sich). 

Ich stehe ja nicht so auf Fertigprodukte und veganer Käse wird bei mir eigentlich immer selbst gemacht, siehe all diese cheesy Rezepte. Aber für dieses Rezept ist der selbst gekaufte Pizzaschmelzkäse (der vor allem aus Kokosöl und Stärke besteht) wirklich ideal. 

Eat The Seasons: Kartoffeln sind ja den ganzen Winter über Lagergemüse, Spinat hat jetzt ab März Saison und auch Grünkohl bekommen wir gerade noch regional/saisonal! Das Rezept ist im Sommer, Herbst und Winter regional & saisonal.

Herzhafte Kartoffel-Waffeln mit geschmolzenem Käse, Spinat und lila Kale
Write a review
Print
Ingredients
  1. 600g Kartoffeln
  2. 1/2 oder 1 weiße Zwiebel (je nachdem wie groß sie ist)
  3. 60g Pizzaschmelz (glutenfrei, sojafrei, vegan, zuckerfrei)
  4. frischer Spinat nach Belieben
  5. Pflanzenjoghurt (neutraler Geschmack!)
  6. Olivenöl
  7. 1 Zitrone
  8. Salz
  9. Pfeffer
  10. Kokosöl
  11. 40g frischer Grünkohl (lila oder grün)
Instructions
  1. Die Kartoffeln schälen und reiben (siehe Foto). Ich habe etwa 1/3 grob gerieben und 2/3 fein gerieben. Die Zwiebel ebenfalls schälen und grob reiben oder ganz klein schneiden. Alles vermischen und mit Salz und Pfeffer verfeinern.
  2. Das Waffeleisen erhitzen.
  3. Mit Kokosöl einstreichen und den Teig verteilen, aber noch nicht den ganzen Teig für eine Waffel verwenden. Den Pizzaschmelzkäse darüber streuen und jetzt den restlichen Teig verteilen. Ein paar wenige Spinatblätter darauf legen und Klappe zu.
  4. Jedes Waffeleisen braucht unterschiedlich lange. Du weißt wahrscheinlich am besten, welche Hitzestufe am besten ist. Beachte, dass die rohen Kartoffeln ein paar Minuten brauchen, um durch zu werden. Du kannst dicke oder dünne Waffeln machen. Ich fand die dicken Waffeln richtig gut!!
  5. Den Grünkohl waschen, klein schneiden, salzen und mit 1-2 EL Olivenöl verfeinern und einige Sekunden mit den Händen kneten.
  6. Neutralen Joghurt mit ein wenig Olivenöl, Zitronensaft nach Belieben und ein wenig Salz verfeinern.
  7. Waffeln sofort mit frischem Spinat, Joghurt und Kale servieren und verspeisen.
Justine kept calm & went vegan https://justinekeptcalmandwentvegan.com/

Previous Post Next Post

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Yvonne 25. Juli 2019 at 9:29 am

    Dank dieser eigentlich echt leckeren Waffeln ist nun mein Waffeleisen völlig hinüber. Wir haben es genau nach Rezept gemacht, aber die Kartoffeln kleben oben und unten am Eisen und lassen sich nicht mehr lösen (zumindest nicht ohne die Beschichtung zu zerstören). Wirklich sehr schade, da das Waffeleisen ein Weihnachtsgeschenk war … aber in der Pfanne in Öl gebraten schmeckt der “Teig“ auch sehr gut.

    • Reply Justine 25. Juli 2019 at 9:46 am

      Hi liebe Yvonne! Ohje, das tut mir sehr leid 🙁 Ich kanns mir ehrlich gesagt nicht erklären. Wir haben die Waffeln schon öfter gemacht und es lief super. Wenn doch mal ein klein wenig hängen blieb, ging es mit einem Holzlöffel leicht ab. Vielleicht könntest du es damit noch probieren? Ich drück dir die Daumen!
      Ganz liebe Grüße, Justine

  • Reply Alma 4. Oktober 2018 at 10:50 am

    Hey justine, wieviele Waffeln kommen denn bei dem Rezept raus?

    • Reply Justine 9. November 2018 at 7:13 pm

      Hi Alma, oh gott, entschuldige meine späte Rückmeldung! Ich habe Kommentar gerade erst entdeckt! Ich kann mich leider nicht mehr erinnern.. zukünftig werde ich das besser dokumentieren. 🙂
      Entschuldige!
      Alles Liebe, Justine

    Kommentar verfassen