Food, Snack O'Clock, Süße, vegane Rezepte

Snack O’Clock: Dattel-Snickers

Immer wieder werde ich gefragt, was ich esse, wenn ich Hunger auf Süßes habe. Der gesunde Schokoshake steht da ganz hoch im Kurs. Smoothies und Säfte trinke ich auch super gerne zwischendurch. Wenn ich was Süßes zum beißen haben mag, dann finde ich die gesunden Brownies mit Geheimzutat oder saftige Datteln mit ein wenig crunchy-Erdnussbutter richtig lecker. Schmeckt so gut! Heute setzen wir noch eins drauf und verwandeln die Datteln mit minimalem Aufwand in einen Snickers-Snack!
Ich muss aber echt sagen, dass es so viel seltener vorkommt, dass ich richtige Gelüste auf etwas Süßes habe, als früher. Vor sieben oder acht Jahren war es völlig normal, dass ich eine Tafel Milka-Oreo pro Tag gegessen habe. Das kann ich mir heute gar nicht mehr vorstellen. So zuckrig-süßes Zeugs will mein Körper einfach nicht mehr haben. Am Ende des Tages ist das reine Gewohnheitssache. Nun freue ich mich über Säfte, Smoothies, mal einen leckeren, veganen Schoko-Shake oder zuckerfreie Marmelade und ab und zu ein Stück zuckerfreie Schokolade oder den Snickers-Snack. 
Ich finde es echt erstaunlich, wie sich Vorlieben ändern können und freue mich, dass es sich für mich null Komma null wie Verzicht anfühlt, auf gesündere Alternativen zu setzen. Wie ist es bei euch? Bist du ein wilder Industriezucker-Schokoholic oder setzt du eher auf Trockenfrüchte und Co?

Der gesündere Snickers-Snack schmeckt natürlich nicht 1 zu 1 wie echte Snickers, aber Alex hat den Snack abgesegnet und findet ihn riiiiiichtig gut. Er hat Snickers früher geliebt! 

Zuckerfreie Schoki

Ich verwende zuckerfreie Schokolade, die ganz ohne Industriezucker auskommt und stattdessen nur mit Datteln gesüßt wird. Sie heißt Makri und es gibt sie online und in Reformhäusern. Alternativ könntet ihr rohvegane LOVECHOCK verwenden, die mit Kokosblütennektar gesüßt wird oder einfach sehr, sehr dunkle Schoki.

Vegane Snickers-Datteln

Die Zutaten genügen für 10 Datteln.

Zutaten
  • 10 saftige Medjool-Datteln (oder eine andere große Sorte)
  • 50 g Erdnussmus* (oder Erdnussbutter oder Erdnussbutter crunchy. Achte darauf, dass kein zugesetzter Zucker oder anderer Unsinn drinsteckt)
  • circa 15-20 (gesalzene) Erdnüsse
  • 30 g zuckerfreie Schokolade
  • grobes Salz
Zubereitung
  1. Öffne die Datteln auf der einen Seite und entferne den Kern.

  2. Zerhacke die Erdnüsse in Hälften oder Viertel und lege sie in die Datteln. Du kannst die Erdnüsse aber als Letztes obendrauf drapieren (siehe Fotos).

  3. Fülle ein wenig Erdnussmus oder Erdnussbutter hinein.

  4. Zerbrich die Schokolade oder schneide sie klein und stecke Schokostücke in die Erdnusscreme

  5. Verfeinere die Snickers-Datteln nun noch mit ein wenig grobkörnigem Salz. Ich mag die Snickers-Datteln am liebsten bei Zimmertemperatur. Aus dem Kühlschrank können sie aber auch lecker sein.

Anmerkungen

*Wenn du Erdnussmus verwendest, dann läuft es seitlich eventuell ein wenig raus. Wenn du Erdnussbutter verwendest, passiert das nicht. Ist Geschmackssache!

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply Nicole 10. März 2019 at 4:28 pm

    So simpel und so gut! Wir haben sie eben probiert und für sehr köstlich befunden! Mmhhhhhmmmmm.

    • Reply Justine 15. März 2019 at 11:52 am

      Hi Nicole, uiii das freut mich sehr!! Happy weekend <3

  • Reply Alma 6. März 2019 at 10:11 pm

    Liebe Justine,
    du hast einen ganz wunderbar witzigen Schreibfehler in deinem Text: „da es halt nur etwa viel Mal im Jahr vorkommt“….
    So selten, dass es nur VIEL mal im Jahr vorkommt? Erwischt! 😉
    Damit hats du mir unbeabsichtigt ein dickes Grinsen ins Gesicht gezaubert 😀

    Liebe Grüße,
    Alma

    • Reply Justine 6. März 2019 at 10:30 pm

      Oh Gottttt, das ist echt lustig 🙂 danke dir! Wäre mir nie mehr aufgefallen 🙂
      Liebe Grüße, Justine

  • Reply Anja 6. März 2019 at 8:09 am

    Liebe Justine, von Vivani gibt es auch Schoki mit Kokosblütenzucker gesüßt, in 50%, 75% und 92% glaube ich. Die schmeckt mir auch ganz super, denn Lovechock finde ich persönlich etwas zu hart und wenig ’schmelzig‘. Und ich glaube, Rapunzel hat auch schon eine (rohr-)zuckerfreie Linie, da müsste ich aber nochmal nachschauen – ja, haben sie 🙂 LG aus München, Anja

    • Reply Justine 6. März 2019 at 4:44 pm

      Ui danke dir für die Tipps 🙂

    Kommentar verfassen