Herbst, Herzhafte, vegane Rezepte, Rezepte, Schnelle, vegane Lunchbowls, Winter

Köstlich cremige vegane Pilz-Pasta mit crunchy Salbei [glutenfrei]

Oh la laaaaaaa! Heute gibt’s Soulfood deluxe für euch. Schnell gemacht, irrsinnig lecker und mit regionalem Gemüse bereitet. Salbei gibt es ja aktuell en masse auf dem Bauernmarkt. Man weiß gar nicht, was man mit den Mengen an Salbei machen soll, haha. Im Endeffekt gab es bei uns deshalb in letzter Zeit ein paar Mal genau diese Pasta-Kombination, die einfach der Wahnsinn ist. Außerdem haben wir viele Salbeiblätter getrocknet. Wenn wir oder jemand aus unserer Family an Halsschmerzen oder einer Entzündung im Rachenraum leidet, haben wir zumindest einiges an Salbei in petto. Denn in diesem Fall hilft es, mit starkem Salbeitee zu gurgeln. Alternativ kann man die Salbeiblätter auch einfach einfrieren und zu einem späterem Zeitpunkt Tee daraus bereiten oder sie anrösten.

Bist du bereit für cremige Sauce, Pilze, Pasta und knusprigen Salbei?

PS: Auf den Fotos sieht das Gericht öliger aka fettiger aus, als es in echt ist! Wenn man nämlich bei eisigen Temperaturen auf dem Balkon Fotos macht, vetrocknet alles super schnell und schaut nicht mehr so frisch aus. Deshalb muss man die Nudeln fast in Sauce ertränken, damit man auf den Fotos am Ende überhaupt einen Hauch von eben dieser Sauce sehen kann. Außerdem musste ich immer wieder ein wenig Öl hinzufügen, damit das Essen mehr Glanz bekommt. Living #thefoodbloggerfettlife haha.

Salbei-Pilz-Penne
Portionen: 2 Portionen
Zutaten
  • 200 g (glutenfreie) Pasta - ich habe Vollkornreisnudeln verwendet
  • 160 g Pilze
  • 12 g Salbeiblätter (Gewicht ohne Stiel)
  • 100 g Cashewmus (regionale Alternative: Sojasahne, optional mit gepresstem Knoblauch vermischt)
  • Kokosöl oder anderes Öl zum braten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Toppings: geschälte Hanfsamen, Microgreens
  • optional: kaltgepresstes Öl
Zubereitung
  1. Nudeln wie gewohnt abkochen.

  2. Pilze klein schneiden und mit wenig Öl anrösten.

  3. Salbeiblätter mit wenig Öl anbraten. Sie dürfen nicht braun werden, sollen aber super knusprig sein.

  4. Cashewmus mit Wasser vermischen, sodass eine cremige Sauce entsteht. Füge das Wasser einfach nach Gefühl hinzu. Salzen.

  5. Die Nudeln mit der Cashewsauce vermischen. Optional noch mehr Wasser hinzufügen und die Nudeln nochmal kurz mit der Sauce erhitzen. Die heißen Pilze und die crunchy Salbeiblätter sofort auf den Nudeln verteilen, mit Toppings verfeinern, würzen und sogleich genießen. Optional noch kaltgepresstes Öl hinzufügen.

 

 

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply chinazorominyi 20. Januar 2020 at 10:07 am

    The pictures are so alive! Thank you so much for this.

    Please are there other substitute herb I could use for the sage?

    • Reply Justine 20. Januar 2020 at 10:31 am

      Thank you 🙂 Thyme or Rosemary should be very tasty in combination with the mushrooms too!

      • Reply chinazorominyi 13. Februar 2020 at 6:35 pm

        They turned out tastier than I imagined. Thyme was the life of the party. Thank a lot Justine!

  • Reply leonielovesorganic 8. Januar 2020 at 11:44 am

    Wahnsinn, bei deinen Rezepten läuft mir sofort das Wasser im Mund zusammen 😀

    • Reply Justine 8. Januar 2020 at 4:08 pm

      Danke dir für deine lieben Worte 🙂 Freut mich natürlich total!

  • Reply Sebastian René 8. Januar 2020 at 5:42 am

    Wie viel Wasser nimmt man zum vermischen mit dem Cashewmus?

    • Reply Justine 8. Januar 2020 at 8:42 am

      Hi Sebastian, mach das einfach nach Gefühl. Erstmal nur ein Schuss, dann noch etwas mehr hinzufügen 🙂

  • Reply helen 7. Januar 2020 at 8:45 pm

    Weißt du, was auch eine super cremige und sehr leichte Sauce ergibt? Einen halben kleinen Kopf Blumenkohl kochen. Blumenkohl mit etwas Gemüsebrühe, 2 El Hefeflocken, Muskatnuss, 1 El Cashewmus sowie Salz und Pfeffer in einem Highspeed Blender pürieren. Das hatte ich heute noch mit Pasta, Champignons und Blattspinat.

    • Reply Justine 8. Januar 2020 at 8:41 am

      Danke dir für den tollen Tipp Helen 🙂

  • Reply Where is Bari 4. Januar 2020 at 8:36 pm

    Ich Folge dir die ganze Zeit. Es sieht fantastisch aus. Ich will es versuchen. Dank.

  • Kommentar verfassen