Food, Herzhafte, vegane Rezepte, Sommer

Herzhafte Fenchel-Auberginen-Galette mit Mangold-Cashew-Creme [glutenfrei, vegan]

Während ich heute den letzten Tag meiner Mayr Kur mit gekochten Kartoffeln und gedünstetem Gemüse genieße, gibt’s für euch ein super leckeres Rezept für eine herzhafte Galette mit Aubergine, Fenchel und Erbsenschoten und dazu eine besonders köstliche, grüne Mangold-Sauce. Mit Mangold vom Balkon, hach, was gibt’s schöneres, als ein bisschen ernten jeden Tag? I love it! Habt einen grandiosen Start in’s Wochenende meine Lieben! Ich lege morgen mal wieder einige Stunden strikt Digital Detox ein, ist dringend notwendig.

EAT THE SEASONS: Zuckererbsenschoten, Fenchel, Basilikum, Petersilie, Mangold und Zwiebeln haben im Sommer Saison. Das Rezept ist also super saisonal und sommerlich.

Herzhafte Fenchel-Auberginen-Galette mit Mangold-Cashew-Creme [glutenfrei, vegan]
Write a review
Print
Ingredients
  1. Für den Teig: 320g Buchweizenmehl, 60g gemahlene Walnüsse, 2EL Pflanzenmilch, 120ml eiskaltes Wasser, 150g vegane Butter, ein wenig Salz
  2. circa 1/2 Aubergine (oder etwas mehr)
  3. circa 80g Erbsenschoten (oder etwas mehr)
  4. 1 Zwiebel
  5. circa 1/2 Fenchel (oder etwas mehr)
  6. Salz
  7. Pfeffer
  8. frische Kräuter
  9. Olivenöl oder anderes Öl deiner Wahl
  10. 1/2 Zitrone
  11. Für die Sauce: 120g geräucherter Tofu, 3EL Cashewmus, 20g Mangold, 10g frischer Basilikum, 10g frische Petersilie, 2-4 Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer, 100ml Wasser
Instructions
  1. Leg die Butter kurz in die Gefriertruhe.
  2. Vermische Mehl, geriebene Walnüsse, Salz und Butter miteinander. Knete es mit den Händen, aber beeile dich, der Teig darf nicht zu warm werden. Gib nun eiskaltes Wasser und Hafermilch hinzu und knete weiter. Leg den Teig - zur Kugel geformt - nun für eine Stunde in den Kühlschrank.
  3. Eine Stunde später: Mixe alle Zutaten für die Sauce miteinander, bis eine feine Creme entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Heize den Ofen auf 200 Grad Ober und Unterhitze vor.
  5. Schneide Aubergine, Zwiebel und Fenchel in dünne Scheiben.
  6. Verteile Mehl auf der Arbeitsfläche und rolle den Teig aus, egal ob rundlich oder oval.
  7. Der Teig sollte nicht dicker als 0,4-0,5mm sein. Mach das einfach nach Gefühl.
  8. Verteile etwa 2/3 der Creme auf der Galette, aber lass etwa 4cm Rand.
  9. Verteile nun die Gemüsestücke und die Erbsenschoten fächerartig auf der Galette. Optional kannst du ein wenig Kokosöl drüber pinseln.
  10. Klappe nun die Teigränder über das Gemüse.
  11. Ab in den Ofen für etwa 40 Minuten. Falls die Galette zu dunkel wird, kurzzeitig mit Alufolie abdecken.
  12. Raus aus dem Ofen, mit frischen Kräutern, Öl und Zitrone verfeinern und den Rest der Sauce dazu essen. Yummy!
Justine kept calm & went vegan https://justinekeptcalmandwentvegan.com/

 

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Claudia 26. Juni 2018 at 12:21 pm

    Hi Justine, sieht super aus und ich freue mich auf das Ausprobieren, ich bin auf den Teig gespannt, da ich immer noch auf der Suche nach einem guten, glutenfreien Teig bin. Kannst Du mir noch kurz verraten, sind es geriebene Walnüsse oder Mandeln? Bei den Zutaten schreibst Du Walnüsse und unten Mandel..vielleicht spielt es auch gar keine grosse Rolle? 🙂 Liebe Grüsse aus der Schweiz Claudia

    • Reply Justine 26. Juni 2018 at 12:28 pm

      Hi Claudia, gut, dass du schreibst, da ist mir ein kleiner Fehler unterlaufen 🙂 Generell geht es mit Mandel oder auch mit Walnuss. Walnuss passt aber einen Tick besser, finde ich. Aber das ist vermutlich geschmackssache! Viel Spaß beim ausprobieren 🙂

  • Reply carlakatharina 22. Juni 2018 at 2:04 pm

    sieht echt gut aus! danke fürs rezept 😉

  • Kommentar verfassen