Bread Stories, Dips, Saucen & Co., Herbst, Herzhafte, vegane Rezepte, Rezepte, Snack O'Clock, Winter

Veganer Süßkartoffel-Aufstrich schnell selbst gemacht [Sandwich mit Asia-Salat, Walnüssen & geröstetem Salbei!]

Wo ihr Alex und mich jeden Samstag Vormittag findet? Auf dem Bio-Bauernmarkt. Wir shoppen unverpacktes, regionales Gemüse in rauen Mengen und freuen uns wie verrückt darüber. Jede einzelne Zutat, die ihr auf den Fotos sehen könnt (bis auf das selbst gebackene Brot) haben wir dort ergattert. Unverpackte Walnüsse, frischer Salbei, Thymian und Asia-Salat (kanntet ihr den schon? Ist mega lecker!) ist von dort. Auch einige der Zutaten für den Aufstrich haben wir direkt beim Markt ergattert: Zwiebeln, Knoblauch, Sonnenblumenkerne und sogar Süßkartoffeln! Der Aufstrich ist einer unserer absoluten Lieblinge. Ich hoffe, ihr mögt ihn so gerne, wie ich. 

Köstlicher, veganer Süßkartoffel-Aufstrich

Die Zutaten genügen für zwei Gläschen mit Aufstrich.

Zutaten
  • 50 g Zucchini
  • 70 g Süßkartoffeln
  • 30 g (rote) Zwiebeln
  • 20-25 g Sonnenblumenkerne 
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Hefeflocken
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1 Prise Currypulver 
  • Zitronensaft
  • Pflanzenmilch
  • Sojasauce 
  • Olivenöl
  • Pfeffer
  • Salz
Zubereitung
  1. Heize den Ofen auf 180 Grad Umluft vor. Schneide Süßkartoffeln (mit Schale) und Zucchini in Würfel. Gib sie mit etwas Öl und Salz in eine Ofenform und lass das Gemüse etwa 20 bis 25 Minuten im Ofen, bis das Gemüse schön weich ist. 

  2. Schneide die Zwiebeln klein und schwitze sie mit etwas Öl an. Schwitze dann auch die klein geschnittenen Knoblauchzehen mit an. Gib nach ein paar Minuten die Sonnenblumenkerne dazu und röste diese ebenfalls kurz an. 

  3. Gib nun einfach alle Zutaten in den Mixer, füge Pflanzenmilch nach Gefühl (erstmal nur ganz wenig), ein Spritzer Zitronensaft und Olivenöl, sowie einen Spritzer Sojasauce hinzu und mixe alles, bis eine typische Aufstrich-Konsistenz entsteht. Schmecke mit Salz ab und gib nach Belieben noch mehr der Gewürze hinzu. Fertig! 

 

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen