Fair Fashion Outfits, Fashion

Eco-Outfit: Die beste vegane & faire Winterjacke

Es ist passiert! Ich habe es gefunden! Das für mich coolste Label für vegane, fair produzierte und daunenfreie Winterjacken. Diese Erkenntnis muss ich natürlich mit euch teilen. Es ist Embassy of Bricks and Logs. Ich zeige euch heute zwei wunderschöne Modelle und verrate euch auch gleich, warum ich das bereits jetzt tue. Geplant war dieser Beitrag für Mitte November. Die Jacken verkaufen sich aber überall so schnell, dass ich Sorge habe, dass ihr vielleicht keine mehr kaufen könnt, wenn ihr auf der Suche nach Eco-Wintermänteln seid. Ich verlinke euch weiter unten alle Onlineshops, die ich so kenne, bei denen ihr fündig werden könntet. In Hamburg, Berlin und Co. sind sie auch in diversen Shops zu finden! 

Ein weiterer Grund, weshalb ich euch die Jacken erst im November zeigen wollte, ist, dass ich natürlich auch testen wollte, wie warm sie wirklich halten, wenn die Temperaturen vielleicht sogar in den Minusbereich gehen. Ehrlicherweise konnte ich das nun noch nicht herausfinden. Vom Gefühl her sind sie aber tatsächlich sehr kuschlig und warm. Ich halte euch da einfach auf Instastories auf dem Laufenden. Fragt auch gerne jederzeit nach, wie es mir mit den Jacken geht.

Nun möchte ich noch ein paar Worte in Richtung Materialien loswerden. Für Embassy of Bricks and Logs steht aktuell besonders das Design im Fokus. Dass die Jacken vegan sind und fair produziert werden, ist eine Selbstverständlichkeit. Ihnen ist wichtig, dass die Jacken sehr hochwertig sind, sodass sie lange halten und gleichzeitig auch, dass die Jacken so schön sind, dass sie nicht nur eine semi-coole Zwischenlösung sind, bis die nächste faire Jacke einzieht, die ein bisschen besser ist. Ich kenne das. Denn es ist alles andere als nachhaltig, wenn man sich immer wieder neue Sachen kauft, die man nicht richtig gut findet oder halt nur 85% super und nicht 100% superduper. Ihr wisst was ich meine, oder? Der Schwerpunkt liegt also aktuell auf Fairness, veganen und langlebigen Materialien, sehr coolem Design und erst in den nächsten Schritten wird Nachhaltigkeit noch größer geschrieben. Aber nur, weil sie Nachhaltigkeit noch nicht in den Fokus setzen, heißt das nicht, dass sie nicht schon jetzt in Richtung Sustainability handeln. Anstatt der Daunenfüllung haben sie beispielsweise das Material Sorona gefunden  – das besteht zu 37% aus Mais und hat – im Vergleich zu Nylon – eine sehr viel bessere Umweltbilanz: 40% weniger Energieverbrauch in der Herstellung und 65% weniger Co2-Ausstoß. Eins der Ziele für die Zukunft ist, 2019 zu 60% auf recycelte und/oder Bio-Materialien umzustellen.

Die Qualität der Jacken ist tatsächlich irrsinnig gut. Die Verarbeitung ist ebenfalls großartig, genau wie das Tragegefühl und die Beschaffenheit der Stoffe. Hach, ich bin begeistert!!

Und nun, Vorhang auf für diese wunderschönen, fairen und daunenfreien Wintermäntel. Wie findet ihr sie?

 


WHAT I WEAR: Alle verlinkten Teile sind vegan und wurden unter fairen Bedingungen produziert. Denkt immer daran: Nur das kaufen und behalten, was euch wirklich gefällt, was zu euch passt, womit ihr euch wohl fühlt und was ihr auch wirklich benutzen werdet/wollt.

Jeans: Wunderwerk // Material: 100% Bio-Baumwolle

Schuhe: Nemanti // Material: veganes Apfelleder

Jacke „Elphin Coat“ in pale olive: Embassy of Bricks and Logs

Jacke „Lyndon Down Jacket“ in schwarz: Embassy of Bricks and Logs

Ich weiß, bereits so gut wie ausverkauft.. leider. Die Jacken sind so beliebt!!

Deshalb hier noch ein Tipp: Ihr findet die Jacken außerdem bei Le Shop Vegan, LOVECO, Peek & CloppenburgLove It Green und Everybody Agrees. Mit etwas Glück ist euer Wunschmodell in eurer Wunschgröße dabei!

Passform: Bei dem grün-grauen oversized Modell trage ich – 1,60 Körpergröße – Größe XXS und bei dem schwarzen Modell trage ich die Größe XS. Vielleicht ist das ein hilfreicher Anhaltspunkt für euch.

 

Anmerkung: Keine Werbung. Ich erhalte kein Geld für diesen Beitrag. Es handelt sich auch nicht um Pr Samples. Ich habe jedoch einen Rabatt auf die Jacken erhalten. 

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply Fabienne 20. März 2019 at 9:08 am

    Liebe Justine,

    ich bin gerade per Pinterest auf deinen Beitrag gestoßen. Ich folge dir schon längere Zeit bei Instagram – jetzt bin ich das erste Mal auf deinem Blog unterwegs und finde ihn großartig. Dein Instagramprofil ist schon so hilfreich und informativ, aber dein Blog sprudelt gar mit tollen Tipps und Inspirationen über. Finde den Beitrag über die Winterjacken unwahrscheinlich lesenswert. Danke dir 🙂

    Liebe Grüße
    Fabi von http://www.villaimmergruen.de

  • Reply Tanja 24. Januar 2019 at 10:39 am

    Liebe Justine,

    nun bin ich auf auch den Geschmack dieser tollen Winterjacken gekommen. Hier in Berlin wird es immer kälter… Leider sind sie bereits ausverkauft 🙁 Von welcher Marke ist denn die schöne Jacke die du hier trägst? https://www.instagram.com/p/Br0LahlnQNX/
    Ist die Jacke auch vegan?
    Ich freue mich über deine Antwort.
    Alles Liebe, Tanja

    • Reply Justine 24. Januar 2019 at 10:53 am

      Hi Tanja, das freut mich sehr 🙂 Das ist die von Embassy , sie wirkt nur ein bisschen anders auf dem Foto.
      Peoples Place (oder so) in Mainz (glaube ich) hatte bis vor kurzem nach welche und auch Turek in Wien. Vielleicht kannst du anrufen und nachfragen 🙂 Ich hoffe du hast Glück. Ansonsten gibt es die Jacken ja sowieso ab Herbst wieder!

      Alles Liebe, Justine

  • Reply pauline 13. Januar 2019 at 10:30 pm

    Hallo! Danke für den Beitrag:)
    Ich wollte kurz nach einem Update fragen – halten die beiden denn auch an richtig Kalten Tagen warm? Ist die Lyndon oder die Elphin wärmer? Wie sieht es bei tröpfelndem Regen aus (perlt es ab oder zieht gleich rein)?
    Ich bin gerade auf intensiver Recherche und will wirklich alles mit einbeziehen, um keinen Fehlkauf zu machen 😀 Die beiden Jacken sind gerade im Rennen gegen den Jackson Glacier Parka aus recycelten Daunen, die halten halt schon sehr warm…

    Vielen Dank!
    Pauline

    • Reply pauline 13. Januar 2019 at 10:31 pm

      (der Jackson Glacier Parka ist von Patagonia)

      • Reply Justine 15. Januar 2019 at 4:41 pm

        Hi liebe Pauline, besonders die lange Jacke hält wirklich warm!! Ich kann sie auf jeden Fall empfehlen 🙂
        Und leichter Regen perlt ab, bzw. geht nicht durch.

        Ganz liebe Grüße, Justine

  • Reply Kassandra Wedel 22. Dezember 2018 at 9:53 pm

    Ich hab mir auch die lange Jacke in XXS bei 158 Cm Körpergröße bestellt.
    Da es auf den Bildern echt cool aussieht und Justine ja auch nicht gerade groß ist dachte ich das versuche es mal.

    Das Material die Farbe ist wirklich super auch in Olive also der dunkleren Version von dem Pale, auf Bildern könnt ich die Jacke jetzt auch gut inszenieren und es würde cool aussehen..
    Aber in echt und geschlossen ist sie einfach viel zu groß und tonnig, sieht aus als hätte ich mir eine Bettdecke umgehangen oder wie ein wandelnder Schlafsack.
    Ja super warm.. aber für Menschen mit 1,60 Metern und einer recht zierlichen Figur finde ich die ungeeignet.
    Bin etwas enttäuscht weil, offen und so von hinten fotografiert oder gekreuzten Armen, würde das bei mir jetzt auch so aussehen, aber so trägt sie sich ja nicht im Alltag.

    Ich versuch es vielleicht nochmal mit einer kurzen Version, wollte aber wirklich etwas für über den Popo. Naja ansonsten weiter suchen nach Ökologischen Jacken.
    Schade!
    Fotos Top, Material und Farbe schön aber Größe und das bei XXS ist erstaunlich, einfach nur was für größere Frauen.

    Mode sollte einfach flexibler sein und sich nur an großen Models orientieren!

    • Reply Justine 30. Dezember 2018 at 7:56 pm

      Hi liebe Kassandra, mensch, das tut mir leid, dass du nicht zufrieden bist!
      Und falls du dich „in die Irre geführt“ gefühlt hast wegen der Fotos, tut mir das natürlich auch Leid. Ich habe gar nicht daran gedacht, die Jacke auch geschlossen zu fotografieren,
      das merke ich mir auf jeden Fall als Feedback. Aber ich trage sie auch nicht immer geschlossen, nur wenn es richtig, richtig kalt ist. Zu 40% trage ich sie offen 🙂
      Ich finde den Schlafsack-Look total cool und mag gerade das an der Jacke.. aber Geschmäcker sind natürlich verschieden.
      Ich bin aber total deiner Meinung bzgl. der Orientierung an großen Models. Das beobachte ich immer wieder und dann passen mir die Sachen
      überhaupt nicht und ich kann sie nich tragen oder muss sie komplett umschneidern.
      Danke dir auf jeden Fall für dein Feedback und hab einen guten Start in’s neue Jahr!! 🙂

  • Reply Tabea Jodeit 29. Oktober 2018 at 9:48 am

    Hey!
    Wie würdest du die Jacken denn im Bezug auf Wärme im Vergleich zu den Hoodlamb Jacken bewerten?
    Liebe Grüße,
    Tabea

    • Reply Justine 4. November 2018 at 2:37 pm

      Hi Tabea, danke dir für deinen Kommentar 🙂
      Leider kann ich das noch immer nicht so genau sagen, weil es einfach noch nicht so richtig, richtig kalt war und ich deshalb keinen Vergleich habe…
      Vom Gefühl her halten sie aber schon sehr warm, besonders die überlange graue Jacke 🙂
      Ein paar Followerinnen haben mir geschrieben, dass sie die Jacke schon letzten Winter hatten und meinen, das sie super warm sind! Ich hoffe das hilft dir 🙂
      Alles Liebe, Justine

    Kommentar verfassen