Frühling, Herzhafte, vegane Rezepte, Rezepte

Frühlingshaft frischer, grüner Spargel-Pasta-Salat mit zitronigem Tahini-Dressing

Wer liebt die Spargelsaison nicht? Ich kenne echt niemanden! Da weißer Spargel meistens unter riesengroßen schwarzen Planen gezüchtet wird, die oft nach einem Feld entsorgt werden, haben wir entschieden, nur noch grünen Spargel zu kaufen. Ich mag den auch geschmacklich viel lieber! Oh und vorhin war ich im Biomarkt, weil der ganze Spargel, den wir lose beim Markt gekauft haben, schon aufgefuttert war, und da ist mir aufgefallen, dass der meiste Spargel nicht aus Österreich kommt, sondern aus Italien. Ich weiß, man ist, wenn ein bestimmtes Gemüse in Saison ist, gar nicht so darauf konditioniert, zu schauen, woher es kommt, aber es ist dennoch so wichtig. Denn nur weil etwas bei uns in Saison ist, heißt das leider nicht, dass der Supermarkt es auch wirklich nur aus unserem Land bezieht. Super schade, ich weiß. Aber umso wichtiger, dass wir als Konsumenten tatsächlich nur den österreichischen Spargel (bzw. den deutschen Spargel, wenn du in D wohnst) kaufen. Ich weiß, vielen von euch ist das ohnehin bewusst, aber vielleicht ist es auch einfach ein kleiner Reminder. In diesem Zuge kann ich euch die Doku Europas dreckige Ernte nochmal sehr ans Herz legen.

So und nun Vorhang auf für einen wilden Frühlings-Spargelsalat mit Sesam-Zitronen-Dressing, Rucola und Koriander! Den werdet ihr lieben! Er ist irrsinnig lecker. Er ist auch sehr einfach zu machen.

Tipp: Ich schneide den Spargel jetzt immer schräg in kleine Stücke, weil er dann irgendwie noch hübscher aussieht.

Das Tahini-Dressing machen wir genau so oder in abgewandelter Form sehr oft – ich liebe es zu Pasta, Salaten und als Dressing für pikante Bowls!

Frühlingshaft frischer, grüner Spargel-Pasta-Salat mit zitronigem Tahini-Dressing

Die Zutaten genügen für 2-3 Personen

Zutaten
  • 200 g Vollkornreispasta (unbedingt Vollkorn, also braune Reispasta) (oder Nudeln deiner Wahl)
  • 300 g grüner Spargel (oder mehr)
  • 5-10 g (eine Handvoll) frischer Koriander (mit Stiel)
  • 5-10 g (eine Handvoll) frische Petersilie (mit Stiel)
  • 60 g Jungzwiebel (den grünen und den weißen Teil)
  • 60 g Rucola
  • Für das Dressing: etwa 150-180ml Wasser, 80-100g Tahini, Saft einer Zitrone (oder mehr), Salz, 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • optional: Hanfsamen
Zubereitung
  1. Koche die Pasta wie gewohnt in Wasser.

  2. Stelle Wasser für den Spargel auf. Schneide ihn in etwa gleich große Stücke und koche ihn, je nach Größe 7-15 Minuten, bis er weich ist. Ich habe Spargel verwendet, der nicht allzu dick ist. Die Endstücke habe ich weg geschnitten. Die waren sehr holzig.

  3. Mixe alle Zutaten für das Dressing, bis eine cremige Sauce entsteht.

  4. Schneide alle frischen Kräuter, die Jungzwiebel und den Rucola klein. 

  5. Lass die Pasta kurz abkühlen und vermische sie mit ein wenig Olivenöl, damit sie nicht zusammenklebt.

  6. Vermische nun alles miteinander und würze optional noch ein wenig. Mit Hanfsamen, Zitronensaft und Olivenöl verfeinern. Lass es dir schmecken!

 

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Melanie 22. August 2019 at 11:41 pm

    Mach Spargel gern in Salat! Schade das die Saison rum ist…

  • Reply Debora 12. Mai 2019 at 10:14 am

    Das Rezept ist so simple, aber so lecker! Ich habe die halbe Menge gemacht,Rote Linsen Spirelli verwendet und noch eine Tomate dazu getan und das ganze im Kino während dem Film Free Solo gegessen 😀

    • Reply Justine 12. Mai 2019 at 2:50 pm

      Hi Debora, danke dir für dein Feedback. Das klingt ja klasse!! Ich will auch Nudelsalat im Kino essen. Werde ich auf jeden Fall nachmachen 😉 Ganz liebe Grüße, Justine

  • Reply carlakatharina 10. Mai 2019 at 11:41 am

    mhhm das sieht wiedermal richtig gut aus!! Ich liebe Spargeln, mache sie auch gerne in den Salat 😉 happy weekend und liebe grüsse Carla

  • Kommentar verfassen