Food, Smoothies, Juices & Co., Vegane Grundrezepte

Pflanzliche Sahne selber machen [ohne Hochleistungsmixer, nur zwei Zutaten]

Wie versprochen gibt es von nun an eine Rezept-Kategorie namens „Grundrezepte“. Alle Grundrezepte sind vegan, glutenfrei und zuckerfrei (ist ja logooo). Juhuuu! Heute geht das erste Grundrezept online. Ich habe mich mal an pflanzliche Sahne herangewagt und darf verkünden: Es ist nichts einfacher, als vegane Sahne zu machen. Es geht so ultraschnell, dass sie fertig ist, bevor du überhaupt realisiert hast, dass du da gerade Sahne hergestellt hast. 

Bisher habe ich als Sahne-Ersatz einfach ungesüßte Milch oder am liebsten Kokosmilch aus der Asia-Abteilung oder von Dr. Goerg genommen. Diese super cremige Textur erinnert schon sehr stark an Sahne und macht jede Sauce ultra cremig. Das ist das gesündeste, was ich so gefunden habe. Sahne/Schlagobers auf Pflanzenbasis kommt jedoch auch ganz schön oft mit einer Menge Konservierungsstoffe und sonstwas im Schlepptau an und das lasse ich dann natürlich nicht in meinen Kühlschrank. Wie dem auch sei. Inspiriert wurde ich dann von KrautKopf (fantastischer vegetarischer Foodblog), Sahne einfach mal selbst herzustellen. Ich habe zwei Varianten ausprobiert/entwickelt (wobei es bei zwei Zutaten plus Waaaaater nicht viel zu entwickeln gibt) und war super begeistert vom Ergebnis. Natürlich kann man es nicht direkt mit „echter“ Sahne vergleichen, aber das ist ja auch nicht unbedingt notwendig, weil Nusssahne fast schon eine Sache für sich ist. Ich stelle den Vergleich trotzdem mal ganz kurz an, damit ihr euch das besser vorstellen könnt. Jedenfalls ist die Textur eigentlich genau wie Sahne. Der Geschmack pur ist zugegebenermaßen nicht so der Knüller, aber als Zugabe für Saucen oder in Kombination mit Gemüse als cremige Gemüsesauce macht es sich gaaaaanz hervorragend!

Ich habe die Nusssorten Cashew und Paranuss getestet und ich finde die Variante mit Cashew besser. Alex findet die mit Paranuss besser. Ist wohl Geschmackssache! Paranuss ist einfach ein wenig spezieller, wenn du auf der sicheren Seite sein willst, beginne mal mit Cashew.

Gut zu wissen: Nüsse entfalten ihr volles Nährstoffpotential dann, wenn du sie einweichst. Denn damit bereiten sie sich auf das Keimen vor und werden zu Nährstoffbomben. Klasse, oder?

Zukünftig werde ich noch immer auf Kokosmilch als Sahneersatz zurückgreifen, aber genauso gerne meine Sahne selbst herstellen, weil es einfach so schnell geht und du genau weißt, dass da Fairtrade Bio Cashews, Bio Hanfsamen und bestes Hochquellwasser aus Wien (oder wo auch immer du lebst) drinsteckt. Es fühlt sich doch einfach immer gut an, zu wissen, was drin steckt in den Gerichten, oder?

Und ja, man braucht nicht unbedingt einen Hochleistungsmixer. Wenn du einen hast ist das super, wenn du nur einen normalen Mixer hast (ich habe einen NutriBullet verwendet) geht das genauso gut.

Punkto Plastikfrei: Nüsse kann man ja auch wunderbar in Zero Waste-Shops ganz ohne Plastik einkaufen. Hanfsamen habe ich aber leider noch nicht plastikfrei gesehen.

Pflanzliche Sahne
Write a review
Print
Ingredients
  1. 70g Nüsse (Cashew- oder Paranüsse)
  2. 25g geschälte Hanfsamen
  3. circa 250ml Wasser
Instructions
  1. Die Nüsse ein bis zwei Stunden lang einweichen.
  2. Wasser abschütten und mit frischem Wasser und Hanfsamen aufgießen. Mixen, bis alles fein zerkleinert ist und eine sahnige Konsistenz entstanden ist.
  3. Im Kühlschrank aufbewahren. Etwa 2-3 Tage haltbar.
Notes
  1. Leute, ich habe mich verschrieben, ich meinte natürlich Paranüsse, nicht Pekannüsse haha
Justine kept calm & went vegan https://justinekeptcalmandwentvegan.com/

Previous Post Next Post

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Juana Huizinga 25. Februar 2018 at 12:29 pm

    Hallo, tolles Rezept, habe noch eine andere Variante für eine pflanzliche Sahne, superlecker und super viele Nährstoffe.

    100g sibirische Zedernnüsse und 200ml Wasser. Pürieren und genießen. Man kann sie auch erwärmen, dann ist sie haltbarer. Aber ich mache sie immer frisch.

    Liebe Grüße Juana

  • Kommentar verfassen