Food, Herbst, Herzhafte, vegane Rezepte, Werbung

Herbstliche Auberginen-Sliders mit Bohnencreme, Quinoa, Pilzen und Senfsprossen

Ich wundere mich tatsächlich, warum ich früher so wenig darauf geachtet habe, saisonales Gemüse zu kaufen. Ich habe schlichtweg nicht darüber nachgedacht, wann, was Saison hat. Keine Ahnung, warum! Dass es jetzt anders ist und in meinem Kopf ein Saisonkalender abgespeichert ist, der stetig detaillierter wird, freut mich so sehr. 

Klar, ich kaufe nicht nur regional und saisonal, aber oftmals ist es nichts als ein Nobrainer statt Erbsen beispielsweise Bohnen zu kaufen, da die gerade überall in Ö nur so sprießen. Wir sollten eher und öfter die Natur entscheiden lassen, was auf unsere Teller kommt, als das was wir uns in unserem Kopf an Gerichten ausdenken. Oder wie seht ihr das?

Das heutige Rezept ist übrigens in Kooperation mit HOFER entstanden, was mich riesig freut. Bei HOFER gibt es gefühlsmäßig jedes mal, wenn ich in einer Filiale bin, mehr Bioprodukte als das mal zuvor. Total klasse! Ich habe bei HOFER auch unverpackte Auberginen für das Rezept gefunden und Bio-Quinoa.

Mein Liebling, die Bio-Senfprossen aus Österreich, waren auch wieder mit von der Partie. Esst ihr diese leckeren Nährstoffpakete auch so gerne, wie ich?

EAT THE SEASONS: Sowohl Pilze, als auch Auberginen, Sprossen, Knoblauch, Zwiebeln und Bohnen wachsen im Spätsommer, wie auch jetzt im Herbst, bei uns in Österreich oder natürlich auch in Deutschland und der Schweiz. Sie sind somit regional und saisonal erhältlich.

Sagt mal, kann es sein, dass es bisher kein einziges Rezept auf dem Blog gibt, das Bohnen enthält? Verrückt! Diesmal ist eine Bohnencreme dabei, die vor allem aus Bohnen, Zwiebeln und Knoblauch besteht.

Herbstliche Auberginen-Sliders mit Bohnencreme, Quinoa und Pilzen
Write a review
Print
Ingredients
  1. 2 Auberginen
  2. circa 150g Bohnen
  3. 2 Zwiebeln
  4. 4 Knoblauchzehen
  5. circa 200g Pilze deiner Wahl
  6. Senfsprossen
  7. 150g Quinoa
  8. 1TL Liebstöckel (getrocknet)
  9. 1TL Thymian (getrocknet)
  10. 1/2TL Paprikagewürz (oder mehr)
  11. Salz, Pfeffer
  12. Kokosöl (oder ein anderes Öl zum anbraten)
  13. optional: eine Handvoll Basilikum (oder andere Kräuter)
  14. optional: (glutenfreie) Sojasauce
Instructions
  1. Bringe Wasser zum kochen und lass das Quinoa etwas 10 Minuten köcheln.
  2. Schneide die Auberginen in 1-1,5cm hohe Sliders (siehe Foto) und brate sie in einer Pfanne mit oder auch ohne Öl an.
  3. Schneide nun die Zwiebeln und den Knoblauch klein und brate sie in einer weiteren Pfanne mit ein wenig Öl an. Füge die Bohnen und ein wenig Wasser hinzu und lass das Gemisch köcheln, bis die Bohnen durch sind. Füge die getrockneten Kräuter und auch ein wenig Salz und Pfeffer hinzu.
  4. Schütte beim Quinoa eventuell Wasser ab oder füge noch ein wenig Wasser hinzu. Drehe die Platte ab und lass es wenige Minuten nachziehen.
  5. Jetzt müssen noch die Pilze in die Pfanne. Wieder nach Belieben mit oder ohne Öl anbraten. Ich habe auch ein wenig (glutenfreie) Sojasauce in die Pfanne gegeben, das gibt den Pilzen eine leckere Würze.
  6. Gib nun das Bohnengemisch mit Wasser und optional einem EL Cashewmus und frischen Kräutern in den Mixer und mixe es so lange, bis eine feine Creme entsteht. Abschmecken und fertig!
  7. Verteile nun die Creme und Quinoa auf den Auberginen-Stücken und als Topping dienen natürlich auch noch die Pilze und Senfsprossen. Lass es dir schmecken!
Justine kept calm & went vegan https://justinekeptcalmandwentvegan.com/

 

Werbung: In Zusammenarbeit mit HOFER

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen