Dips, Saucen & Co., Frühling, Herzhafte, vegane Rezepte, Rezepte, Schnelle, vegane Lunchbowls

Easy peasy cremige, vegane Bärlauchsauce

Brace yourself! Bärlauch Rezepte kommmmeeen! Wenn man jedes Wochenende Bärlauch pflückt, dann wird man definitiv kreativ, was die Verarbeitung angeht. Mit Bärlauchpaste hatten wir uns zwar schon intensivst eingedeckt, aber wenn man die Paste zu jedem pikanten Gericht isst, dann ist die halt auch schnell weg. Wir werden also am kommenden Wochenende nochmal pflücken gehen und auch noch weiter am perfekten Pesto feilen. Für Freunde und Familie sind definitiv auch noch ein paar Gläser Pesto oder Paste eingeplant. Das perfekte Öko-Geschenk, das von Herzen kommt. Die Produktion läuft also auf Hochtouren und die Bärlauchzeit wird von unserer Seite somit ausgieeebigst ausgenutzt haha. Heute zeige ich euch, wie man den Bärlauch mit minimalem Aufwand in eine leckere Bärlauchsauce verwandelt. Ich habe den Bärlauch einfach wie Spinat verwendet und siehe da, es wurde unfassbar lecker. Geht schnell und ist das ideale saisonale und regionale Zero Waste Gericht! Übrigens hat die grüne Sauce auch meiner kleinen Schwester sehr gut geschmeckt, die ja bei meinen Gerichten total pingelig ist und „gesunde Sachen“ eher verweigert. Die Sauce ist also auch Teenie-approved. Juhuuu!

Cremige Bärlauchsauce
Portionen: 2
Zutaten
  • 60 g Cashewmus
  • 60 g frischer Bärlauch
  • 100 g Zwiebeln
  • 2 TL Hefeflocken
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • Öl zum Braten
  • Pfeffer
  • Salz
  • Mögliche Toppings: frische Kräuter, Hefeflocken, Kürbiskernöl o.A.
Du brauchst außerdem
  • 240 g (glutenfreie) Pasta deiner Wahl
Zubereitung
  1. Die Nudeln wie gewohnt zubereiten. Denk daran das Nudelwasser zu salzen.

  2. Die Zwiebeln und den Knoblauch ganz klein schneiden und in etwas Öl schön glasig schwitzen.

  3. Etwa 15g Bärlauch mit 300ml Wasser, Cashewmus, Salz, Pfeffer, dem angeschwitzten Gemüse, Hefeflocken im Mixer fein mixen.

  4. Sobald die Nudeln fertig sind, abseien, in eine Pfanne geben, die Sauce darüber geben. Den restlichen Bärlauch schön klein schneiden und hinzufügen.

  5. Kurz aufköcheln lassen und ruhig noch etwas Wasser hinzufügen. Abschmecken und mit frischen Kräutern oder Microgreens, Bärlauchpaste, Bärlauchöl oder Ähnlichem verfeinern. Oh, und Kürbiskernöl schmeckt dazu besonders gut.

 

Falls ihr meinen ausführlichen Guide zum Thema Bärlauch selberpflücken noch nicht kennt, dann bitte hier entlang:

 

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply Eva 18. April 2021 at 5:41 pm

    Liebe Justine

    Kann man die Sauce einfrieren? Für die bärlauchfreie Saison 😉
    Liebe Grüße
    Eva

  • Reply Marie 27. März 2021 at 7:27 pm

    Gerade gekocht & sooo gut geworden!! 🙂 Kann jedem empfehlen diese Pasta nachzukochen.

    • Reply Justine 31. März 2021 at 7:54 pm

      Freut mich sooo! Danke dir Marie 🙂

  • Reply Daniela 22. März 2021 at 7:57 pm

    Liebe Justine,
    vielen Dank für dieses leichte und mega leckere Rezept! Ich hatte keine Kapern und habe ein Stück eingelegte Artischocke stattdessen benutzt. Hat auch ganz gut gepasst Und soooo cremig….❤️

  • Reply Yvonne 9. April 2020 at 10:40 pm

    Die Bärlauchsoße ist extrem lecker! Vielen Dank für das tolle Rezept! Und das Kürbiskernöl macht es echt besonders. Eine Frage: Welche frischen Kräuter passen da am besten dazu?

  • Reply Anne 5. April 2020 at 10:54 am

    Funktioniert das auch ohne Kapern gut?
    Oder wodurch kann man Sie ersetzen?

    • Reply Justine 5. April 2020 at 3:59 pm

      du kannst sie einfach weglassen 🙂

  • Reply Patricia 5. April 2020 at 9:14 am

    Die Nudeln waren soll lecker – super cremig, ein Traum :)) sogar mein nicht-veganer-Mann und Bärlauchskeptiker war begeistert 😀

    • Reply Justine 5. April 2020 at 3:59 pm

      Freut mich so!! 🙂

  • Reply carlaesk 11. April 2019 at 8:29 am

    Oh, klingt das lecker!
    Ich nehme mir die ganze Zeit schon vor, Bärlauch pflücken zu gehen & bekomme es einfach nicht gebacken. Am Wochenende, ganz bestimmt 🙂

  • Kommentar verfassen