Food, Herzhafte, vegane Rezepte, Salat

Der einfachste Sommersalat feat. Wassermelone

Vor kurzem hat uns meine Schwester zum Pizzaessen eingeladen. Ein paar Pizzastücke und lustige Erzählungen später will ich von meiner Schwester Madeleine wissen, ob sie denn eigentlich schon eines meiner Rezepte ausprobiert hat. Sie schaut verlegen-lustig drein (typisch Madeleine) und sagt: „Ähm ja, also demletzt wollten wir dieses Mango-Getränk ausprobieren.“, was übersetzt soviel heißt wie: „nein“. Sie meinte dann noch, dass meine Rezepte immer so kompliziert sind. Na toll haha.Dieser Meinung bin ich zwar nicht, liebe Madeleine, im Gegenteil, mir kommen meine Rezepte manchmal viel zu simpel vor aber trotzdem lege ich heute nochmal einen drauf, und zwar mit dem wohl simpelsten aber trotzdem sehr leckeren, gesunden (ihr wisst schon, wie immer eben: frei von Soja, Gluten, Weizen, raffiniertem Zucker, etc.), Sommersalat!

Den zusätzlichen Fanciness-Faktor gibt’s natürlich trotzdem

Natürlich habe ich aber im Zuge dessen auch einen Tipp für all jene, die ein wenig mehr Fanciness-Faktor haben möchten. Einfach die Wassermelonen nicht roh in den Salat geben, sondern die Scheiben in Agavendicksaft und ein wenig Kokosöl karamellisieren und dann noch heiß, direkt aus der Pfanne, mit den restlichen Zutaten genießen.

wassermelonen-sommersalat-3

Zutaten für 2 Personen:
400g Kichererbsen aus der Dose (Nettogewicht)
100g Salat (nimm einfach den, den du am liebsten magst, funktioniert auch mit Jungspinat)
eine viertel Wassermelone
eine Zitrone
Tahina nach Belieben (Sesampaste)
Salz, Pfeffer
optional: frische Kräuter

Zubereitung:
Wasche die Kichererbsen und gib die Hälfte bei circa 200 Grad Umluft für 10-15 Minuten in den Ofen. Mit ein wenig Salz und Pfeffer bestreuen. Schneide währenddessen die Wassermelone in kleine Stücke und vermische sie mit dem Salat. Die andere Hälfte Kichererbsen werden mit zwei-drei Esslöffel Tahina, Salz, Pfeffer und optional frischen Kräutern vermischt. Zum Salat hinzufügen. Den Salat eventuell nochmals nach Belieben mit Salz, Pfeffer und auch Zitronensaft abschmecken. Die knusprigen Kichererbsen aus dem Ofen über den Salat streuen und genießen.

PS: Oben im Einleitungstext wird noch eine Zubereitungsalternative für die Wassermelonen erklärt. Lass es dir schmecken!

wassermelonen-sommersalat-5

wassermelonen-sommersalat-2

Previous Post Next Post

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Lena 17. August 2016 at 4:18 pm

    Das hört sich nach einer richtig spannenden Kombi an, Justine! Ich habe Kichererbsen noch nie in Verwebindung mit Wassermelone gegessen, aber das klingt wirklich richtig lecker. Werde ich demnächst mal ausprobieren 🙂

    Liebe Grüße
    Lena | http://www.healthylena.de

  • Kommentar verfassen