Fair Fashion Outfits, Ökofaire Mode

Zweierlei Lieblings-Sommer-Outfit feat. Flatterblusenärmel (und die schönsten Fliesen in Wien)

Huhu! Das ist ein absolutes Lieblingsoutfit. Vielleicht könnt ihr euch noch an das großartige Leinenkleid erinnern, das ich euch letztes Jahr gezeigt habe. Darin hab ich einen Sommer lang gelebt. Unfassbar, wie perfekt flattrig der Schnitt war und wie angenehm es sich auf der Haut angefühlt hat. Jedenfalls hat Beaumont Organic, ein ganz fantastischer Eco-Brand aus England, das Kleid dieses Jahr als Shirt rausgebracht. Die gleichen Flatterärmel, anderer Stoff und kürzer. Yippiieh! Dann hab ich auch mal wieder meine VIU Sonnenbrille – fair made natürlich – rausgekramt. Die Tasche von Angela Roi kennt ihr eventuell noch gar nicht. Sie ist vegan, wurde fair produziert und ist unfassbar hochwertig. Wenn ihr vegane Taschen sucht, die wirklich langlebig sind, kann ich euch in Sachen Qualität Stella McCartney und Angela Roi sehr, sehr empfehlen. Continue Reading

Frühling, Herzhafte, vegane Rezepte, Rezepte, Sommer

Super saftige, vegane Tomaten-Brennnessel-Frittata mit frischen Kräutern

Leute, ich fass es nicht wie lecker diese Teile schmecken. Die pikanten Teig-Stückchen sind eine vegane Frittata auf Kichererbsenbasis, die von der Konsistenz her so irre perfekt ist, dass ich es selbst kaum glauben kann. Ich hab auch einige weniger saftige Frittatas durch, bis es richtig gut wurde. Ein Kichererbsenomelette ohne alles schmeckt sowas von staubtrocken. Ich hab’s ausprobiert. Wirklich trocken. Wenn du dann aber Zwiebeln in den Teig gibst und Zucchini reinreibst, wird das ganze zieeemlich saftig. Perfekt abgerundet wird es durch den Saft von Kirschtomaten. Dei Frittata alleine ist sehr lecker. Noch besser wird es aber, wenn du dir einen leckeren, frischen Sommersalat dazu bereitest und vielleicht sogar noch ein Stück Brot toastest. Yummmy!

Continue Reading

Change The World, Eco, Health Talk

Tipps für Vegane Ernährung- so gelingt dir der Umstieg in ein veganes Leben

Du willst vegan werden, weißt aber nicht genau, wie? Der Umstieg zur veganen Ernährung fällt dir schwer? No worries. Ich habe haufenweise Tipps und Tricks für dich. Falls du auf der Suche nach veganen Rezepten bist, schau in meine Rezept-Kategorie. Hier geht’s eher darum, wie du im Alltag den Umstieg schaffen kannst und wo du am besten anfängst (meine 30 Tipps gibt’s weiter unten). Let’s go! Continue Reading

Eco, Life Update

Mai Life Update: Live im ZDF in Mainz, Secondhand-Blumentöpfe, das erste Mal Nachtzug, CO2-Ersparnis durch Zugfahrt, Lieblings-Zitat und Kurier Speakout

Hui, im Mai war sehr viel los! Während ihr das lest, stecken wir im nächsten Abenteuer und zwar bei der Hochzeit meiner lieben Freundin Mia in Belgrad. Dazu dann mehr in vier Wochen. So, jetzt erstmal den Mai Revue passieren lassen. In Sachen Balkonien sind wir um einiges weiter gekommen. Wir haben nochmal einige Behälter aka alte Töpfe und Co besorgt – alle Secondhand via Willhaben – und viel umgetopft. Den meisten unserer Pflanzen geht’s aber nicht so gut, denn seit 8 Wochen regnet es sehr viel, eigentlich so gut wie täglich und das scheint den Pflänzlein echt zu viel zu sein (was daran liegt, dass es Topfpflanzen sind, der Natur an sich tut die Feuchtigkeit natürlich gut). Ich kann es gar nicht erwarten, bis unser Balkon so richtig aufblüht und ein echtes Paradies für Bienen und Co wird. Wir haben eine Wildkräuterwanderung gemacht, waren viel im Wald, ich hab das weltbeste Frittata-Rezept entwickelt (bald mehr!), endlich Zahnpulver selbst gemacht, viel Kohlrabi gegessen, Matcha Latte geschlürft, ein paar Punkte meiner Bucketlist erlebt, die Wohnung umgeräumt, einen Insta-Sale veranstaltet, mir überlegt, wie viel Regen noch aus diesem Himmel tropfen kann (und wie lange es dauert, bis unsere Pflanzen endgültig ertrinken – Update: wir haben alle in’s Wohnzimmer gestellt, um sie zu schützen), wie immer viele schöne Gespräche geführt und gespannt verfolgt, dass ein neues veganes Lokal in Wien eröffnet hat. Das Lala. Den Namen finde ich so (Achtung: Wortwitz) lala, aber das Essen soll irre gut sein. Werde ich im Juni für euch abchecken! Continue Reading

Herzhafte, vegane Rezepte, Rezepte, Sommer, Vegan BBQ

Der ultimative, saftige Nudelsalat für den Sommer [vegan, glutenfrei]

Der ultimative, vegane Nudelsalat ist tatsächlich das beliebteste Gericht bei meiner Family. Einfach jeder mag ihn. Egal wohin man ihn mitbringt, die Leute sind begeistert. Ob zur Grillparty mit der Großfamilie oder zum Brunch mit Freunden. Mit diesem gesunden Pastasalat bist du verryyy good to go. Tatsächlich ist der Nudelsalat bereits vor vier Jahren als Rezept auf dem Blog gelandet und war somit eins meiner allerersten Rezepte. Ich hab das nun noch ein wenig verfeinert, erneuert und bessere Fotos gemacht. Here we go! Vorhang auf für das Revival des super saftigen, sommerlichen Nudelsalates, mit dem du garantiert alle Foodie-Herzen eroberst. Und das mit echt wenig Aufwand!  Continue Reading

Eco, Health Talk, Rezepte

Was ich bei der Wildkräuterwanderung gelernt habe (und warum du auch eine machen solltest)

Punkt 56 auf meiner Bucketlist für mein Leben: Zur Kräuterhexe werden. Ich finde es so spannend, was auf Wiesen, Feldern und im Wald wächst. Bis vor etwa 10.000 Jahren haben sich Menschen ausschließlich von genau diesen Wildkräutern, Beeren und Fleisch ernährt. Da wurde nix angebaut. Sie wussten, was vor ihrer Haustür wächst, wie man es zubereitet und welche Heilzwecke die jeweiligen Pflanzen haben. Wildkräuter wachsen ganz ohne zutun vom Menschen. Sie müssen sich deshalb effiziente Strategien überlegen, um ihr Überleben zu sichern. Denn da sind keine Bauern und Bäuerinnen, die sich um sie kümmern, von Unkraut aka Beikraut oder sonstigem befreien. Wildkräuter bestehen aus primären und sekundären Pflanzenstoffen. Diese sekundären Pflanzenstoffe sind besonders spannend, denn genau die Bildung dieser Stoffe dient der Konkurrenzfähigkeit. Bitterstoffe werden beispielsweise gebildet, um sich vor Fraßfeinden zu schützen. Continue Reading

Fair Fashion Outfits, Ökofaire Mode

Eco Outfit: Denim Dress ohne Denim & Fair Fashion Label To Watch

Heute gibt es mal wieder einen Fair Fashion-Geheimtipp für euch. Geheimtipp ist übertrieben, denn ich verfolge Kings Of Indigo schon länger und ganz unbekannt ist KOI nicht, aber zumindest ist dieses Outfit eine Premiere für mich und ich bin sicher, dass viele den nachhaltigen Brand aus Amsterdam noch nicht kennen. Das Label ist besonders dafür bekannt, Denim auf alle erdenklichen Art und Weisen zu verarbeiten und das muss natürlich frei von Chemikalien und Toxinen passieren. Auf Sandstrahlung wird zu Liebe der Umwelt und der Gesundheit der Arbeiter völlig verzichtet. Stattdessen greift KOI auf nachhaltigere Alternativen wie Laser zurück, um die Farbe des Denims zu verändern. Chlor, Schwermetalle und Azofarbstoffe werden natürlich ebenfalls nicht verwendet. 50% des Denims, das es bei KOI gibt, enthält außerdem recycelte Baumwolle. Oh, und Hanf kommt auch total oft zum Einsatz, was großartig ist, denn Hanf braucht 4x weniger Wasser als Baumwolle und gibt 60-70% der Nährstoffe wieder zurück an den Boden. Super nachhaltiges Stöfflein, dieser Hanf!

Continue Reading

Eco, Vegane Naturkosmetik

Zahnpulver einfach selber machen oder Warum ich nie wieder Zahnpasta kaufe

Endlich habe ich Zahnpulver selbst gemacht. Das stand nicht nur gefühlt, sondern tatsächlich, monatelang auf meiner To-Do-Liste. Anfang Mai haben wir dann Natron und Xylit (Birkenzucker) im Unverpacktladen besorgt und los ging’s. Die restlichen Zutaten hatten wir nämlich bereits zuhause. Es ist so einfach und super günstig, Zahnputzpulver – oder auch Zahnkreide oder Zahnpulver genannt – herzustellen, dass ich mich echt wundere, warum das nicht mehr Leute machen. Es ist die perfekte Zero Waste / Less Waste (je nachdem, was du reintust) Alternative zu Zahnpasta. Abgesehen davon ist es sooo praktisch. Für unterwegs und auf Reisen braucht man nur einen Mini-Behälter und ist wunderbar versorgt. Der mega Pluspunkt ist natürlich der Müll, den man durch selbstgemachte Zahnkreide einspart. Plastikmüll durch Tuben, ade! Hello nachhaltiges Zähneputzen – natürlich in Kombi mit plastikfreier Bambus-Zahnbürste. Man bekommt (fast) alle Zutaten unverpackt oder hat sie sowieso bereits zuhause. Ich finde ja, dass sich so ein Gläschen mit Zahnputzpulver auch perfekt als DIY Weihnachtsgeschenk eignet. Continue Reading

Fair Fashion Outfits, Ökofaire Mode

Eco-Outfit: Justine im Stripes-Kimono, Rüschenbluse und Slippers!

Einmal im Leben wollte ich auch eine Tasche quer über meine Brust schnallen, wie es all die wilden Hipster da draußen tun. Fazit: Ganz ok, kommt aber wahrscheinlich auf die Tasche an! Wie eine Hipsterin habe ich mich jedenfalls gefühlt! Die Zusammenstellung ist ansonsten ein typisches Justine-Outfit. So renne ich in Wien umher, wenn es nicht so warm, aber auch nicht zu kalt ist. Frühling halt! Der Kimono aus 100% Recycling Material ist vom Fair Fashion Brand Jan ’n June. Ich habe ihn ein wenig gekürzt, weil er mir sonst zu lang gewesen wäre. Der Stoff ist super angenehm und perfekt für Frühling und Herbst. Man könnte ihn auch als Kleid tragen, aber das mag ich nicht so gerne. Die Bluse ist vom Eco-Label Wunderwerk aus Düsseldorf, genau wie die Hose. Dass ich in dem Carrot Cropped Modell lebe, wisst ihr ja bereits! Natürlich ist die Jeans ganz ohne Schnickschnack, Chemikalien, giftige Bleichmittel und Plastik. 100% Biobaumwolle und fertisch. Continue Reading