Fair Fashion Outfits, Fashion

Eco-Outfit: New bike, new Justine

Stellt euch eine kleine (haha) frisch gebackene 15-Jährige vor, die von einer Mini-Stadt in Bayern nach Wien zieht. Sie bringt ihr geliebtes Fahrrad mit und schließt es eines Morgens vor der Schule bei einer Ubahn-Station an. Nicht einen Gedanken verschwendet sie daran, dass jemand das Schloss knacken und das Fahrrad stehlen könnte. Tja, ist aber passiert und das nach wenigen Wochen (oder Tagen? Sie kann sich nicht erinnern) in Wien. Als sie nach der Schule zur Ubahn Station kommt ist das Fahrrad nicht da und noch immer denkt sie nicht an Diebstahl, sondern daran, dass ihre Mama es vielleicht dort abgeholt hat (warum sollte sie das tun? Woher hat sie den Schlüssel?), oder sie an diesem morgen doch nicht mit dem Fahrrad zur Ubahn-Station gefahren ist (verflucht früh einsetzende Demenz? Ich glaube nicht! Gutgläubigkeit trifft es eher). Zuhause angekommen steht fest: Das Fahrrad wurde gestohlen. Das Mädchen, das bis zu diesem Zeitpunkt, und besonders in ihrer früheren Heimat, einfach überall mit dem Rad hingefahren ist, hat ein gebrochenes Herz. Neue Schule, große Stadt, Heimweh und jetzt auch noch das Fahrrad weg. Ohje!

8 Jahre später ist es tatsächlich soweit und ein neues Rad zieht bei ihr ein! Lange hat’s gedauert und die Freude ist riesengroß. Während ihr erstes Rad ein FOCUS Rad war, mit dem sie schwarz und super sportlich unterwegs war, ist es diesmal ein Caféracer. Sie rast also zukünftig mit dem weiß-hellblauen Schlitten zum entspannten Kaffee schlürfen.

Das Mädchen bin natürlich ich. Klein immer noch, aber mittlerweile nicht mehr gutgläubig und unwissend, was Fahrrad-Diebstahl angeht. Jedes zweite Rad in Wien ist ein gestohlenes Rad. Fakt!

Eigentlich wollte ich unbedingt ein Secondhand-Rad, aber es war leider einfach nicht das richtige dabei (Rücktrittbremse, nur 3 Gänge, zu groß, zu klein, zu weit weg, usw.). An dieser Stelle möchte ich auch jedem empfehlen, erst einmal Portale wie Ebay und Willhaben zu durchforsten, bevor ihr eine Anschaffung wie ein neues Rad tätigt. Vielleicht ist ja dort bereits das perfekte Stück dabei. Secondhand ist immer die nachhaltigste Wahl, da nichts neues produziert werden muss.
Dann waren wir in einem Fahrradshop, um einfach mal verschiedene Modelle Probe zu fahren und schwuppdiwupp habe ich mich in dieses Modell verliebt. Mein Vater hat es mir geschenkt und ich bin seitdem im 7. Rad Himmel. 
Glaubt es oder nicht, aber gerade steht das Rad in unserer (kleinen) Wohnung im Wohnzimmer, da ich es nicht im Fahrradraum unseres Wohnhauses und natürlich schon gar nicht draußen lassen will. Und obwohl ich weiß, dass Angst kein guter Berater ist und man aus Angst gar nichts tun sollte, habe ich reine Panik, dass es gestohlen wird. Es ist einfach SO schön und ich will nicht, dass es wieder geklaut wird. 
Was würdet ihr tun? In den (abgeschlossenen) Fahrradraum? In unserem Wohnhaus wohnen halt echt viele Menschen, die da alle Zugang haben.

Kurz über das Rad: Es wird vollständig per Hand in Europa gefertigt (und nicht in Massenproduktion in China, wie es bei den meisten Rädern der Fall ist), was die Transportwege natürlich verkürzt. Mir wurde mehrfach versichert, dass das Rad vollständig vegan und so gut wie plastikfrei ist. Wobei nicht ganz klar ist, aus welchem Material der Sattel ist. Ich schätze, dass hier kein nachhaltiges Material verwendet wurde – jedoch konnte ich diesbezüglich keine Infos finden. Ansonsten besteht das Rad fast vollständig aus Aluminium und Stahl. Das schöne Stück, der sogenannte „Caféracer“ ist unfassbar hochwertig und wird mir sicherlich die nächsten Jahrzehnte ein treuer Begleiter sein. Die Rad Marke nennt sich CREME und kommt aus Danzig, Polen. Ich habe meins in einem Shop in Wien gefunden. Es ist natürlich schön, wenn man Rad-Shops unterstützen kann, anstatt sich das Rad online zu ordern.
Wir haben übrigens einen Rabatt von 250€ erhalten, da es einen minimalen Lackschaden hat, den man kaum sieht.

Kommen wir zum restlichen „Outfit“. Euch war klar, dass ich die Boyfriend Jeans von Wunderwerk nicht mehr ausziehe, stimmt’s? Dazu kombiniert habe ich ein super süßes Ringelshirt von ARMEDANGELS (ich trage Größe M, damit es nicht so eng ist), Eco-Sneaker von YATAY und eine wunderschöne Tasche von Osier, einem ganz jungen fairen und veganen Brand. Ich stelle euch die Tasche in einem anderen Beitrag nochmal ausführlicher vor, aber hier könnt ihr schon einmal einen ersten Blick auf das schöne Stück werfen: 

 

 


WHAT I WEAR: Alle verlinkten Teile sind vegan und wurden unter fairen Bedingungen produziert. Denkt immer daran: Nur das kaufen und behalten, was euch wirklich gefällt, was zu euch passt, womit ihr euch wohl fühlt und was ihr auch wirklich benutzen werdet/wollt.

Jeans: Wunderwerk // Material: 100% Bio-Baumwolle

Shirt: ARMEDANGELS // Material: 67% Tencel, 33% Bio-Baumwolle

Schuhe: Yatay // Material: Recyceltes Polyester, Baumwolle, Bio-Baumwolle, Bio-basiertes Polyurethan, Wasser-basiertes Polyurethan, Bio-Polyol, Hanf

Tasche: OSIER // Material: PU & PVC

Trenchcoat: Secondhand

 

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply andreaandcoco 25. September 2018 at 11:48 pm

    Sehr cooler Look! Ich wünschte ich könnte Rad fahren und müsste ab und zu nicht alles zu Fuß machen haha 😀

    • Reply Justine 2. Oktober 2018 at 10:31 am

      Danke dir 🙂 Ohje, das heißt du fährst nicht gerne oder du kannst es nicht? Ich habe es auch recht spät gelernt, irgendwie habe ich es als kleines Kind nicht hingekriegt mit dem Rad zu fahren :-O Dann ging es aber irgendwann 🙂

      Hab einen schönen Tag!
      Alles Liebe, Justine

      • Reply andreaandcoco 2. Oktober 2018 at 1:51 pm

        Hey! Ich kann es nicht haha..bin die unsportlichste Person der Welt! 😀 Vielleicht gehe ich es ja mal an und lerne es doch noch 🙂

        Dir auch einen schönen Tag!
        Andrea

  • Reply myfairladies 6. September 2018 at 5:53 pm

    Viel Spaß mit dem neuen Fahrrad 🙂 Ich hoffe es bleibt diesmal in deinem Besitz 😉

    Liebe Grüße,

    Marisa

    http://www.myfairladies.net

    • Reply Justine 19. September 2018 at 2:38 pm

      Danke dir meine liebe Marisa! Bisher steht es noch in der Wohnung 😉
      Alles Liebe, Justine

  • Reply Lisa 4. September 2018 at 9:11 am

    Oh das Armedangels Shirt habe ich in Stuttgart im Greenality auch schon anprobiert. Wirklich toll das Teil. Vielleicht gönne ich mir das dieses Jahr noch !

    Zu deinen Fahrrad-Diebstahl-Ängsten. Kann ich voll nachvollziehen ! Ich habe meine Fahrrad mittlerweile zehn Jahre. Aber ich hatte wohl unverschämtes Glück. Meiner Schwester hat man jedoch schon dreimal versucht das Schloss zu knacken. Auf jedenfall solltest du ein richtig richtig gutes Schloss kaufen. Bei meiner Schwester hat dies wirklich schon Gelegenheits Diebe abgehalten. Jedes Schloss ist knackbar. Aber dem Dieb kommt es auf die Zeit an, die er dafür investieren muss !

    • Reply Justine 19. September 2018 at 2:35 pm

      Hallöchen Lisa, erstmal entschuldige bitte meine späte Rückmeldung!
      Das Shirt ist echt so hübsch, bin ganz begeistert.
      Danke dir für deine Tipps und Hinweise, ich werde auf jeden Fall noch in ein Schloss investieren, bei dem man ewig bräuchte es zu knacken 🙂
      Und dir drücke ich die Daumen, dass du weiterhin so unverschämtes Glück hast 😉
      Alles Liebe, Justine

  • Reply Agnes 3. September 2018 at 11:44 am

    Möge Dir das neue Rad möglichst lange erhalten bleiben und Dir viel Freude machen 🙂
    Aus unserem Fahrradraum eines Neubaus wurde leider das gesicherte Rad meines Freundes gestohlen – inklusive Schloss. Vermutlich nicht hausintern, sondern „von außen“.
    Seither nehmen wir unsere Räder mit in die Wohnung – wir haben zum Glück einen Aufzug und einen Balkon, das macht es einfacher.
    Das Balkon-Wohlfühl-Atmosphäre-Stil-Konzept ist damit zwar dahin, aber zumindest haben wir eine Sorge weniger 😉

    • Reply Justine 19. September 2018 at 2:32 pm

      Hi liebe Agnes, entschuldige meine späte Rückmeldung!!
      Danke dir für dein Feedback.. ohjeee! Ich habe noch immer nicht entschieden wie es genau weitergeht mit dem Rad, aber momentan steht es noch in der Wohnung haha 🙂
      Alles Liebe und hab einen tollen Nachmittag,
      Justine

    Kommentar verfassen