Eco, Life Update

Fashion Week Life Update: Faire Label-Neuentdeckungen, meine Eco-Lieblingsteile für Sommer 2019, vegane Stricksachen, Ginger-Party und vieles mehr!

Wir waren wieder auf der Fashion Week in Berlin! Aber natürlich nicht auf der normalen, sondern auf der Eco-Variante, dem Green Showroom / Ethical Fashion Week, waren wir drei Tage lang unterwegs und es war echt großartig! Wir hatten so viel Spaß und haben tolle neue Labels kennengelernt.

Für alle, die keinen blassen Schimmer haben, was da überhaupt passiert, vornweg eine Info: Im Green Showroom wurden für Presse/Einkäufer/Blogger/Co. die Frühling/Sommer Kollektionen für 2019 ausgestellt.

Es ist so wunderbar zu sehen, wie die Fair Fashion-Szene von Jahr zu Jahr wächst und die Designs immer schöner und besonderer werden. Zumindest ist das mein Eindruck. Natürlich habe ich einige Fotos gemacht und weiter unten zeige ich euch dann meine Lieblingsteile für Spring/Summer19 und präsentiere einige Eco-Labels, die ihr bestimmt noch nicht kennt! 

Dienstag, 3. Juli 2018 // Tag 1

Wir (Alex und ich) haben ab Montag bei meiner lieben Freundin Mia (heylilahey) übernachtet – was jedes mal super lustig und schööön ist – und dann gleich den ganzen Dienstag Vormittag damit verbracht, Outfits auszusuchen. Ich bin dermaßen unvorbereitet nach Berlin geflogen und hatte mir kein einziges Outfit überlegt. Es war echt ein wenig schwierig, aber letztendlich habe ich dann einfach ein Kleid übergeworfen, einen alten Gürtel von Alex drübergeschnallt und konnte mir Gott sei Dank seinen Hut ausborgen, der das ganze Outfit mit einer Portion Fanciness versorgt hat. Dazu kombiniert habe ich meine Falabella und Sneaker. Ich will ja nicht gleich am ersten Tag als #bademeisterin auf der Fashion Week ankommen, haha.

Ich war dann letztendlich sehr zufrieden mit meinem Outfit. Ehrlich gesagt ging es mir aber nicht so gut um die Mittagszeit, bevor wir beim Showroom waren. Meine Haut war gereizt und sah leider nicht so gut aus – ihr wisst ja, dass ich seit 1,5 Jahren Hautprobleme habe. Ich habe mich irgendwie unwohl gefühlt und musste mich zusammenreißen, nicht zu weinen. Gut, dass ich Mia und Alex dabei hatte, die beiden haben eine beruhigende Wirkung auf mich. Ich habe mich dann zusammengerissen, denn wir wissen ja #youaremorethanyourskin und mich einfach auf all die wunderbaren Eco-Leute gefreut, die ich treffen werde und die sich nicht die Bohne dafür interessieren, wie meine Haut aussieht. Kurze Zeit später ging es mir dann auch wieder viel besser!

Angekommen beim Green Showroom haben wir erst einmal Fotos gemacht. Alex hat einen richtig guten Job gemacht. Er war unser persönlicher Fotograf und hat durchweg spitzenmäßige Fotos gemacht!

Fashion Week Outfit Nr. 1

Eco-Outfit-Details: Ich trage ein Kleid von Aritzia (ausverkauft), kombiniert mit Alex‘ Hut, einem alten Gürtel von Alex, meiner Stella McCartney Tasche und Schuhen von Yatay.

Eco-Fashion For Men:

Alex war auch super stylish mit seiner ARMEDANGELS Hose und seinen Ethletics unterwegs! Das Sakko ist schon alt und die Brille von Ace & Tate.

Ich hatte anschließend zwei Termine, habe ein paar Designer und ihre Stände besucht und schon war der Nachmittag vorbei.
Dann ging es mit dem Shuttle zum e-werk, dort sind wir mit Weleda zur Eco-Fashion-Show gegangen.

Mein Fazit zur Ethical Fashion Show

Ich fand die Show teilweise richtig gut und kreativ, einige Outfits haben mir aber auch gar nicht gefallen. Jedenfalls war die Show sooo viel größer und professioneller als im Jahr davor. Klar, es ist noch einiges an Luft nach oben, aber ich war echt begeistert von der Entwicklung. Letztes Jahr waren die Outfits So viel weniger kreativ, dieses Jahr ging es schon mehr in Richtung High Fashion. Wie findet ihr die Looks, die ich rausgesucht habe?

Alex war auch, wie gesagt, immer super stylisch unterwegs! Er kennt mittlerweile auch echt einige Leute im Fair Fashion Bereich und ist uns nicht unentwegt hinterhergetrottet, sondern hatte auch eine richtig gute Zeit. Falls sich da wer Sorgen gemacht hat 😉

Klar ist, ich brauche einen übergroßen Blazer. Ich habe auch einen guten, karierten Blazer in einem Second Hand Shop gefunden, aber irgendwie dann nicht gekauft. Im Nachhinein hätte ich ihn sicherlich mitnehmen sollen!

Lanius X Weleda Ginger Party

Nach der Show um circa 20:00 ging es dann wieder zurück zum Kraftwerk mit dem Shuttle. Dort gab es eine Ginger-Party, die von Weleda X Lanius organisiert wurde. Die Stimmung war grandios und nachdem wir nochmal einige Fotos gemacht haben, war Zeit für schöne Gespräche!

Fashion Week ist nicht nur richtig wunderbar, sondern auch richtig anstrengend!

Als wir nachts wieder bei Mia angekommen sind, war ich KOMPLETT fertig, aber dann gab es ja noch einige Fotos zu bearbeiten. Das ist mehr Arbeit, als man vermutet. Also stand Fotos bearbeiten am Programm und um 1 oder halb zwei bin ich dann ins Bett gefallen.

Mittwoch, 4. Juli 2018 // Tag 2

Viel zu früh bin ich aufgestanden, hab mich fertig gemacht und gemeinsam mit Alex, Mia und Talisa ging es dann zum Weleda Brunch ins Café Oliv. Das Essen war zu 95% vegan und es war soooo lecker. Ich bin ja mittlerweile echt super anspruchsvoll, was essen angeht und ich kann euch sagen, alles war sehr gut, bis auf den Matcha-Latte, aber das verzeihe ich Oliv!

Wir haben die ganze Weleda Crew dort getroffen, hatten einen echt schönen Vormittag und haben uns dann später wieder auf den Weg zum Ethical Showroom ins Kraftwerk gemacht.

Ab in die Fashion Changers Lounge!

Die Fashion Changers haben wieder eine Lounge für Blogger und Fair Fashion Interessierte auf die Beine gestellt und auch einige Talks organisiert.

Interview mit Vreni von den Fashion Changers

Auch ein Interwiew mit mir stand auf dem Programm, was so cool war! Ich habe mich riesig gefreut, von der lieben Vreni, die nicht nur Teil der Fashion Changers ist, sondern auch auf Jäckle & Hösle bloggt, über Persönlichkeitsentwicklung interviewt zu werden. Ich glaube, das Interview kam gut an und mir hat es riesig Spaß gemacht.

Anschließend haben wir noch ein paar Stunden in der Lounge verbracht. Tolle Gespräche mit anderen Bloggern geführt, viel gelacht und Fotos mit den Teilen von nächstem Sommer gemacht.

Foto Credits: Lea Wormsbach

Meine Traum-Sneaker

Könnt ihr euch noch an die Wunschliste für meinen Geburtstag erinnern? Da waren ja auch diese veganen, fairen Eco-Schuhe aus Apfelleder drauf. Tja und jetzt habe ich sie zum ersten Mal in echt anprobiert und bin noch verliebter als zuvor. Die meisten finden sie lustigerweise eher hässlich.. aber ich bin echt begeistert! Wie findet ihr sie?

Goodie-Bag

Wir haben auch eine tolle Goodie Bag bekommen, gefüllt mit natürlicher Deo-Creme, Handcreme, einem Sorgenpüppchen (wer kennt sie noch?!), Zeitschrift, Tee und die schöne Netztasche gab’s noch obendrauf. Ihr wisst ja, wie sehr ich die liebe und blau habe ich noch nicht! Die schöne Postkarte ist von Ecken und Kanten und das Täschchen haben wir vor Ort von Mangolds erhalten.

Fashion Week Outfit Nr.2

So, nun haben wir draußen noch Fotos von Outfit Nr2. gemacht, ich hätte fast Alex Hut verloren (aber ein netter Mann hat ihn gefunden und Gott sei Dank gefragt „gehört dieser alte Malerhut euch?“). Puh, wenn der wüsste, was für ein fancy Nomade Moderne Hut das ist!

Eco-Outfit-Details: Ich trage mein absolutes Lieblingskleid von Beaumont Organic. Leider schon ausverkauft!

Hier noch ein Foto, das meinen Zustand ganz gut beschreibt. Ich war FERTISCH! Soooo müde, ihr könnt es euch nicht vorstellen. Die ganzen Gespräche, Stories, Fotos, Termine, usw. sind zwar wahnsinnig schön und aufregend, aber auch vieeel anstrengender, als man von außen vermutet.

Für uns ging es dann aber noch zu einem Event im Wunderwerk Store. Mia ist schon einmal nach Hause gefahren und Alex und ich sind in die Kastanienallee gefahren. Dort war es auch wieder super nett. Die Wunderwerk-Leute sind einfach soo lieb!

Mein absoluter Favorit aus der Kollektion für nächstes Jahr ist dieser Blazer. Klasse, oder?

Alex und ich durften uns ein paar Teile aussuchen. Das Outfit geht nächste Woche online und Alex‘ neue Jeans zeige ich euch im Juli Life Update. Wunderwerk ist jedenfalls eins meiner liebsten Eco-Labels. Die Qualität ist einfach richtig gut!

Zuhause habe ich dann wieder Fotos bearbeitet und bin ins Bett gefallen.

Donnerstag, 5. Juli 2018 // Tag 3

Heute konnten wir ein wenig länger schlafen, denn wir mussten erst um 11:30 am Alexanderplatz sein. Dort haben wir den #fairfashionmove begleitet, der von hessnatur ins Leben gerufen wurde! Das war meine erste Demo und hach, es war einfach großartig! Die Stimmung war klasse, Marcus von Viertel Vor hat uns mit richtig guter Musik versorgt und ja, das Wetter war auch wieder klasse! So schön, so viele Fair Fashion Begeisterte auf einem Fleck zu sehen. Auch diese Fotos hat Alex gemacht. Gemeinsam mit Mia habe ich die Instagram Stories von hessnatur übernommen, was dabei rauskam, solltet ihr auf dem Instagram Channel von hessnatur finden können.

Wir sind um 12:30 vom Alexanderplatz losgegangen und etwa 45 Minuten später beim Kraftwerk angekommen.

Fashion Week Outfit Nr. 3

Eco-Outfit-Details: Am dritten Tag habe ich diese knallblaue Bluse von Hessnatur getragen, kombiniert mit einer kurzen Hose von Aritzia. Die wunderbare Mia (heylilahey) neben mir!

Danach gab es noch ein kleines Get Together und von 15:00 bis 17:00 war ich dann noch mit zwei Kameras bepackt im Green Showroom unterwegs und habe viele Fotos für euch gemacht und vor allem meine Lieblingsteile fotografiert. Gleich gibt’s eine kleine Zusammenfassung, damit ihr wisst, was euch kommendes Jahr erwartet.

Alex, Mia und ich sind dann erstmal vietnamesisch essen gegangen (bei Sen Viet natürlich) und haben uns einen schönen Abend gemacht. OVER AND OUT!

 


Meine Lieblingsteile und -labels für Frühling/Sommer 2019 + die besten Neuentdeckungen!

1. Bademode von MyMarini und Margaret and Hermione

Zwei meiner liebsten Bademode-Labels (MyMarini und Margaret and Hermione) haben ausgestellt und ihr könnt euch echt auf die Teile freuen! Besonders die knalligen Farben fand ich richtig klasse.

2. Die allerbesten veganen Stricksachen bei Lanius

Bei Lanius wird es für die Frühling/Sommer-Saison sooo viele wunderbare Sricksachen geben. Mein absoluter Favorit war der fein gestrickte Pulli aus 100% Hanf. Der wird gaaaanz sicher bei mir einziehen! Bei Lanius habe ich aber noch ein anderes absolutes Lieblingsteil gefunden. Und zwar die locker geschnittene Hose in blau mit der Schleife oben. Sooo wunderbar!

3. Neuentdeckung: Velvet Novel

Da gab’s ganz viele entzückende Teile und dieses himmelblaue Kleid war mein absoluter Favourite. Einfach nur schööööön!

4. Noumenon

Noumenon und Cossac haben sich einen Stand geteilt. Noumenon hat so wunderbare Farben, Stoffe und Schnitte!

5. Cossac

Bei Cossac gab es auch so viele wunderschöne Teile. Wie das filigrane Trägerkleid und auch wieder wunderschöne locker geschnittene Hosen zum binden in anthrazit und altrosa. Super hochwertige Sachen!

6. Jan ‚N June

Jan ‚N June hatte wieder ein paar schöne Teile dabei. Besonders klasse fand ich den Kimono, den fliederfarbenen Rock, den Trenchcoat und den raffiniert geschnittenen Pulli mit dem großen Ausschnitt.

7. Mila Vert

Mila Vert ist ja einer meiner liebsten Fair Fashion Marken. Auch hier könnt ihr euch auf wunderschöne schlichte Teile freuen. Richtig gute Jacken und Kleider in relativ neutralen Farben!

8. Neuentdeckung: Beard and Fringes

Richtig schöne Joggingshosen und Sweater aus Frottee Stoff. So etwas habe ich im Fair Fashion Bereich noch gar nicht gesehen bisher!

9. Ecoalf

Ein Brand, den ich schon länger kenne, aber irgendwie noch kein Teil davon besitze oder vorgestellt habe, ist Ecoalf. Die neue Kollektion hat mich jedenfalls umgehauen. Richtig gute Sachen sowohl für Frauen als auch für Männer. Es gibt auch ein paar unvegane teile, aber ich glaube das meiste war vegan!

10. Neuentdeckung: Mori Collective

Ganz neue entdeckt habe ich Mori Collective. Da gibt’s nicht erst nächstes Jahr, sondern schon ab Herbst, viele tolle Samthosen. Leider habe ich kein Foto zu dem Label.

11. Dedicated

Hier gibt’s crazy Muster und viele Statement-Shirts. Ich tue mir manchmal schwer mit sooo viel Muster, aber Alex liebt den Brand! Den Equality Pulli finde ich aber richtig klasse!

12. Lana Organic

Einige schöne Teile in Flieder und einen wunderbar gestrickten Pullover aus 100% Bio-Baumwolle habe ich bei lana gefunden.

13. Nemanti

Nachdem ich so begeistert von von den weißen Sneakers aus Apfelleder war, hätte ich nicht gedacht, dass es Nemanti schafft, einen Schuh rauszubringen, den ich noch besser finde! Aber es ist passiert. Diese Slipper sind doch der Wahnsinn, oder?

14. Jungle Folk

Diese kurze Hose schmachte ich schon seit 2 Jahren im Jungle Folk Onlineshop an. Leider hatte sie bisher immer nicht-vegane Knöpfe. Aber ab nächstem Jahr werden die Knöpfe ganz vegan, aus Steinnuss sein! So cool!

Trend Farbe: Flieder

Darauf, dass es endlich mal richtig schöne und viele fliederfarbene Teile im Mode-Bereich gibt, warte ich gefühlt schon 15 Jahre. Denn Flieder ist eine meiner absoluten Lieblingsfarben. Ich halte ja nicht viel von Trends, aber wenn Flieder integriert ist, freue ich mich einfach sooooo! Einige Kollektionen haben viele fliederfarbene Teile und darauf freue ich mich schon riesig.

Fazit zur Green Fashion Week

Ich glaube, man hat es schon herausgelesen, ich war richtig begeistert. Ich finde es wunderbar zu sehen, dass faire Mode von Jahr zu Jahr cooler und besser und einfach noch schöner wird. Die Auswahl wird breiter und es ist langsam aber sicher echt für JEDEN etwas dabei. Faire Mode kann wunderschön sein, das beweisen vieeele Labels im Green Showroom. Und es war so schön Mia und Alex fast die ganze Zeit an meiner Seite zu haben!!

Und endlich gibt es auch mal wieder Paar-Fotos von Alex und mir!! Love it!

Jetzt aber wirklich: OVER AND OUT!

Previous Post Next Post

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Emilie 12. Juli 2018 at 10:26 am

    Ich finde dein Beitrag ist einer der besten, die ich zur Fashion Week gefunden habe. Toller Aufbau, schöne Bilder und Eindrücke! Großes Lob 🙂
    Liebe Grüße,
    Emilie von LA MODE ET MOI

    • Reply Justine 18. Juli 2018 at 3:10 pm

      Vielen Dank Emilie, das freut mich seeehr 🙂 Alles Liebe, Justine

  • Reply Jana 12. Juli 2018 at 8:53 am

    Wieder ein super Beitrag von dir und es ist wirklich schön zu sehen, dass Fair Fashion immer beliebter wird! Leider konnte ich nicht bei der Demo dabei sein aber es war sicher ein tolles Erlebnis!

    Das mit den Hautproblemen kenne ich leider aus eigener Erfahrung und es kann so so belastend sein! Ich benutze seit 3 Monaten die Produkte von Lovely Day Botanicals (alles vegan und rein natürlich) und meine Haut hat sich sooo krass verbessert! Vielleicht wäre das auch was für dich 🙂

    LG Jana

    • Reply Justine 18. Juli 2018 at 3:06 pm

      Hallo liebe Jana, danke dir vielmals für dein Feedback, das freut mich sehr 🙂
      Ja, das ist echt wunderbar zu sehen.
      Jaaaa, leider.. 🙁 Danke für den Tipp. Von dieser Marke habe ich auch schon einige Produkte probiert und sie haben leider nicht geholfen. Vielleicht versuche ich es trotzdem nochmal!

      Alles Liebe, Justine

    Kommentar verfassen