Fair Fashion Outfits, Ökofaire Mode

Eco-Outfit: Back in Black

Ich hab euch ja versprochen, dass ich euch die schöne Bomberjacke von LangerChen aus recyceltem Nylon und Bio-Baumwolle nochmal näher vorstellen möchte. Here we go! Sie ist atmungsaktiv, vegan, wurde fair produziert, wasserabweisend, gefüttert, sehr bequem und besteht aus Bio- und recycelten Materialien. Ich mag sie total gerne und freue mich, endlich eine richtig schöne Bomberjacke gefunden zu haben, die auch ideal für kühlere Tage ist. Dazu kombiniert hab ich eine meiner ältesten Jeanshosen. Das Modell INGA von ARMEDANGELS wohnt schon ein paar Jahre bei mir und ist noch wie neu. Tolle Qualität! High waist und ganz eng geschnitten. Die Tasche ist auch schon älter, von OSIER. Vegan und fair natürlich! Continue Reading

Eco, Health Talk, Herbst, Herzhafte, vegane Rezepte, Rezepte, Winter

Köstliche, vegane Grünkohl-Rezepte [+ richtige Aufbewahrung, Nährstoffe und Co]

Grünkohl ist ab September oder Oktober bis in den Frühling hinein en masse in unseren Regionen verfügbar. Wir bekommen Grünkohl ohne Ende beim Bio-Bauernmarkt zu meist sehr günstigen Preisen. Was ich an Grünkohl liebe? Dass er so gesund ist und – richtig zubereitet – ganz, ganz köstlich schmeckt. Früher wollte ich nix von Grünkohl wissen. Zu grün und zu gesund. Mittlerweile freue ich mich jeden Herbst, wenn ich die ersten Grünkohlblätter beim Markt entdecke, weil mir massierter Grünkohl einfach wahnsinnig gut schmeckt und fester Bestandteil meiner liebsten Hirse- und Quinoabowls ist! Im Beitrag verrate ich euch viele leckere Rezepte, zeige wie euer Grünkohl lange frisch bleibt, weiter unten warum er so gesund ist und wie du Grünkohl zubereiten kannst. Continue Reading

Herbst, Herzhafte, vegane Rezepte, Rezepte, Snack O'Clock, Winter

Grünkohl-Chips ganz einfach selber machen

Kennt ihr diese Kale-Chips-Packungen aus dem Bio-Markt oder vom Drogeriemarkt? Die, in denen drei Kale-Chips und viel Luft sind und die dann gefühlt 10€ kosten? Die sind super lecker, aber a voll teuer und b entsteht da leider unnötig viel Müll für eine Handvoll Chips. Also lautet das Motto: Selbermachen! Geht ganz einfach, schmeckt super gut und vor allem wächst Grünkohl ja aktuell gerade an jeder Ecke. Nagut, zugegeben nicht an jeder Ecke, aber auf dem Markt und auch in einigen Supermärkten findet ihr Grünkohl, der ja gerade in Saison ist, auf jeden Fall. Grünkohl ist übrigens erstaunlich günstig, super gesund und eignet sich nicht nur für Alternativ-Chips, sondern auch für Smoothies, Bowls und Co. Das grüne Blattgemüse versorgt dich mit Calcium, Provitamin A, Vitamin E, wertvollen Antioxidantien aka Vitamin C, Polyphenolen und Flavonoiden, die entzündungshemmend wirken. Außerdem hat Grünkohl eine positive Wirkung auf den Cholesterinspiegel. Das wurde bei einer Studie herausgefunden, bei der Probanden 150 Milliliter Grünkohlsaft pro Tag getrunken haben. Zugegeben, durch die Erhitzung bleiben nicht all die Nährstoffe erhalten, aber ein paar bestimmt! Außerdem wird ja nur auf 100 Grad erhitzt. Mit einem Dörrgerät funktioniert die Trocknung natürlich noch schonender. Continue Reading

Eco, Justine's Pick, Sustainable Santa Presents

Sinnvolle, nachhaltige Geschenkideen für Weihnachten

Im Großen und Ganzen bin ich ein ziemlich entspannter Mensch, den nicht viele Themen oder Geschehnisse aus der Fassung bringen. Worüber ich mich aber tatsächlich in Rage reden kann, sind unnötige und/oder billige Geschenke. Ja, auch dann, wenn sie super lieb gemeint sind. Ich finde, da sollte man besser nichts schenken. Diese Mengen an Ramsch, die im Dezember gekauft werden, stoßen so viel CO2 aus, erschaffen so viel Müll, der reine Irrsinn. Spenden wir doch bitte 5 € an eine Organisation, die sich um wahres Leid kümmert, anstatt einen goldenen Deko-Engel, einen Plastik-Teddybär aus China, die 10. Bodylotion mit Mikroplastik oder einen Radiergummi in Form eines Hamburgers zu kaufen.
Anderes Thema: Braucht der oder die Beschenkte wirklich das neuste Smartphone? Vielleicht kann man das alte problemlos noch weitere Jahre verwenden. Wenn nicht, greift man am besten auf Secondhand-Optionen, ein überholtes Gerät (von z.B. Refurbed) oder ein Fairphone zurück. Wenn man an all die Kinder denkt, die hunderttausende Kilometer entfernt von uns in Mienen arbeiten, um das Lithium oder andere seltene Erden heranzuschaffen, die für die Herstellung von elektronischen Geräten benötigt werden, scheint der Secondhand-Gedanke gleich viel verständlicher. Ihr seht, da bin ich schnell auf 180. Von all den unnötigen Produkten, die mit Batterie betrieben werden, fange ich erst gar nicht an. Ich komme einfach nicht klar mit dem Konsum-Rausch, der vor Weihnachten stattfindet. Wieso brauchen Kinder Fernseher? Wieso werden Geräte ersetzt, die noch funktionieren? Wieso wird sofort neu gekauft, statt repariert? Wieso folgen so viele dem Leitsatz Quantität statt Qualität? Puh! Durchatmen, Justine. Continue Reading

Eco, Sustainable Santa Presents, Vegane Naturkosmetik

Peeling selber machen [Weihnachtliches Peeling + Basisrezept]

Peeling selber machen. Eines dieser Dinge, die ich schon ewig machen wollte und nie umgesetzt habe. Warum? I don’t know. Der Aufwand ist so minimal und die Zutatenliste kurz. Also hab ich mich, inspiriert von der lieben Valerie von Blatt und Dorn letzte Woche auf den Weg gemacht und Zucker gekauft (sowas gibt’s ja in unserem Haushalt gar nicht haha) und Peeling selber gemacht. Alle anderen Zutaten hatte ich bereits zuhause. Das schöne am DIY Peeling ist, dass man es ganz wunderbar individualisieren kann. Beispielsweise kannst du mit ein wenig Zimt und dem passenden ätherischen Öl eine herrlich duftende Weihnachts-Edition machen, die das perfekte DIY-Geschenk abgibt. Je nachdem, wie du die Zutaten einkaufst, kann das Rezept zum Großteil zero waste sein. Also müllfrei!  Continue Reading

Fair Fashion Outfits, Ökofaire Mode

Eco-Outfit: Casual unterwegs mit grüner Hose und gemütlichem Strickpulli

Ich liebe die Kombi von Hose und Pulli! Super gemütlich und lässig. Dazu – wie könnte es anders sein – meine weißen Sneaker aus Apfelleder, meine faire und vegane Lieblingstasche von Angela Roi und eine superschöne Jacke von Embassy Of Bricks and Logs. Der Pulli ist von Stoffbruch. Einem richtig tollen Eco-Brand, den ich dieses Jahr auf der Fashion Week in Berlin kennengelernt habe. Tolle Qualität und faire Preise. Der Pulli besteht aus 100% Bio-Baumwolle. Die Bio-Baumwolle kommt aus Indien, das Garn wird in Frankreich gesponnen und gefärbt und dann bei einem Stricker in Litauen zu wunderschönen Strickteilen verstrickt. Embassy Of Bricks and Logs kennt ihr ja bereits aus diesem Beitrag. Bei Embassy gibt’s noch immer meine liebsten fairen Winterjacken! Apropos Winterjacken, falls du noch auf der Suche bist, schau doch mal in meinen Winterjacken-Guide mit vielen nachhaltigen Modellen, die dich auch ganz ohne Daune warm halten. Continue Reading

Ökofaire Mode, Werbung

Nachhaltige Bio-Unterwäsche von Organic Basics im Test

Vor einigen Wochen habe ich Post von Organic Basics bekommen. Nachdem bereits gefühlt alle Eco-Bloggerinnen mit Organic Basics Teilen sporteln, meditieren und abhängen sind nun auch in meinem Kleiderschrank ein paar Teile der Marke. Falls du Organic Basics noch nicht kennst: Hier findest du schlichte Unterwäsche aus Bio-Baumwolle oder recyceltem Polyester, Leggings, Sport-BHs, Socken in allen Varianten, genauso wie sportliche Teile und Unterwäsche für Männer aus Tencel, Bio-Baumwolle oder recycelten Fasern. Continue Reading