Food, Herzhafte, vegane Rezepte, Kürbis, Lunch, Saisonale, vegane Rezepte im Winter

Goodlife-Food: Belugalinsen, geschmorter Kürbis, Tahini-Dressing und Koriander

Esst ihr eigentlich oft Linsen? Ich total selten seltsamerweise, wobei Pasta, aus 100% Linsen, ziemlich oft auf unserem Speiseplan steht. Meine liebsten Linsen sind Belugalinsen und genau die gibt’s heute. In Kombination mit Kürbis, Tahina aka Sesammus und viel Koriander. Es soll ja Menschen geben, die Koriander total eklig finden, falls du zu dieser Gruppe gehörst, kannst du den Koriander einfach durch dein liebstes Grünzeug ersetzen! 

Wie findet ihr eigentlich die Fotos? Ich habe ein bisschen was neues mit der Bearbeitung ausprobiert und mag das Ergebnis richtig gerne. Schaut irgendwie aus, als wäre ein Goodlife-Filter drübergelegt worden, oder? Was ja super passend ist, denn es ist ja auch ein verdammt gutes Leben und Goodlife-Food sowieso! 

Kürbis aus dem Ofen mit Belugalinsen, Tahini-Dressing und Koriander
Write a review
Print
Ingredients
  1. circa 150g Belugalinsen
  2. 1 großer Hokkaido-Kürbis (oder 1,5 kleiner Hokkaido)
  3. Koriander (oder Kräuter deiner Wahl)
  4. 1 Zitrone
  5. Olivenöl
  6. Salz
  7. Pfeffer
  8. Tahini
  9. Sesam
  10. opt: Kokosöl
Instructions
  1. Belugalinsen laut Packungsanleitung vorbereiten. Sprich: Waschen und in Wasser köcheln lassen. Etwa 30 Minuten lang.
  2. Kürbis klein schneiden. Optional mit Kokosöl beträufeln. Ab in den Ofen bei 200 Grad für etwa 20-25 Minuten.
  3. Kürbis mit den Linsen, frischem Zitronensaft, Koriander, Salz, Pfeffer, Sesam, Olivenöl und Sesammus anrichten
Justine kept calm & went vegan https://justinekeptcalmandwentvegan.com/

 

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply diealex 18. Januar 2018 at 1:43 pm

    Ich liebe Koriander! Überhaupt sind das Alles Lieblingszutaten von mir (Linsen, Kürbis, Sesammus…), aber in der Zusammensetzung habe ich es noch nicht gegessen. Das werde ich mal nachbauen!
    Viele Grüße, die Alex

    • Reply Justine 5. Februar 2018 at 4:18 pm

      Hi Alex, das freut mich sehr 🙂 Geht echt soo schnell! Lass es dir schmecken. Alles Liebe, Justine

    Kommentar verfassen