Bread Stories, Food, Frühling, Herzhafte, vegane Rezepte, Snack O'Clock

Gebratener Spargel auf Toast mit Cashew Cream und veganer Sauce Hollandaise

Das Rezept für meine Vegan Style Sauce Hollandaise kennt ihr ja bereits. Ich dachte mir, ich lege noch einen obendrauf! Habt ihr schon gebratenen Spargel auf (glutenfreiem) Toast mit Cashew Cream und der würzigen Sauce gegessen? Nope? Na, dann wird’s aber Zeit! Dazu frische Kräuter und Pfeffer und eine fancy Spargelzeit ist nicht mehr zu stoppen. Alex, mein braver Rezepte-Tester, sagt, dass das Toast so lecker ist, dass es es unter die Top 10 aller Rezepte fällt. Wenn das kein Grund ist, sofort alle Zutaten zu besorgen, dann weiß ich ja auch nicht!

PS: Falls du keinen Spargel magst, schmeckt das Rezept auch mit anderem gebratenem Gemüse vorzüglich.

Gebratener Spargel auf Toast mit Cashew Cream und veganer Sauce Hollandaise

Zutaten:

4-6 Scheiben Brot/Toast (je nach Größe, ich habe glutenfreies verwendet)
250g grüner Spargel
Thymian / Koriander
Kokosöl
1 Stück Lauch
Für die Cashew Cream: Saft 1 Zitrone, Salz, Pfeffer, eine Knoblauchzehe, 1EL Olivenöl, 100g Cashewnüsse
Sauce Hollandaise (Rezept habe ich weiter oben verlinkt)

Zubereitung:

Vorbereitung: die Cashews für 1-2 Stunden in Wasser einweichen
Den Spargel schälen, das Ende abscheiden und für etwa 10-15 Minuten in heißem Wasser köcheln lassen.
Alle Zutaten für die Cashews mixen (ich habe meinen Nutribullet verwendet). Erstmal nur wenig Wasser verwenden. Du kannst dann verfeinern, je nachdem wie cremig du die Cashew Cream haben magst!
Nun wird die Sauce Hollandaise vorbereitet.
Halbiere den Spargel und schneide den Lauch klein. Beides in Kokosöl anbraten.
Toast oder Brot ab in den Toaster. Sofort mit Cashew Cream bestreichen, Spargel und Lauch darauf verteilen, Sauce Hollandaise drüber und Kräuter drauf. Fertig!

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Rebekka Higson 24. April 2018 at 9:51 pm

    oha, das sieht echt nice aus! Und dieses Toast erkenne ich irgendwie 😀 Bei uns sind die regionalen Spargel noch nicht so ganz angekommen. Aber wenn, dann teste ich das Rezept auf jeden Fall aus!

  • Kommentar verfassen