Herbst, Herzhafte, vegane Rezepte, Rezepte, Winter

Immunboost-Kürbis-Bowl [mit Kürbis-Ingwer-Sauce und Power-Pesto]

Heute gibt’s Kürbis-Overload für euch! Zum einen hab‘ ich das Rezept für eine easy (und sehr, sehr deliziöse) Kürbis-Ingwer-Sauce für euch. Zum anderen gibt’s Inspo für diejenigen, die ein Pasta-Feuerwerk aus besagter Sauce und Nudeln kreieren wollen. Nämlich die Immunboost-Kürbis-Bowl. Die besteht aus der herbstlichen Sauce, Power-Pesto mit vielen frischen Kräutern (knall da gerne auch noch ein wenig Grünkohl rein!), Pasta deiner Wahl (bestenfalls natürlich Vollkorn, versteht sich von selbst, weil besseres Nährstoffprofil und so) und einem Topping aus roten Zwiebeln, noch mehr Kürbis, Knoblauch und frischem Thymian. Alle Hardcore Knoblauchlover dürfen und sollen sich gerne noch eine rohe Knoblauchzehe darauf kredenzen, denn die aktiviert Abwehrkräfte (und das fast so krass wie Actimel damals haha).

Bam! Bei dieser Mischung freut sich dein Immunsystem. Aber warum eigentlich?

Zwiebeln – total unterschätzt! – stärken unser Immunsystem, wirken antibakteriell, antiviral und bieten Schutz vor pathogenen Keimen. Der Gehalt an Schwefel ist einer der Faktoren, der die Zwiebel zu einem natürlichen Antibiotikum macht. Zwiebeln stärken das Immunsystem, helfen aber auch, wenn man bereits krank ist. Übrigens: Eine rote Zwiebel hat eine um 76% höhere antioxidative, also entzündungshemmende Kraft, als eine weiße Zwiebel.

Knoblauch ist ja sowieso der Hit! Knoblauch wirkt gegen Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten. Besonders spannend ist das enthaltene Allicin (schwefelhaltige Verbindung), das krankheitsvorbeugend wirkt. Wer viel Knoblauch ist, beugt Erkältungen aktiv vor. Besonders gut ist es natürlich, wenn der Knoblauch roh ist. Ich weiß, gewöhnungsbedürftig, aber ich find’s irre lecker!

Ne Prise Kurkuma hat’s auch in die Sauce geschafft und eine kleine aber feine Ladung frischer Ingwer darf nicht fehlen. Kurkuma wirkt stark entzündungshemmend und Ingwer wird schon seit tausenden von Jahren von verschiedensten traditionellen Heilkunden eingesetzt. Ingwer wirkt antiviral, antibakteriell und antiparasitär und ist damit einer des besten Lebensmittel, die wir unserem Körper geben können, um unser Immunsystem zu stärken.

Thymian ist ein antivirales Heilmittel, das ebenfalls oft unterschätzt wird und gerne allgemein bei Erkältungskrankheiten oder Husten und Atemnot eingesetzt wird. Hildegard von Bingen hat das bereits getan.

Eine gesunde Ernährung unterstützt das Immunsystem natürlich ganz generell bei seiner Arbeit und da Kürbis gerade en masse regional erhältlich ist, ist er der saisonale Star der Bowl!

Regional, oder wie?

Du kannst fast alle Zutaten regional besorgen. Sogar Ingwer und Kurkuma bekommen wir immer in tollster, frischester Qualität beim regionalen Bauernmarkt.

Immunboost-Kürbis-Bowl [mit Kürbis-Ingwer-Sauce und Power-Pesto]
Portionen: 2
Zutaten
  • 240 g Pasta deiner Wahl (bspw. Vollkorn und glutenfrei)
  • 440 g Hokkaidokürbis (Gewicht ohne Kerne, mit Schale)
  • 340 g rote Zwiebeln (Gewicht ohne Schale)
  • 6-7 Knoblauchzehen
  • 1 Stück frischer Ingwer (etwa 1x1x1cm)
  • 1 Stück frischer Kurkuma oder eine Prise Kurkumapulver
  • 120-130 ml ungesüßte Pflanzenmilch
  • 2 gehäufte EL ungesüßter Pflanzenjoghurt
  • 1-2 TL Gemüsebrühpulver
Für das Pesto
  • 1 Knoblauchzehe
  • Etwa 40 g Olivenöl oder eine Mischung aus Kürbiskern- und Olivenöl (besonders lecker!)
  • 25-35 g Walnüsse
  • 2 TL (glutenfreie) Hefeflocken
  • Saft einer halben Zitrone
  • 20-30 g frische Kräuter (bspw. eine Mischung aus Thymian, Oregano und Basilikum/Petersilie)
Außerdem
  • Salz
  • Pfeffer
  • frischer Thymian
  • optional: noch mehr Knoblauch, frische Kräuter/Microgreens und/oder Hefeflocken als Topping
Zubereitung
  1. Bringe Wasser zum kochen bzw. bereite einen Dampfgarer vor.

  2. Schneide 240g vom Kürbis in große Stücke und koche sie entweder in Wasser ab oder nutze – noch besser – einen Dampfgarer-Aufsatz.

  3. Für das Pesto nehme ich natürlich auch immer die Stiele der Kräuter, nur nicht, wenn sie ganz fest und holzig sind, wie bspw. beim Thymian. Bereite das Pesto vor, indem du alle Zutaten mit etwas Pfeffer und wenig Salz in den Mixer* gibst und fein mixt, bis die gewünschte Konsistenz entsteht. Ein paar Stückchen schaden nicht! Schmecke ab und füge nach Belieben noch mehr der einzelnen Zutaten hinzu. Gib das Pesto aus dem Mixer und reinige ihn.

  4. Hole die fertig gekochten Kürbisstücke raus und gib sie in den Mixer, sobald sie durch sind und nutze den Topf, um nun die Nudeln abzukochen.

  5. Schneide die Zwiebeln klein und schwitze sie mit etwas Öl in einer Pfanne auf mittlerer Stufe an. Schneide die Knoblauchzehen klein und füge sie zu den Zwiebeln hinzu. Kurz anrösten und 2/3 der Menge ebenfalls in den Mixer geben. Daraus wird gleich die Sauce!

  6. Nun machen wir das Kürbis-Zwiebel-Topping: Schneide den restlichen Kürbis in ganz dünne, schmale Stücke und röste sie auf mittlerer oder niedriger Stufe mit dem restlichen 1/3 Zwiebelgemisch an, das noch in der Pfanne ist. Du kannst wenig Wasser hinzufügen, aber durch's rösten sollte der Kürbis nach wenigen Minuten ebenfalls durch sein.

  7. Jetzt kommt die Kürbis-Ingwer-Sauce an die Reihe! Nimm den Mixer (oder Pürierstab) zur Hand und füge zu den Zwiebeln und dem Kürbis ein kleines Stückchen Ingwer, ein kleineres Stückchen Kurkuma, Milch, Joghurt, etwas Pfeffer und etwa 1-2TL Gemüsebrühe (oder alternativ homemade Gemüsebrühpaste, etc.) hinzu. Alles fein mixen, abschmecken und nach Belieben noch etwas mehr der einzelnen Zutaten hinzufügen.

  8. Pimpe das Kürbis-Zwiebel-Gemisch in der Pfanne mit etwas Salz, Pfeffer und viel frischem Thymian auf.

  9. Richte nun die Pasta mit der Sauce, Pesto und Gemüse an. Verfeinere optional mit rohem Knoblauch, frischen Kräutern, mehr Hefeflocken oder was auch immer du magst. Lass es dir schmecken!

Anmerkungen

*Ich nutze einen Mixer. Alternativ funktioniert auch ein Pürierstab.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Anke 9. November 2020 at 7:58 pm

    Justine! Ich flippe aus! Das Rezept ist so oberlecker! Ich hab natürlich nichts anderes von dir erwartet, aber trotzdem bin ich ich sehr angetan von der cremigen Sauce und dem knackigen Gemüse. Bei mir wurde ein Broccoli-Strunk-Pesto draus und die Röschen hab ich mit dem Kürbis angebraten.
    Danke für deine tollen, tollen Rezepte!
    Liebste Grüße, Anke

    • Reply Justine 11. November 2020 at 1:43 pm

      Liebe Anke,

      das freut mich so sehr! Danke dir sehr für deine lieben Worte 🙂 Alles Liebe, Justine

    Kommentar verfassen