Coconut, Food, Sommer, Süße, vegane Rezepte

Fluffiger Erdnuss-Pudding mit Kokosjoghurt

Neue Fotos, verbessertes Rezept & alter Text: Nachdem das simple Schokoladenmousse schon so gut bei euch ankam, habe ich heute wieder ein süßes Gericht für euch. Eines, das es in sich hat und dem man kaum widerstehen kann: Erdnusspudding. Gesüßt mit gefühlt einem Kilo Datteln. So köstlich und flaumig! Doch im heutigen Beitrag geht es nicht nur um Erdnusspudding. Ich möchte euch auch eine neue Joghurt Entdeckung vorstellen: The Coconut Collaborative. Ein junger Kokosstern am veganen Joghurt Himmel! Ganz ohne Soja und raffinierten Zucker. Zu 50% besteht er aus Kokosnussmilch und zu 45% aus Kokoswasser. Klingt richtig gut, mmh?
Mir schmeckt der Joghurt seeehr gut. Er hat zwar nicht ganz die typische Joghurt-Konsistenz ist aber trotzdem der ideale, gesunde Ersatz. Es gibt drei Geschmacksrichtungen: Neutral, mit Passionsfrucht und mit Heidelbeere. Ich bin jedenfalls begeistert – und Alex, der alte Joghurt-Liebhaber, auch und das soll schon was heißen. Haltet mal Ausschau im Kühlregal eures Vertrauens. Dort werdet ihr den Joghurt sicherlich entdecken.
Für die Zukunft würde ich mir jedoch wünschen, dass der Inhalt mehr wird. Denn momentan sind die Portionen mit 120g relativ klein. Der Verpackugsmüll, der entsteht, jedoch relativ groß! Doch daran basteln die Coconut Collaboratives bestimmt schon fleißig!

DSC_0185

Zutaten für 4 Portionen: 
6 gehäufte Esslöffel Erdnussmus
250g Datteln (weiche, saftige Datteln)
2 Bananen (circa 300g)
eine halbe reife Avocado
circa 140ml (dickflüssige!) Mandelmilch

Optional:
Kokosjoghurt (oben habe ich näher erklärt welchen ich verwende)
für Kaffeeliebhaber: Ein Schuss Kaffee oder Espresso
frische Früchte

Zubereitung:
1. Alle Zutaten für das Mousse werden sorgfältig püriert bzw. gemixt. Die Konsistenz soll ganz flaumig sein. Nach Belieben kann noch ein wenig Wasser oder pflanzliche Milch hinzugefügt werden.
2. Serviert wird das Mousse nach Belieben mit Kokosjoghurt, frischen Früchten und/oder einem Schuss Kaffee.

PS: Lieber zu viel als zu wenig Erdnussmus verwenden.

DSC_0363 2

DSC_0225

DSC_0278

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Predrag Timotić 15. Juni 2018 at 6:45 pm

    … [Trackback]

    […] Read More on|Read More|Find More Informations here|Here you will find 94144 additional Informations|Informations on that Topic: justinekeptcalmandwentvegan.com/2016/05/erdnuss-pudding-vegan/ […]

  • Reply Valentina 1. Juni 2016 at 11:59 pm

    es fällt mir schwer in worte zu fassen, WIE gut ich das finde :)))

  • Reply Anni 30. Mai 2016 at 8:59 pm

    ich muss sagen, ich fand den Joghurt leider gar nicht so gut 🙁 Aber ich habe bisher nur den mit Heidelbeere ausprobiert. Vielleicht schmeckt mir der mit Passionsfrucht besser 🙂 Das Rezept klingt auf jeden Fall super lecker und ja: Lieber zu viel Erdnussmus als zu wenig!! Da stimme ich dir zu 100% zu! 🙂
    Liebe Grüße, Anni

  • Reply healthylena 18. April 2016 at 11:03 am

    Cool, der Joghurt hört sich echt lecker an! Ich habe mal einen Kokosjoghurt probiert, der leider echt fettig war und dadurch ziemlich schwer im Magen lag. Aber diese Marke werde ich sehr gerne auch mal testen, sobald ich ihn beim Einkaufen entdecke. Und ich liebe alles mit Erdnuss!

    Liebe Grüße
    Lena | http://www.healthylena.de

  • Kommentar verfassen