Dips, Saucen & Co., Food, Herbst, Herzhafte, vegane Rezepte, Kürbis, Winter

Vegan Pumpkin Mac ’n‘ Cheese

Solange es noch ein paar letzte regionale Kürbise aus Lagerware gibt, muss die Hokkaido-Zeit noch ein letztes Mal ausgiebig zelebriert werden! Deshalb habe ich ganz klassische, vegane Mac ’n‘ Cheese in Pumpkin Mac ’n‘ Cheese verwandelt. Die ist sooo cremig und schmeckt super lecker. Eigentlich war ja bereits das Ofengemüse mit Tofu als Abschieds-Ode an den Winter gedacht, aber das hier ist nun wirklich das allerletzte winterliche Rezept für diese Saison, versprochen! Ab nächster Woche bringe ich ein bisschen frühlingshaften Schwung in die neuen Rezept-Kreationen! Ihr könnt das Rezept natürlich auch beliebig abwandeln und statt Kürbis beispielsweise Süßkartoffel, viele frische Kräuter, Spinat oder Brokkoli verwenden.

Vegan Pumpkin Mac 'n' Cheese
Zutaten
  • 70 g Karotte
  • 100 g Kartoffel
  • 160 g Hokkaido Kürbis*
  • 70 g Cashewnüsse
  • 300 ml Wasser
  • 2-3 EL Hefeflocken (glutenfrei)
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Senf (wenig)
  • optional Zwiebel (getrocknet)
  • optional Knoblauch (getrocknet)
  • optional ein Spritzer Zitronensaft
  • außerdem: (glutenfreie) Pasta deiner Wahl, frische Kräuter und ein wenig Öl als Topping
Zubereitung
  1. Koche Kartoffeln und Karotten in Wasser ab. Das dauert etwa 30 Minuten. Die Karotte ist vermutlich früher fertig.

  2. Gib das Stück Hokkaido Kürbis bei 200 Grad Umluft in den Ofen. Der Kürbis braucht etwa 30 Minuten um weich zu werden.

  3. Weiche die Cashews 15 Minuten in Wasser ein.

  4. Schütte das Wasser der Cashews ab.

  5. Gib nun alle Zutaten in einen Hochleistungsmixer und mixe, bis eine ganz feine, cremige Sauce entsteht. Abschmecken und fertig ist die Sauce.

Anmerkungen

* wie oben erwähnt kannst du alternativ auch Süßkartoffeln, Spinat, frische Kräuter oder Brokkoli verwenden. Ich finde es mit Kürbis jedoch besonders lecker!

 

 

 

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Ilsemarie 15. März 2019 at 6:25 pm

    Liebe Justine,
    da hast Du Dir wieder was tolles ausgedacht und
    ich werde mal auf dem Markt fragen ob es noch Kürbis gibt

  • Reply xeniawenzelXenia 15. März 2019 at 3:19 pm

    Danke für das tolle Rezept, das sieht soooo gut aus!

  • Kommentar verfassen