Rezepte, Süße, vegane Rezepte, Vegane Grundrezepte, Zuckerfrei Backen

Vegane, gesunde Waffeln [glutenfrei, zuckerfrei, einfach]

Kein Rezept wurde so oft von euch angefragt, wie ein gesundes Waffelrezept ohne viel Schnickschnack. Ein einfaches Grundrezept für vegane, gesündere und auch glutenfreie Waffeln eben! Und genau das habe ich heute für euch. Es kommt ganz ohne (pflanzliche) Butter und natürlich ohne raffinierten Zucker aus. Ahornsirup oder Agave ist optional und gar kein Muss. Im Endeffekt bestehen die Waffeln überwiegend aus Apfelmus (gibt genug Süße!), Hafermilch, Reismehl und Haferflocken. Statt Hafermehl und Reismehl könnt ihr mit anderen Mehlsorten experimentieren. Beispielsweise Dinkelmehl, falls ihr nicht glutenfrei seid. Kokosöl (oder jedes andere Öl) und gemahlene Flohsamenschalen (wichtig für die Bindung!) und zwei andere Zutaten dazu und that’s it. Wer mag kann den Teig mit Beeren oder Gewürzen (Zimt, Kakao, etc.) verfeinern. Mit Beeren im Teig sind sie natürlich doppelt lecker!! Als Toppings bieten sich Fruchtkompott, frische Früchte, pflanzlicher Joghurt oder Ahornsirup an. Yummmmmy!

 

Vegane, gesunde Waffeln [glutenfrei, zuckerfrei, einfach]

Die Zutaten genügen für 4-5 Personen.

Mehl: Ich nehme gerne Hafermehl (fein gemixte Haferflocken) oder halb Hafermehl, halb Reismehl. Beides köstlich. Mit hellem Reismehl und Hafermehl werden sie besonders lecker und haben eine gute Konsistenz. Wenn ich Vollkornreismehl verwende, ist der Geschmack ebenfalls toll, aber die Waffeln sind nicht ganz so stabil, zerfallen schneller oder bleiben etwas haften. Du kannst auch mit anderen Mehlen experimentieren. Eventuell brauchst du dann etwas mehr oder weniger Milch.

Zutaten
  • 400-440 g Mehl (siehe Anmerkungen)
  • 500 ml Pflanzenmilch
  • 4 TL Flohsamenschalen gemahlen (wenn du glutenhaltiges Mehl nimmst, brauchst du sie nicht!)
  • 160 g Apfelmus
  • 40 g Kokosöl oder anderes Öl (plus Öl zum einfetten)
  • 18 g Backpulver
  • eine Prise Salz
  • ein kleiner Schuss Apfelessig oder ein wenig Zitronensaft
  • optional: ein Spritzer Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • optional: frische Beeren nach Belieben (etwa 160-200g)
  • außerdem: Toppings deiner Wahl
Zubereitung
  1. Fette das Waffeleisen ein und lass es erhitzen.

  2. Vermische alle Zutaten für den Teig und verrühre sie gut. Füge noch etwas mehr Mehl oder Milch für eine gute Konsistenz hinzu. Der Teig sollte nicht zu fest, aber auch nicht zu flüssig sein. Füge am Ende optional Beeren hinzu, damit die Waffeln noch leckerer werden.

  3. Gib den Teig portionsweise in's Waffeleisen und mache köstliche Waffeln!

  4. Mit Joghurt, Beeren, Kompott, Ahornsirup oder was auch immer du magst, anrichten.

 

 

 

 

 

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply Denise 16. August 2020 at 11:44 am

    Kann ich den Apfelmus durch Bananen ersetzen? Danke für das tolle Rezept!

    • Reply Justine 18. August 2020 at 6:47 pm

      Hi Denise, ich denke das sollte funktionieren 🙂

  • Reply LUISE 28. Juli 2020 at 2:00 pm

    Hallo Justine,

    danke für den Vorschlag, ich glaube Zucchini gibt einen nussigen Geschmack und könnte auch für süße Waffeln funktionieren. 🙂

    Liebe Grüße,
    Luise

  • Reply LUISE 27. Juli 2020 at 5:01 pm

    Hallo Justine,

    Danke schön für das inspirierende Rezept.
    Ich liebe Waffeln
    Ist das Apfelmus Bestandteil des Teiges? Ich bin Fruktoseintollerant und muss auf Apfel verzichten. Kannst du mir eventuell eine Alternative vorschlagen?

    Vielen Dank & sonnige Grüße vom Bodensee

    • Reply Justine 27. Juli 2020 at 7:47 pm

      Hi Luise, danke dir 🙂 Das Apfelmus ist ein wichtiger Teil des Rezepts. Du könntest versuchen ihn durch geriebene Zucchini zu ersetzen, jedoch ist dieser Teig dann vermutlich eher für pikante Waffeln geeignet 🙂 Alles Liebe, Justine

    Kommentar verfassen