Food, Frühling, Herzhafte, vegane Rezepte, Werbung

15 Minuten Blitz-Pasta-Salat mit Liebstöckel-Cashew-Dressing & saisonalen Zutaten [glutenfrei & vegan]

Viva La Pasta! Oder Nudelsalat, um das Kind beim Namen zu nennen. Einer, der in 15 Minuten gemacht ist, super lecker und frühlingshaft schmeckt und oooh das Dressing! Das ist besonders lecker! Versprochen. 

Dieser Beitrag ist übrigens in Zusammenarbeit mit Hofer entstanden! Die glutenfreie Auswahl dort ist richtig groß und deshalb entstand die Idee zu einem frühlingshaften Pasta-Salat. Alle Hauptzutaten (Nudeln, Sprossen, Fisolen usw.), bis auf die Brennnesseln, welche ich 5 Minuten von unserer Wohnung entfernt gepflückt habe, sind von Hofer. Die haben dort eine ziemlich gute Auswahl an Bio-Produkten und sogar einiges unverpackt. Wobei hier natürlich – wie in jedem Supermarkt – noch Luft nach oben ist! Ja, sogar diese schönen lila Rettich-Bio-Sprossen gibt’s momentan bei Hofer zu kaufen. Nicht nur die, sondern viele verschiedene Sorten. Was ich auch klasse finde: Es gibt eine schöne Auswahl an getrockneten Bio-Kräutern zu einem richtig guten Preis. In diesem Rezept ist getrockneter Oregano und Petersilie gelandet. Ich liebe es, mein Essen mit Ölen, Kräutern und Sprossen aufzupeppen. Das schmeckt nicht nur super lecker, sondern ist auch richtig gesund!

EAT THE SEASONS: Der Blutampfer ist bereits in Österreich erhältlich, genauer gesagt auch schon auf Balkonien. Fisolen werden ab Juni oder ein wenig früher in Österreich geerntet. Die Sprossen sind ebenfalls direkt aus Österreich und saisonal, sowie die Hanfsamen, die es regional aus Österreich gibt. Nicht zu vergessen die Brennesseln, eine der Hauptzutaten im Nudelsalat, die es momentan an jeder Ecke zu pflücken gibt! 

Zurück zum Ursprung

Bei der Bio-Eigenmarke von Hofer gibt’s mittlerweile soooo viel Auswahl. Tees, Apfelmus, Porridge, weiße Bohnen, rote Bohnen, Distelöl, Hanf-Sonnenblumen-Öl, viele Nüsse, Reismilch (zuckerfrei!!), Sojadrinks, Kräutermischungen und so vieles mehr. Einiges davon kommt direkt aus Österreich und ist in Papier/Glas verpackt. Supi, oder?

Es gibt auch österreichisches Kürbiskernöl bei Hofer. Steht als Option im Rezept und ich empfehle es seeeehr zu dem Pasta-Salat. Wobei ich persönlich Kürbiskernöl ja echt über jedes pikante Essen kippen kann haha.

Veganer Pasta-Salat mit Liebstöckel-Cashew-Dressing [Frühlings-Edition]
Write a review
Print
Ingredients
  1. 200g glutenfrei Nudeln (bspw. Maispasta)
  2. 170-200g Fisolen
  3. Brennnesseln
  4. Blutampfer
  5. rote Rettich-Sprossen
  6. Gomasio (oder: Sesam zerkleinern und Salz dazu. Gomasio ist nichts anderes als Sesamsalz)
  7. optional: Chilli
  8. optional: Hanfsamen
  9. optional: Kürbiskernöl
  10. 3EL Cashewmus
  11. 2EL Olivenöl
  12. 4EL Wasser
  13. ein Schuss Pflanzenmilch
  14. einige Stängel Liebstöckel
  15. 1TL getrockneter Oregano
  16. 1TL getrocknete Petersilie
Instructions
  1. Zwei Töpfe mit Wasser aufstellen und zum kochen bringen.
  2. Sobald das Wasser heiß ist, die Nudeln hineingeben und nach Packungsanweisung zubereiten.
  3. Die Fisolen für etwa 5 Minuten in dem anderen Topf köcheln lassen.
  4. Nun das Dressing vorbereiten: Wasser, Pflanzenmilch, Liebstöckel, Olivenöl, Cashewmus, getrocknete Kräuter, Salz und Pfeffer mixen, bis eine feine Creme entsteht.
  5. Die Fisolen nach 5 Minuten aus dem Wasser nehmen. Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Fisolen weitere 5 Minuten anbraten. 2 EL Gomasio dazu!
  6. Das Nudelwasser abschütten, die Nudeln abspülen und mit dem Dressing vermischen. Alle anderen Zutaten hinzufügen, optional Chilliflocken oder eine geschnittene frische Chilli. Lass es dir schmecken!
Notes
  1. Ja, das schafft man in 15 Minuten, wenn man es gerade eilig hat und ein bisschen geübt ist in der Küche. Ansonsten kannst du dir natürlich auch Zeit lassen, ganz wie du magst 😉
Justine kept calm & went vegan https://justinekeptcalmandwentvegan.com/

 

Werbung: Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit Hofer entstanden

 

 

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Rebecca 16. Mai 2018 at 9:10 am

    Super Rezept-jetzt weiß ich auch was „Fisolen“ sind. In Deutschland ist es die „gemeine Gartenbohne“
    Danke 🙂

    • Reply Justine 17. Mai 2018 at 9:37 am

      Hi Rebecca, haha das freut mich 🙂 Hab einen schönen Tag! Alles Liebe, Justine

    Kommentar verfassen