Herbst, Herzhafte, vegane Rezepte, Rezepte, Sommer, Werbung

Kartoffel-Zwiebel-Puffer mit Kräuter-Joghurt-Dressing und Mini-Ofenpaprika

Ihr wisst, I’m a potato lover. Ich kann jeden Tag Kartoffeln essen und mir wird nicht langweilig. Eben weil sie so wandlungsfähig sind. Aus Kartoffeln kann man knusprige Kartoffelpizza, leckerste weiche Gnocchi, schnelles würziges Ofengemüse oder auch köstliche Puffer zaubern. Heute gibt’s ein Rezept für zwiebelige Kartoffelpuffer für euch, die auch pur schon richtig gut schmecken. In Kombi mit dem würzigen Joghurtdressing und saftigen Ofenpaprika sind sie aber echt der Knüller. Ihr werdet es lieben, versprochen!

Das heutige Rezept ist wieder in Kooperation mit HOFER entstanden. Vielleicht habt ihr ja den Beitrag über die Apfelernte gelesen, den ich vor Kurzem online gestellt habe. Gemeinsam mit Zurück zum Ursprung (einer Bio-Linie von HOFER) und tollen Sinnfluencern durften wir Äpfel ernten und viel über den Anbau erfahren. In Zusammenarbeit mit HOFER entstehen hier auf dem Blog immer wieder leckere, regionale Gerichte. Aktuell sind Paprika und ihr Mini-Pendant noch in Saison. Esst unbedingt noch fleißig Paprika, solange sie regional zu haben sind. Eine Weile müssen wir dann nämlich darauf verzichten. Ich find’s klasse, dass große Supermarktketten wie HOFER ihr Bio-Sortiment immer mehr ausweiten und stark auf Regionalität setzen! Je mehr die Kundinnen dann wiederum die regionalen Bio-Produkte bevorzugen, desto mehr wird im Endeffekt davon angeboten. Ihr wisst schon, Nachfrage erzeugt Angebot. Und nun, Vorhang auf für die leckeren Puffer samt Toppings!

Kartoffel-Zwiebel-Puffer mit Kräuter-Joghurt-Dressing und Mini-Ofenpaprika
Portionen: 2 Personen
Zutaten
  • 600 g festkochende, speckige Kartoffeln
  • 150 g weiße Zwiebel
  • 3 EL Hafermehl (gemahlene Haferflocken)
  • 2 EL Leinsamen (gold)
  • 350 g Sojajoghurt
  • 2 TL getrocknete Kräuter deiner Wahl
  • 3-4 EL Olivenöl
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 350 g Mini-Paprika
  • Kokosöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • eine halbe Jungzwiebel
  • Toppings: frische Kräuter, Hanfsamen
Zubereitung
  1. Reibe 300g der Kartoffeln fein und 300g grob. Reibe die Zwiebel.

  2. Vermische 2EL Wasser mit 2EL Leinsamen und lass sie kurz quellen.

  3. Vermische die Leinsamen mit den geriebenen Kartoffeln, Zwiebeln und dem Hafermehl. Füge etwas Salz hinzu.

  4. Gib die Paprika in den Ofen. Bei 200 Grad Umluft bleiben sie etwa 10-15 Minuten im Ofen.

  5. Forme 6-8 Puffer (ich habe eine Burger-Presse verwendet, aber natürlich funktioniert es auch händisch). Du kannst auch mehr Puffer formen und sie dünner machen, dann brauchen sie in der Pfanne kürzer, um durch zu werden.

  6. Packe die Puffer in die Pfanne und brate sie mit Kokosöl an.

  7. Vermische die getrockneten Kräuter mit etwas Salz, Olivenöl und dem Sojajoghurt. Presse die Knoblauchzehen und füge sie ebenfalls hinzu.

  8. Gib etwas Joghurt auf jeden Puffer und richte die Paprika darauf an. Verfeinere mit frischen Kräutern, geschnittener Jungzwiebel und Hanfsamen. Lass es dir schmecken!

 

 

Werbung: In Zusammenarbeit mit HOFER

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply leonielovesorganic 7. Oktober 2019 at 8:50 pm

    Die sehen so so lecker, danke für das Rezept! Werde ich auf jeden Fall auch mal probieren 🙂

  • Kommentar verfassen