Bread Stories, Dips, Saucen & Co., Rezepte, Sommer, Vegan BBQ

Next Level Vegan Bruschetta mit geschmorter Paprika

Bruschetta mal anders! Ich sag’s euch, das ist so lecker, wenn nicht nur Tomaten auf dem Brot liegen, sondern diese mit geschmorten Paprikastücken und natürlich viel Knoblauch, Zitronensaft und Olivenöl kombiniert werden. Die Frische der Zitrone, die Schärfe des Koblauchs, die saftigen Tomatenstücke und die weichen, geschmorten Paprikas ergeben das perfekte sommerliche Geschmackserlebnis, das dich direkt nach Bella Italia beamt. Versprochen! 

So schmeckt der Sommer!

EAT THE SEASONS: Sowohl Tomaten, als auch Paprika, Zwiebeln, Knoblauch und all die Kräuter wachsen gerade regional und saisonal.

Next Level Vegan Bruschetta

Für etwa 10-12 Bruschettas.

Zutaten
  • circa 10-12 kleine/mittelgroße Scheiben Brot (glutenfrei)
  • 1 (eher kleine) Paprika* (nicht Spitzpaprika, circa 200g Gesamtgewicht mit Gehäuse)
  • circa 350 g Tomaten
  • 60-70 g Zwiebeln
  • 1 Handvoll Basilikum
  • frischer Oregano nach Belieben
  • Zitronensaft nach Belieben
  • Olivenöl nach Belieben
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Heize den Ofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vor. Gib die Paprika, ohne sie vorher kleinzuschneiden, in den Ofen. Sie braucht etwa 20-25 Minuten, um ganz weich zu werden. Drehe sie zwischendurch um und kontrolliere, dass sie nicht dunkel wird.

  2. Lass die Paprika abkühlen. Schneide währenddessen die Tomaten, die Zwiebel und die Knoblauchzehen schön klein. Mariniere das Gemisch mit Olivenöl, Zitronensaft, Salz, etwas Pfeffer und frischem Oregano. Lass es kurz ziehen.

  3. Schneide die Paprika klein und mische die Stücke unter. Schmecke nochmals ab. Gib die Brotstücke kurz auf den Grill oder röste sie in einer Pfanne. Verteile das Tomaten-Paprika-Gemisch sogleich darauf und verfeinere mit Basilikumblättern. Lass es dir schmecken!

Anmerkungen

*Die Paprika wird im Ofen dann besonders saftig, wenn man sie als ganzes hineingibt. Du kannst auch eine größere Paprika verwenden und dann einfach nicht alles zum Tomatengemisch hinzufügen und den Rest, der übrig bleibt, für ein anderes Gericht verwenden.

 

Mangold-Oregano-Dip

Und jetzt noch den Mangold-Oregano-Dip obendrauf! Mal ganz ehrlich, auch ohne Dip schmecken die Bruschettas meeega gut. Aber mit dem Dip kommt halt noch das gewisse Extra hinzu. 

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen