Fashion

Vegan & fair: Raus aus meiner Fashion-Comfort-Zone mit MASKA

Als ich diese gepunktete Hose von Maska erhalten und anprobiert habe, hat mich Alex gefragt, ob das eine Pyjama-Hose ist. Ich kann es ihm nicht verübeln, da der weite Schnitt, mein zerknittertes Shirt und meine ungekämmten Haare mein Outfit tatsächlich sehr nach “Pyjama“ aussehen ließen. Trotz des ungewohnten Schnitts und des Musters, das eigentlich nicht in mein Fashion-Beuteschema passt, war ich sofort verliebt in diese Hose! Ich wollte schon lange eine weit geschnittene Hose, nur irgendwie habe ich nie ein richtig gutes Modell gefunden. Dann durfte ich mir ein Teil bei Maska aussuchen und wollte eigentlich eine schlichte schwarze oder blaue Hose wählen, doch die war dann nicht mehr erhältlich. Also habe ich mich aus meiner Fashion-Comfort-Zone herausgewagt und diese Hose gewählt. In den Schnitt war ich ja bereits verliebt und in das Muster habe ich mich auch schnell gewöhnt. Man sollte beim kombinieren einfach darauf achten, dass das gute Stück auf ein möglichst schlichtes Shirt und unauffällige Schuhe trifft, dann kann nichts schief gehen. 
Ich habe ein kurz geschnittenes Shirt (Bio-Baumwolle, I love it!) von Funktion Schnitt, Jeansjacke von Wunderwerk (eine Jeansjacke gehört definitiv in jeden gut sortierten Kleiderschrank) und weiße Sneakers (das wohl meist-fotografierte Teil am Blog haha) gewählt. Die Hose hat sich also zu einem absoluten Sommer-Liebling entpuppt und dank der guten Qualität wird sie das auch die nächsten Jahre über bleiben.

DSC_0440

Kennt ihr denn schon das Label Maska? Maska ist ein sehr hippes Fair-Fashion-Label. Coole Schnitte, frisches Design und alles ein wenig speziell, obgleich auch viele schlichte Teile dabei sind. Die Sommerkollektion betört durch unaufgeregte Farben, coole Muster, gute Schnitte – kurz gesagt: Teile, die man einfach haben will. 
Ich kenne Maska erst seit wenigen Monaten, doch am Markt ist das Label bereits seit über 5 Jahren. Genauer gesagt: Founded in 2009 und ein Jahr später gelauncht!
Die Philosophie war von Anfang an klar. Es sollten Teile sein, die qualitativ hochwertig und zeitlos sind und aus nachhaltigen Stoffen produziert werden. Denn was ist das Gegenteil von Nachhaltigkeit? Genau! Dem “Trend“ nachjagen und sich jede Saison von Kopf bis Fuß neu einkleiden!

DSC_0020

DSC_0230

DSC_0933

DSC_0441

DSC_0747

DSC_0631

DSC_0058

DSC_0594

DSC_0641

 

What I wear (100% vegan, großteils fair): Shirt Funktion Schnitt, trousers Maska, jacket Wunderwerkbag Stella McCartney, shoes Jeffrey Campbell, glasses Dick Moby

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply diyala+ sciences 6. Juni 2018 at 4:48 am

    … [Trackback]

    […] Find More on|Find More|Read More Infos here|There you will find 36385 more Infos|Infos to that Topic: justinekeptcalmandwentvegan.com/2016/07/maska-fashion-comfortzone/ […]

  • Reply prognation 2. Juni 2018 at 7:54 pm

    … [Trackback]

    […] Read More here|Read More|Read More Informations here|There you will find 99987 more Informations|Infos on that Topic: justinekeptcalmandwentvegan.com/2016/07/maska-fashion-comfortzone/ […]

  • Reply ekulele 8. Juli 2016 at 9:58 pm

    Ein sehr toller Look du Hübsche!

  • Reply Laura 8. Juli 2016 at 3:12 pm

    Die Hose ist der Knaller! Das Label kannte ich noch nicht. Also vielen Dank fürs Teilen 😉

  • Reply Kathi 8. Juli 2016 at 12:06 pm

    Supercoole Fotos! Ich liebe deinen Dutt! 🙂

    lg, Kathi
    http://www.ilvieebella.com

  • Reply Barbara 8. Juli 2016 at 11:22 am

    Wirklich eine ganz besondere Hose! Mir gefällt sie sehr gut 🙂 Danke für den Tipp!!

  • Kommentar verfassen