Christmas, Food, Smoothies, Juices & Co., Süße, vegane Rezepte

Zuckerfreier Orangen-Beeren-Punsch (himmlisch!!)

Juhu, Leute, ich bin noch immer zuckerfrei unterwegs und bin selbst begeistert, wie lange ich schon durchhalte. Weihnachtszeit ohne Punsch geht natürlich gar nicht und deshalb habe ich ein bisschen herumgemixt und gemerkt, dass Punsch auch ohne Sirup oder Zucker verdammt lecker, süß und vor allem so richtig weihnachtlich schmeckt! #sugarfreechristmaskannauchwas Ihr solltet den Punsch uuuunbedingt nachmachen. Entweder für euch und/oder als winterliches Mitbringsel.
Wem es nicht süß genug ist, kann natürlich optional mit Agavendicksaft oder so nachhelfen. Wobei ich wirklich finde, dass es nicht nötig ist – und das obwohl ich Süßes liebe, wie ihr wisst. Und wem es nicht alkoholisch genug ist, kippt einfach Schnaps/Rum/Wodka dazu oder was auch immer man in Punsch tut? Ich habe leider keine Ahnung haha! #kinderpunschforever

Zuckerfreier Orangen-Beeren-Punsch

Zutaten:

2 Teebeutel Blutorange
2 Teebeutel Waldbeere
4-6 Zimtstangen
2TL Nelken (nicht gemahlen!)
8 große, saftige Orangen
1 Liter Wasser
600ml naturtrüber Apfelsaft
1 Stück frischer Ingwer (etwa 2x2x2cm)

Zubereitung:

Bringe das Wasser in einem Topf zum kochen.
Gib nun die Teebeutel und die Zimtstangen hinein und lass es für etwa 5 Minuten auf niedriger Stufe köcheln.
Füge den Apfelsaft hinzu und lass das Gemisch weitere 5 Minuten köcheln
Presse die Orangen aus.
Gib nun die Teebeutel heraus und füge Orangensaft und Ingwer (vorher in kleine Stücke schneiden) hinzu und lass es nochmals für etwa 5-10 Minuten köcheln.
Zwischendurch immer wieder abschmecken.
Gib nun die Nelken hinzu und lass es nun nochmal weitere 5 Minuten köcheln.
Durchsieben und fertiiiisch!
Optional kannst du eine Zimtstange und ein Teil des Ingwers für ein paar weitere Minuten ziehen lassen. Mach das einfach nach Gefühl und Geschmack.

Anmerkung: 

Wer will, kann natürlich noch mit Alkohol aufgießen. Ich bin und bleibe Fraktion #kinderpunsch
Ich wurde nun schon einige Male gefragt, wie lange der Punsch denn haltbar ist. Ich kann es nicht genau sagen, da wir ihn innerhalb kürzester Zeit getrunken haben, aber ich denke, dass er sich im Kühlschrank einige Tage hält.
Falls ihr ihn verschenken wollt: Achtet darauf, dass die Flaschen ausgekocht (abgekocht) werden, bevor ihr den Punsch einfüllt.

 

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply Barbara Huber 15. Dezember 2017 at 11:53 am

    oh… tschuldigung! Hatte gar nicht gesehen, dass du schon geantwortet hattest! Dann weiß ich ja Bescheid! Danke!

    • Reply Justine 15. Dezember 2017 at 11:54 am

      Hi Barbara, passt 🙂 Entschuldige, dass ich keine genauere Auskunft geben kann! Ganz liebe Grüße, Justine

  • Reply Barbara Huber 15. Dezember 2017 at 11:51 am

    Dieselbe Frage habe ich auch!
    Wollte den Punsch jetzt machen und eventuell zu Weihnachten verschenken – vorausgesetzt der Trunk hält sich mindestens 14 Tage!
    Freue mich sehr über eine schnelle Antwort!
    LG Barbara

  • Reply katizza 12. Dezember 2017 at 7:02 pm

    liebe justine,

    ich finde dein rezept super u werde es fix mal ausprobieren! was denkst du denn wie lange das haltbar ist?!
    und ich würde mich sehr über einen beitrag zu deinem zuckerfreien leben freuen! wie du begonnen hast, warauf du achtest… das wär schön

    alles liebe, kati

    • Reply Justine 13. Dezember 2017 at 10:40 pm

      Liebe Kati, danke dir! Das freut mich sehr 🙂 Puh, ich weiß es nicht, da er bei uns so schnell weg war.. ich denke ein paar Tage im Kühlschrank sollten kein Problem sein.
      Das mache ich auf jeden Fall 🙂 Liebe Grüße, Justine

    Kommentar verfassen