Vegane Naturkosmetik, Werbung

All eure Fragen und meine Antworten zu Naturkosmetik Sonnencreme [+ großes Gewinnspiel mit SPEICK]

Ich hatte gar nicht geplant, einen so ausführlichen Beitrag über Sonnencreme zu schreiben. Als ich euch dann aber meine natürlichen Sonnencreme-Favourites auf Instagram gezeigt habe, ganz nach dem Motto „Juhu, endlich die perfekte Naturkosmetik Sonnencreme, die nicht weißelt“, kamen so viele Fragen und Resonanz, dass klar war, dass dieses Thema nochmal ausführlicher abgehandelt werden möchte. Ich finde es auch ganz einfach wichtig, dass wir über so wichtige Themen, wie Sonnenschutz, Bescheid wissen. Was wir da auf unsere Haut lassen, wie Sonnencreme wirkt, was der Unterschied von UVA- zu UVB-Strahlung ist und vieles mehr erfahrt ihr hier. Ganz unten hab‘ ich auch noch ein richtig tolles Gewinnspiel für euch.
Beiträge, für die ich eure Fragen sammle und ich dann antworte, mag ich übrigens besonders gerne. Über die transportiere ich meist die vielfältigsten Infos. Heute gibt’s wieder einige Antworten auf eure Fragen. Ganz allgemein zu den Unterschieden von konventioneller Sonnencreme zu natürlichem Sonnenschutz, aber auch spezifisch zu den Sonnencremes vom Naturkosmetikbrand Speick. Falls doch noch Fragen offen sind, nur her damit!

Lasst uns erstmal klären, was in konventioneller Sonnencreme steckt und was daran gefährlich sein kann

Das Problem ist, dass in Nicht-Naturkosmetik-Sonnencreme überwiegend chemische Filter stecken, die die Haut schützen, indem sie in die Haut eindringen und UV-Strahlen in der obersten Hautschicht  in Wärme umwandeln. Diese chemischen Filter sind nicht ohne. Gefährlich wird es, wenn UV-Filter in die Blutbahnen gelangen, sich ablagern und Stoffwechselprozesse des Körpers stören. Sie können hormonell wirksam sein oder Allergien auslösen. 
Bei den chemischen Filtern gibt’s natürlich auch wieder haushohe Unterschiede. Manche scheinen weniger „gefährlich“ als andere zu sein. Zur Sicherheit würde ich auf konventionelle Sonnencreme verzichten. Es ist letztendlich ganz einfach. Alles, was nicht hochwertige Naturkosmetik ist, enthält Stoffe, die unserem Körper und der Umwelt schaden können. Das beginnt schon beim nicht nachhaltigen Abbau der Ressourcen, geht weiter mit der Herstellung, der Verwendung von Nicht-Bio-Rohstoffen, den Tierversuchen und Co. Die Chemie, die in konventioneller Sonnencreme steckt, ist weder gut für unsere Haut, noch für unsere Umwelt. Da gibt’s so vieles, was man unter die Lupe nehmen muss – auch die Arbeitsbedingungen der Arbeiter*innen, auf die konventionelle Brands oft nicht achten und vieles mehr. Das Schöne: Es gibt großartige, natürliche Brands, die mit Bio-Rohstoffen arbeiten und fair produzieren. Genau die sollten wir stattdessen unterstützen.

Schaut gerne mal bei meinem ausführlichen Artikel über Naturkosmetik vorbei. Da kläre ich ganz detailliert auf, warum wir konventionelle Kosmetik besser nicht an unsere Haut lassen.

 

Sonnenschutz-Grundwissen + Alles, was du über Naturkosmetik Sonnencreme wissen musst

Inwiefern wirken Naturkosmetik Sonnencremes anders als konventionelle Sonnencreme?

Eine Bio-Sonnencreme bildet eine Schutzschicht, die dich vor Sonneneinstrahlung schützen soll, auf der Haut. Von dort reflektiert sie UV-Strahlen wie ein Spiegel. Das sind mineralische Filter – Partikel aus Zink oder Titanium Dioxide. Natürliche Sonnencremes arbeiten immer mit diesen mineralischen (physikalischen) Filtern. Diese sind auch für Menschen mit hochempfindlicher Haut geeignet. 

Was sind Nanopartikel?

Nanopartikel gibt’s nicht nur in chemischen Sonnencremes, sondern auch in natürlichen Bio-Sonnencremes. Sobald mineralische Substanzen verkleinert werden (bspw. damit sie auf der Haut nicht weißeln), werden sie immer kleiner und kleiner gemacht und ab einer gewissen Größe ist die Rede von Nanopartikeln. Dann ist die Größe der Partikel kritisch, denn sie sind so klein, dass sie in den Körper gelangen und deinen Organismus gefährden können. Es ist zwar umstritten, wie schädlich sie wirklich sind, sicherheitshalber ist es jedoch wichtig, dass du darauf achtest, dass deine Sonnencreme nicht nur Naturkosmetik ist, sondern auch bio und ohne Nanopartikel. Generell gilt, dass Inhaltsstoffe im Nano-Bereich deklariert werden müssen. Zertifizierte Naturkosmetik-Produkte, wie auch Speick SUN, sind grundsätzlich frei von solchen Mikroteilchen.

Woran erkenne ich beim mineralischen Schutz, dass die Partikel nicht zu klein sind (aka Nanopartikel enthalten)?

Wichtig ist die Deklaration in den INCI, die auf jedem Produkt angegeben sein müssen. Wenn hier keiner der Inhaltsstoffe mit der Kennzeichnung „(nano)“ versehen ist, ist das Produkt frei von Nanopartikeln.

Wieso sieht man mit manchen Naturkosmetik-Sonnencremes aus, wie mit Deckweiß angemalt und bei anderen nicht?

Sehr gute Frage. Wie gesagt, weißelt bspw. Zinkdioxid auf der Haut, wenn die Partikel recht „groß“ sind. Dadurch entsteht ein weißer Schimmer. Manche Naturkosmetikhersteller bieten Cremen an, die keine Nanopartikel enthalten, aber deren Partikel eben auch nicht so groß sind, dass der weiße Schimmer nach dem Auftragen auf der Haut bleibt.

Bei mineralischem Sonnenschutz werden die UV Strahlen reflektiert und somit die Sonnenenergie abgeleitet, so dass es nicht zum Sonnenbrand kommen kann. Wird auch das sichtbare Licht reflektiert, hat man – abhängig von der Reflektionsmenge – einen Weißeffekt auf der Haut. Das liegt natürlich zum Einen an der Größe der Partikel und zum Anderen daran, wie gut sie sich in die Hautbarriere integrieren lassen. Der Grad ist schmal, wenn man nicht mit Nanopartikeln arbeitet, die gut in die Haut gehen, da sie so klein sind (1-100 nm). Sind diese Teilchen nicht so klein, dass die Teilchengröße im Nanobereich liegen, dann wird immer mehr oder minder das sichtbare Licht reflektiert und man hat diesen typischen Weißeleffekt.

Das Geheimnis eines nicht weißelnden Sonnenschutzes liegt also darin, dass nicht nur der Anteil mineralischer Filter das Ergebnis beeinflusst, sondern auch das Gesamtkonzept der Formulierung stimmen muss. Dabei spielt die Auswahl der richtigen Rohstoffe, wie beispielweise der Wirkstoffe und Öle, eine ebenso wichtige Rolle wie der UV-Filter selbst. Zudem ist es auch wichtig, dass sich die Sonnencreme wie ein geschlossener Film gleichmäßig auf die Hautoberfläche legen kann, um einen sicheren und vollständigen Sonnenschutz zu gewährleisten.

Kannst du das nochmal mit den Korallen erklären? Warum ist normale Sonnencreme gefährlich für Korallen? Worauf muss man achten? Gibt’s ein Siegel?

Laut der Meeresbehörde NOAA landen jährlich weltweit etwa 6.000 Tonnen Sonnenschutzmittel im Meer (andere Quellen sprechen von 14.000) und damit auf den hochsensiblen Ökosystemen der Korallenriffe. Die synthetischen Inhaltsstoffe in chemischer Sonnencreme tun nicht nur unserem Organismus nicht gut, sondern fördern das weltweite Absterben der Korallen, indem die Zellen junger Korallen so beschädigt werden, dass sie ausbleichen. Dieser Prozess dauert nur wenige Tage. Wer mehr über das Korallensterben lesen möchte, kann einfach mal bei diesem Fact Friday vorbeischauen. Es ist so traurig, was da gerade in unseren Ozeanen passiert. Aber was soll man auch anderes erwarten. Unserem Planeten geht es nicht gut und das spiegelt sich natürlich in all unseren Ökosystemen wieder. Um die Korallen nicht zusätzlich zu belasten, sollten wir also darauf achten, Naturkosmetik-Sonnencreme zu verwenden, die deutlich zu erkennen gibt, dass sie coral reef friendly ist. Das ist im Normalfall auf der Rückseite der Tube vermerkt. Aber natürlich geht’s nicht nur um Korallen. Diese Tonnen an Chemie tun auch all den anderen Meeresbewohnern nicht gut. Ein einheitliches Siegel gibt es nicht, daher greift jeder Hersteller auf ein eigens erstelltes Siegel oder eine textliche Kennzeichnung zurück.

Ist es wirklich so wichtig, sich immer mit Sonnencreme einzucremen? Wie lange kann man ohne Schutz in die Sonne?

Die Ultraviolette Strahlung des Sonnenlichts kann der Haut sehr schaden. Diese Schäden sind sehr vielfältig und reichen von vorzeitiger Hautalterung über Sonnenallergie und Sonnenbrand zu Hautkrebsvorstufen und Hautkrebs. Auch das Auge kann unter UV-Strahlung leiden. Also nicht nur eincremen, sondern auch das Auge mit Hut oder Sonnenbrille schützen.

Was bedeutet LSF? Wie lange schützt bspw. ein 30 LSF?

Der LSF (Lichtschutzfaktor) ist ein Maßstab für die Wirkung von Sonnenschutzmitteln. Das ist ganz einfach der Faktor, mit dem man die Eigenschutzzeit multipliziert. Man erhält dann die Zeit mit der man sich eingecremt (höchstens!) in der Sonne aufhalten darf im Vergleich dazu, wenn man uneingecremt in die Sonne geht. Das variiert je nach Hauttyp. Wenn du also besonders helle Haut hast, ist deine Eigenschutzzeit deutlich geringer als wenn du ein dunkler Hauttyp bist. Hauttyp 2 hat bspw. eine Eigenschutzzeit von 10 bis 20 Minuten. Das hängt wiederum davon ab, wie stark die Sonne strahlt und wo du dich aufhältst. Bei LSF 30 könnte sich dieser Hauttyp dann mindestens 300 Minuten in der Sonne aufhalten. Allerdings auch nicht uneingeschränkt. Wenn die Sonne zu aggressiv ist, ist Vorsicht geboten!

Kann man den Sonnenschutz durch Nachcremen beliebig verlängern?

Regelmäßiges Nachcremen ist wichtig, um die Schutzwirkung aufrecht zu erhalten. Die durch den Lichtschutzfaktor bestimmte maximale Schutzzeit kann aber durch mehrmalige Anwendung nicht verlängert werden. Die Haut braucht Zeit um sich zu erholen und zu regenerieren.

Wodurch kann der Schutz verloren gehen?

Durch liegen, baden, sportliche Aktivitäten und schwitzen oder abrubbeln durch Handtücher und Co geht der Schutz verloren. Dann ist nachcremen wichtig.

Sind Titandioxide schädlich?

Mineralische Lichtschutzfilter gelten als nicht schädlich für den Mensch und die Umwelt. Kleinste Partikel im Nanobereich sind umstritten, da diese bei Verletzungen in den Körper gelangen könnten. Titandioxid und Zinkoxid gelten als korallenfreundlich. Wichtig dabei ist, dass Titandioxid eine Ummantellung hat, da ansonsten das Titandioxid reaktiv ist und es sich schädliche freie Radikale blinden können. In der Regel wird Titandioxid mit Aluminiumoxid ummantelt, wobei der gesundheitliche Aspekt von Aluminium auf der Haut mit berücksichtigt werden muss. Zinkoxid ist hier die bessere Alternative, da Zinkoxid auch in der Babyheilpflege verwendet wird und Zink ein essentielles Spurenelement ist.

Negative Auswirkungen durch Aluminium in Kosmetika sind nicht vollständig geklärt. SPEICK Naturkosmetik verzichtet deshalb sicherheitshalber auf den Einsatz von Aluminium und Aluminiumverbindungen.

Ich hab das Gefühl, mit mineralischer Sonnencreme wird man nicht braun. Stimmt das?

Das ist eine interessante Frage! Also ich werde generell sehr, sehr langsam braun. Egal ob mit oder ohne Sonnencreme. Ich habe mal die Experten von SPEICK gefragt, was sie dazu sagen: Sonnencremes bieten keinen generellen Sonnenschutz, sondern verlängern nur die Zeit, bevor man einen Sonnenbrand bekommt um den entsprechenden Sonnenschutzfaktor. So muss das Sonnenschutzmittel an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Das UVB-Licht regt die Melaninsynthese an und die UVA-Strahlung färbt das Melanin, wir werden braun und bekommen damit einen hauteigenen Sonnenschutz. Das passiert, wenn man nicht sich ununterbrochen mit einer SPF 50+ Sonnencreme eincremt, wodurch generell verhindert wird, dass die hauteigenen Schutzmechanismen aufgebaut werden können. Zu exzessiver Dauersonnenschutz ist also nicht förderlich, sondern eher gefährlich, da man so auch die lebenswichtige Vitamin D-Bildung unterbindet.

Wichtig zu wissen: Egal wie hoch der Lichtschutzfaktor ist, die UV-Strahlen können nie zu 100% abgewehrt werden.

Kannst du eine After Sun Lotion empfehlen? Oder einfach eine normale Feuchtigkeitspflege nehmen?

Wenn man viel in der Sonne ist, lohnt es sich tatsächlich hin und wieder eine After Sun Lotion zu verwenden. Die von Speick enthält 80% Bio-Aloe-Vera für eine optimale hautberuhigende Feuchtigkeitspflege. Der hauseigene Reparatur-Wirkkomplex mit der 24- Stunden-Langzeitpflege aus der Zuckerrübe, den essentiellen Fettsäuren des Vitamin F als Lipidausgleich und zur Reparatur der Hautbarriere und dem hautberuhigenden Schilfrohrextrakt, der sich gegen Juckreiz und Rötungen bewährt hat und Phototoxizität entgegen wirkt, wurde mit hautschützendem Ectoin und dessen exzellentem Reparaturpotenzial kombiniert. Das Fluid ist also dazu gedacht, Spannungen zu mildern, die Haut stark mit Feuchtigkeit zu versorgen und zu kühlen. Sagen wir’s so: diese Mischung ist tatsächlich die ideale Pflege für After-Sun und auch für jeden anderen Tag.

Alternativ kannst du auch ein Stück frische Aloe Vera über deine Haut reiben (zero waste).

Welche Auftragmenge wird empfohlen um ausreichend geschützt zu sein?

Bei der Überprüfung, wie sicher ein Produkt ist, geht man von einer Tagesdosis von 18 g für den ganzen Körper aus. Man geht von 2 mg Sonnenschutz pro cm² Haut aus. Für ein Gesicht und Dekolletee benötigt man so ca. 1,5 g Sonnencreme.

Welcher Schutz wird für kleine Kinder empfohlen? Klar, Mittags raus aus der Sonne! Was noch?

Babys und Kleinkinder sollten grundsätzlich nicht stundenlang der Sonne ausgesetzt sein. Mittagssonne ist dabei natürlich besonders energiereich und fördert damit die Sonnenbrandbildung der empfindlichen Kinderhaut.  Bester Schutz für Kleinkinder ist das Tragen eines Sonnenhutes und von Kleidung. Optimal ist spezielle UV-Schutzkleidung für Kinder. Freie Körperstellen sollten großzügig mit Sonnencreme ab LSF 30 eingecremt werden. Für Babys und Kleinkinder sind auf Grund der Verlängerung des Sonnenschutzes auch Cremes mit LSF 50/ LSF 50+ bestens geeignet. Wichtig ist häufiges Nachcremen, da die Baby- und Kinderhaut sehr empfindlich ist und beim Spielen in der Sonne auch viel vom Sonnenschutz verloren geht.

Warum sind mineralische Sonnencremes mit hohem LSF in der Konsistenz oft fester?

Um den Lichtschutzfaktor zu erreichen müssen mit steigendem Lichtschutzfaktor auch immer höhere Mengen an Zinkoxid eingearbeitet werden. Mit steigendem Anteil an Zinkoxid wird die Creme natürlich auch immer fester. Leider ist es deshalb nicht möglich Sonnencremes mit SPF 50+ herzustellen die so geschmeidig sind wie eine Lotion mit SPF 20.

Trägt man Schminke am besten unter oder über der Sonnencreme auf?

Auf jeden Fall darüber, nicht darunter.

 

Weiter geht’s mit spezifischen Fragen zur SPEICK Sonnencreme

Welche Sonnenpflege-Produkte gibt es und welche sind deine Favourites von SPEICK?

Meine Favoriten sind die Sonnenmilch 20 LSF und die Sonnencreme 30 LSF von Speick. Die lassen sich meiner Meinung nach am besten auftragen und weißeln nicht mal ein klitzekleines bisschen. Es gibt auch noch eine Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50 und ein After Sun Fluid mit Aloe Vera. Der 50 LSF lässt sich ein bisschen weniger leicht auftragen und weißelt minimal zu Beginn, bis er in die Haut eingezogen ist. Die After Sun mag ich total gerne, verwende ich aber nur selten. 

Was ist das Besondere an den Sonnencremes von SPEICK? Warum stellst du genau die vor?

Bei Speick passt ganz einfach das Gesamtpaket. Die Sonnenschutz-Linie ist vegan, natürlich, made in Germany, entsprechend der EU-Definition frei von Nano, frei von Aluminium und Parfum, ist wasserfest, 100% frei von synthetischen Duft- und Farbstoffen, mit Bio-Inhaltsstoffen, sehr angenehm zum Auftragen. Oh und sie weißelt nicht, was ein großer Pluspunkt ist. Zusätzlich ist mir das Naturkosmetik-Unternehmen Speick auch abgesehen von dieser Linie so sympathisch, dass ich euch genau diese Sonnencreme vorstelle. Es gibt noch zwei andere Brands, die ich in Sachen Sonnenschutz sehr gut finde. Den Fokus wollte ich aber gerne auf eine Marke legen.

Was ich krass finde: Speick hat sechs Jahre lang an den Sonnencremes getüfftelt, bis sie wirklich perfekt waren!

Welche Inhaltsstoffe stecken in der SPEICK Sonnencreme?

Wasser, Zinkoxid, Neutralöle, Glycerin, Vitamin F, Schilfrohrextrakt, Vitamin E, Maisstärke, etc. Die Inhaltsstoffe sind zu 99,4% natürlichen Ursprungs.

Die genauen Inhaltsstoffe könnt ihr hier nachlesen.

Ist die Sonnencreme für Sonnenallergiker*innen / Allergiker*innen / Menschen mit empfindlicher Haut geeignet?

Auch empfindliche Personen können den Speick Sonnenschutz verwenden. Er bietet nicht nur einen effektiven Sonnenschutz sondern pflegt die Haut wie eine ideale Pflegecreme durch die spezielle Formulierung und den hier eingesetzten Reparatur Wirkkomplex. Alle Sonnenprodukte enthalten die 24-Stunden Feuchtigkeitslangzeitpflege aus der Zuckerrübe, die essentiellen Fettsäuren des Vitamin F als Lipidausgleich, die zusammen mit der Feuchtigkeitspflege zur Reparatur der Hautbarriere dienen und den hautberuhigenden Schilfrohrextrakt, der sich gegen Juckreiz und Rötungen bewährt hat.

Das eingesetzte Zinkoxid zeichnet sich dadurch aus, sehr gut hautverträglich zu sein. Zinkoxid wird beispielsweise auch häufig als Wirkstoff in Wundcremes eingesetzt. Alle unsere Sonnenprodukte sind darüber hinaus komplett parfümölfrei, auch wenn in der zertifizierten Naturkosmetik reine ätherische Öle zur Parfümierung eines Produktes zugelassen sind. Ätherische Öle können jedoch teilweise phototoxisch wirken, also unter Sonneneinstrahlung toxische Wirkungen auslösen. Deshalb verzichtet Speick darauf. Die Cremes wurden außerdem dermatologisch und allergologisch getestet.

Schützt die Sonnencreme von SPEICK vor UVA- und UVB-Strahlen?

Erstmal zur Info: UVB Strahlen der Sonne lösen den Sonnenbrand aus, während UVA-Strahlen (unbemerkt) zur Hautalterung beitragen. Die Speick Sun schützt vor beiden!

Sind die Sonnencremes von SPEICK wasserfest?

Jap, sie sind wasserfest. Doch auch wasserfeste Sonnencremes bleiben nicht zu 100% erhalten. Wasserfest bedeutet, dass nach einem 30-minütigen Bad mindestens 50% des Schutzes erhalten bleiben muss. Umso wichtiger, dass man einen Schutz wählt, der den Korallen nicht schadet.

Sind die Sonnenpflege-Produkte von SPEICK vegan?

Na klar! Ich stelle euch immer nur vegane Naturkosmetik-Produkte vor.

Ist die SPEICK Sun komedogen?

Sie ist nicht komedogen. Sie verursacht also keine Hautunreinheiten.

Wie nachhaltig ist die Verpackung der Sonnencremes?

Speick verwendet für die SUN Produkte Tuben aus nachwachsendem Rohstoff, in diesem Fall Bio-PE aus Zuckerrohr. Leider gibt es bisher noch keine geeigneten Tubenverschlüsse aus diesem Material, die unseren Anforderungen genügen. So kommt Speick immerhin auf einen Bio-PE Anteil von 88 – 90% bei unseren Tuben, ausgenommen des Verschlusses – immer auf der Suche die Produkte im Sinne der Nachhaltigkeit kontinuierlich zu optimieren.

Hält sie auch „nur“ ein Jahr, wie herkömmliche Cremen?

Ungeöffnet haben unsere Sonnenschutzprodukte eine garantierte Haltbarkeit von 30 Monaten. Sobald das Produkt geöffnet wurde, sollte es innerhalb von sechs Monaten verbraucht werden. Das erkennt man übrigens an der PAO-Kennzeichnung, einem kleinen geöffneten „Cremetiegel-Symbol“ mit einer Zeitangabe, das ihr auf der Verpackung finden könnt.

In welchen Shops kann man sie in Österreich oder Deutschland kaufen?

Die Speick Sonnenschutzprodukte sind deutschlandweit in vielen Filialen von Alnatura, Müller, Budnikowsky, Reformhäusern, Biomärkten oder im ausgewählten Fachhandel verfügbar. Tipp: Alle Speick-Produkte können auch über die Apotheke bestellt werden, wenn ihr keine Filiale mit SUN Produkten in eurer Nähe findet. Darüber hinaus können die Produkte online über speickshop.de oder Online-Shops mit Naturkosmetik-Sortiment bestellt werden.
Darüber hinaus versenden Bio Naturel oder najoba mit relativ geringen Versandkosten nach Österreich. Wenn ihr genau wissen wollt, in welchen Shops Speick in Ö zu haben ist, könnt ihr euch an Speick oder den Importeur wenden: mailto:info@synpharma.at

Könnte man nach dem einziehen damit Sport machen, ohne dass ein fettiger Film entsteht?

Ja, da es sich um eine leichte Sonnenpflege handelt, die nicht auf der Haut fettig liegen bleibt, ist gegen Sport nach dem Eincremen nichts einzuwenden.

Gewinnspiel mit SPEICK

Juhu! Ich darf an zwei von euch ein komplettes Set mit allen vier Produkten verlosen. Die beiden Gewinner*innen erhalten also die Speick After Sun Lotion, die 20 LSF Sonnenmilch, die 30 LSF Sonnencreme und die 50+ Sonnencreme. 

Was du tun musst? Kommentiere einfach bis einschließlich 4. Juli 2019 diesen Beitrag und trage dich in die Mail-Benachrichtigungsliste ein (insofern du nicht ohnehin schon eingetragen bist <3) und schon landest du im Lostopf. Die Gewinner*innen werden via Mail verständigt. 

Ich drück euch die Daumen – die Sonnencreme ist echt großartig. 

 

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

 

Edit: Das Gewinnspiel ist beendet. Vielen Dank für all eure Kommentare!!

 

 

Werbung: In Zusammenarbeit mit SPEICK Naturkosmetik.

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

156 Comments

  • Reply Simone 3. Juli 2019 at 5:14 pm

    Wow, da bin ich mal gespannt. Bisher habe ich leider nur Sonnencremes, die einen weiß machen und beim selbst beim duschen schwer abgehen…

  • Reply Sabine 3. Juli 2019 at 8:58 am

    Oha, die Sonnencreme klingt ja wirklich toll! Vor allem weil sie scheinbar nicht so weißelt. Letzte Jahr habe ich auch nach nachhaltigen Bio Sonnencremes geschaut und so toll es auch war, ein bisschen traurig bin ich das ich auf den Sommerurlaub Fotos aussehe als wäre ich krank weil mein Gesicht so weiß ist:D

  • Reply Susi 3. Juli 2019 at 5:43 am

    Seit Ewigkeiten bin ich auf der suche nach einer guten sonnencreme. Diese hier würde ich ur gern ausprobieren – sie muss ja toll sein, wenn du so begeistert bist 🙂

  • Reply Manu 2. Juli 2019 at 3:52 pm

    Unfassbar guter Beitrag! Endlich mal alle Infos auf eine Blick, danke für die Recherche 🙂
    Sehr gerne würde ich jetzt meine erste Naturkosmetik Sonnencreme ausprobieren, da in Kürze ein sonniger Italien-Urlaub bevorsteht
    Liebste Grüße, Manu

  • Reply Tanja 2. Juli 2019 at 12:35 pm

    Die Sonnenpflege von Speick klingt super. Sie vereint alles was mir wichtig ist und weiselt offenbar gar nicht. Wir fahren im August für 4 Wochen in den Süden, somit würde ich mich sehr über den Gewinn freuen.Liebe Grüße, Tanja

  • Reply uli 2. Juli 2019 at 10:31 am

    toller Artikel, danke! ich hab die Cremes bisher noch nirgends gesehen, gibt es die bei rossmann oder Müller?

  • Reply Magdalena 1. Juli 2019 at 10:08 pm

    Danke für den informativen Beitrag! Ich werde jetzt auf jeden Fall zu mineralischem Sonnenschutz wechseln! ☺️

  • Reply Steffi 1. Juli 2019 at 2:35 pm

    Die Sonnencreme klingt toll, bin schon lange auf der Suche nach „der Richtigen“. Würde mich sehr freuen 🙂
    Liebe Grüße,
    Steffi

  • Reply Marli 1. Juli 2019 at 1:48 pm

    Ich würde die Speick Sonnencremes total gerne ausprobieren! Super hilfreicher Artikel über Sonnenschutz

    • Reply Giulia 2. Juli 2019 at 8:36 am

      Danke für den tollen Beitrag! Sonnencreme zu nutzen ist echt so wichtig und ich bin immer wieder überrascht, wie viele Leute das unterschätzen.

  • Reply Yvonne 30. Juni 2019 at 10:15 pm

    Super Beitrag! Die Speick Sonnencreme möchte ich sehr gerne ausprobieren!!

  • Reply Valentina 30. Juni 2019 at 5:36 pm

    Ein super informativer Beitrag, danke dafür!!

  • Reply Nora 30. Juni 2019 at 11:31 am

    Wow! Toller Artikel liebe Justine 🙂 vielen Dank für deine Mühe und ausgiebige Recherche. Ich bin gerade dabei meine Hautpflegeprodukte auf Naturkosmetik umzustellen, da kamen diese Informationen zum Sonnenschutz gerade richtig 🙂

  • Reply Anja 30. Juni 2019 at 10:14 am

    Danke für den Tipp von Speick! Habe schon alle möglichen von Weleda und lavera ausprobiert, aber mit denen sieht man dann leider aus wie ein Gespenst 😀

  • Reply Sarah K 29. Juni 2019 at 11:57 pm

    Danke für den ausführlichen Artikel! Ich werde auf alle Fälle meine Sonnencremereste aufbrauchen und mich dann nach Naturkosmetikalternativen umschauen. ☺️

  • Reply Anna 29. Juni 2019 at 10:41 pm

    Vielen Dank für diesen informativen Artikel. Ich habe die Creme mit LSF 20 heute gekauft und direkt am und im See getestet und bin begeistert. Ich würde mich wahnsinnig über das Paket freuen! Viele Grüße, Anna

  • Reply Carmen 29. Juni 2019 at 8:29 pm

    ein wirklich großartiger artikel! herzlichen dank für deine ganze mühe! und besonders freue ich mich, dass ich so noch eine weitere marke im bereich sonnenschutz berücksichtigen kann. speick an sich kenne ich natürlich, fand ich aber bisher uninteressant und keinesfalls als konkurrenz zu meinen lieblingsmarken zu betrachten. sonnige grüße aus köln 🙂

  • Reply Alicja 29. Juni 2019 at 7:52 pm

    Hab‘ bisher noch nicht die passende Sonnencreme gefunden => für’s Klettern wäre eine schnell einziehende Sonnencreme, die keinen „Schmierfilm“ auf der Haut hinterlässt mega!!!
    Und dann noch regional – fast ums Eck – super Sache :o) Danke!

  • Reply Markus Fritz 29. Juni 2019 at 6:00 pm

    Sehr ausführlich und gut geschrieben. Habe gestern im Speick-Laden eine Probe mitbekommen.

  • Reply Thomas Schweiher 29. Juni 2019 at 2:44 pm

    Auch Männer brauchen Pflege Deshalb nehme ich schon lange die Produkte von Speick. Danke für diesen tollen und sehr informativen Beitrag. Ich und natürlich auch und vor allem meine Haut würden sich über den tollen Gewin freuen. Liebe Grüße.

  • Reply Jule 29. Juni 2019 at 10:44 am

    vielen Dank für den sehr informativen Beitrag. Sowas freut mich immer zu lesen und selbst danach mich vom Produkt überzeugen zu lassen. Leider gibt es bei uns im DM oder anderen Geschäften kein SPEICK, daher schau ich was alternativ noch zu kaufen ist und hoffentlich wenig weißelt.
    Um so mehr würde ich mich über das Gewinnspiel freuen.

  • Reply Maren 28. Juni 2019 at 12:54 pm

    Ein toller, sehr informativer Beitrag. Ich bin auch immer noch auf der Suche nach DER perfekten Sonnencreme. Daher würde ich mich unglaublich über die Speick Produkte freuen. Die Beschreibung hört sich ja super an 🙂

  • Reply Karin 28. Juni 2019 at 10:40 am

    Unglaublich, was für ein informativer Artikel. Finde es unglaublich wichtig über das Thema Sonnenschutz zu informieren, die Menschen sind oft dermaßen unvernünftig. Ich liebe die Produkte von Speick, mein Mann und ich haben nur noch Speick-Produkte daheim. Auch die Sonnencreme + After Sun. Es verklebt die Haut nicht, es „weißelt“ tatsächlich nicht und was ich ganz wichtig finde – ohne Chemie, ohne Tierversuche, vegan. Also die Speick-Crew macht einen hervorragenden Job! Natürlich will ich auch so ein Set gewinnen. Bin mal gespannt ob es klappt und drücke mir selbst mal die Daumen (soll man ja nicht aber wenn es um Speick geht, kann ich mich nicht beherrschen…). Ganz liebe Grüße, Karin

  • Reply Steffi 28. Juni 2019 at 7:36 am

    Vielen Dank dafür, dass du dir die ganze Arbeit gemacht hast – nicht nur für diesen Artiekl, sondern für alle Artikel. Dein Blog bietet wirklich einen Mehrwert!

    Viele Grüße
    Steffi

  • Reply Lydia 28. Juni 2019 at 12:44 am

    Vielen Dank für den informativen Beitrag. Ich würde liebend gerne das tolle Set gewinnen. Ich liebe die Deo-Sticks von Speick. Mein Highlight aber war das Gesichtstonic in der Glassprühflasche, dass es leider nicht mehr gibt.

  • Reply Alma 27. Juni 2019 at 10:32 pm

    Hey Janine,
    Was für ein toller informativer Beitrag. Ich versuch mal mein Glück – vielleicht klappt es ja 🙂

  • Reply Johanna 27. Juni 2019 at 8:20 pm

    Vielen lieben Dank für die ganzen Infos 🙂

  • Reply Daniela 27. Juni 2019 at 7:56 pm

    Klingt super, wollte dieses Jahr unbedingt eine Naturkosmetik Sonnencreme ohne Nanopartikel! 🙂

  • Reply Gerhard M 27. Juni 2019 at 7:21 pm

    Würd mich auch sehr freuen 🙂 (und mein Hauttyp verlangt es .. 😀 )

  • Reply Susi 27. Juni 2019 at 5:48 pm

    Würde ich sehr gerne ausprobieren. Von Speik kenne ich ein Deo und mag es sehr gerne. Bei dem Wetter ist Sonnencreme ja wirklich perfekt.

  • Reply Roswitha 27. Juni 2019 at 5:10 pm

    Hallo Justine,

    kommt gerade passend dein Artikel, Dankeschön!
    Suche eine Sonnencreme für die Enkelkinder, werde mir auch nochmal Weleda anschauen.
    Auf einen Gewinn zum Probieren würde ich mich freuen.

  • Reply Marie 27. Juni 2019 at 4:41 pm

    Danke für den Artikel! 🙂

  • Reply Loraine 27. Juni 2019 at 3:25 pm

    Cool! Jetzt weiss ich endlich Bescheid was es mit Sonnencrèmes auf sich hat! Ich war schon lange auf der Suche nach einer guten korallenfreundlichen Crème ohne Nanopartikel.

  • Reply Verena 27. Juni 2019 at 1:04 pm

    Danke für den tollen Beitrag! Die 50er von Speick haben wir schon getestet. Ich würde mich darüber freuen, auch die anderen testen zu können.

  • Reply Claudia 27. Juni 2019 at 12:53 pm

    Liebe Justine,
    Das ist wirklich ein toller Beitrag. Ich nutze schon länger Naturkosmetik, auch im Bereich der Sonnencreme, habe aber für mein Gesicht noch keine 50er gefunden, die nicht weißelt. Daher freue ich mich über Deine Empfehlung.
    Ein Paket zu gewinnen wäre natürlich großartig!

  • Reply Lara 27. Juni 2019 at 12:47 pm

    Nachdem ich mal eine von Alverde hatte, mit der ich nicht zufrieden war, würde ich diese auf jeden Fall mal ausprobieren 🙂

  • Reply Ulli 27. Juni 2019 at 12:35 pm

    Vielen, vielen Dank für die ausführliche Recherche und Aufarbeitung über Sonnencremen! Wollte schon so lange auf Naturkosmetik Sonnencreme umsteigen aber mags eben garnicht wenn ich dann so weiß bin 🙂 Nachdem ich aber jetzt weiß, dass es auch Sonnencremen gibt die nicht weißeln und wesentlich besser für meine Haut sind werd ich jetzt auf jeden Fall umsteigen! Vielen Danke für all die Inspration die du immer lieferst <3

  • Reply Deborah 27. Juni 2019 at 12:15 pm

    Ich hab vor Kurzem die 20er Sonnencreme von speick entdeckt und bin auch so begeistert wie du! Ich würde gern die anderen Produkte probieren.
    Liebe Grüße, Deborah

  • Reply Katharina 27. Juni 2019 at 11:49 am

    Danke für den tollen Beitrag. Wie schädlich die Cremes auch für Korallen im speziellen sein können war mir so nicht klar. Lessons learned!

  • Reply Hannah 27. Juni 2019 at 10:56 am

    Oh ich wollte die speick sonnenmilch schon ausprobieren, habe sie aber nirgends gefunden! Würde mich super freuen das Paket zu gewinnen

  • Reply Julia Nehri 27. Juni 2019 at 10:54 am

    Ich finde es Mega gut dass du dich mit dem Thema auseinander gesetzt hast. Ich habe mir die ehrlich gesagt nie groß Gedanken gemacht und nun entschlossen meine Sonnencreme zu wechseln , allein der Korallen wegen 🙂

  • Reply Milena 27. Juni 2019 at 10:30 am

    Die würde ich gerne ausprobieren!

  • Reply Mona 27. Juni 2019 at 10:27 am

    Liebe Justine, danke für den ausführlichen und gut recherchierten Beitrag! Ich habe aktuell die Sonnencremes von Biosolis und Alga Maris (-laboratoires-de-biarritz) fürs Gesicht und finde beide auch sehr gut. Gerne würde ich aber auch mal Speick testen, da ich bei Spnnencremes sehr empfindlich bin und die bestehenden sich schon langsam dem Ende zu neigen. Und wie immer Kompliment an deinen Blog! Es ist immer wieder eine Freude und gibt neue Ideen! Liebe Grüße!

  • Reply Leni 27. Juni 2019 at 10:17 am

    Wir sind noch am aufbrauchen vom letzten Jahr, da käme da Set als nahtlose Ablöse!

  • Reply Stella 27. Juni 2019 at 9:30 am

    Mega! Ich würde mich super freuen über das Set von Speick! Ich habe letztens eine Doku geschaut zu dem Thema Korallenriffe etc.. Da möchte man wirklich kein Risiko eingehen!
    Eine Frage habe ich noch: die Maisstärke ist die aus Gentechnik? Ich lese momentan auch die Bücher von Anthony Williams und er sagt ja man solle auf Produkte mit Maisstärke verzichten, da es nicht gut für den Körper sei.
    Würde mich sehr über eine Antwort freuen:)

  • Reply Ina 27. Juni 2019 at 9:16 am

    Mega. Ich suche schon seit Jahren die richtige Naturkosmetik Sonnencreme. Leifer hat es nie gepasst aber ich habe immer trz alles aufgebraucht. Jetzt neigt sich der Vorrat (dank Wetter) ja schnell dem ende zu und ich würde diese super gerne probieren. Liebe Grüsse

  • Reply Maren 27. Juni 2019 at 8:19 am

    Das ist wirklich ein ganz toller Beitrag ich würde die sonnencreme super gerne mal ausprobieren

  • Reply Lena Pi 27. Juni 2019 at 8:18 am

    Vielen Dank für den informativen Beitrag! Hab mich auch schon oft gewundert, warum ich von Sonnencreme häufig Pickel kriege. Würde gerne mal die Speick Produkte testen:)

  • Reply Jodie 27. Juni 2019 at 8:10 am

    Habe erst gestern eine Doku zum Korallensterben gesehen und erfahren wie schädlich unsere Sonnencreme ist Gestern beschlossen jetzt nur noch natürliche zu benutzen und da kam dein Artikel wie gerufen Würde mich sehr freuen, die Produkte ausprobieren zu können, ist mit Studentenbudget und zwei Nebenjobs manchmal nicht so leicht alles direkt umzusetzen. 🙂 Danke für den informativen Beitrag!!

  • Reply Judith 27. Juni 2019 at 7:42 am

    Ich würde gerade die von Speick auch gerne probieren! Wenn ich nicht gewinne, kaufe ich sie mir 😉

    LG Judith

  • Reply Vanessa 27. Juni 2019 at 7:42 am

    Vielen Dank für den ausführlichen Beitrag. Ich würde gerne wissen, wie sich die Sonnencreme auf meiner Haut verhält 🙂 Liebe Grüße, Vanessa

  • Reply Laura 27. Juni 2019 at 7:38 am

    Wow, danke für diesen tollen Beitrag! sehr sehr informativ Bei mir sind eigentlich die Preise nicht das Problem, sondern dass ich meist nur Sonnenöl benutze und das gibt es häufig nicht in der Naturkosmetik,.
    Ich würde so gerne die Creme testen, vielleicht komme ich dann ganz vom Öl weg

  • Reply Lena Terhardt 27. Juni 2019 at 7:19 am

    Liebe Justine, dein Beitrag ist großartig. Vieles war mir noch nicht klar. Du hast mich super aufgeklärt. Und auch ich kaufe nie wieder konventionelle Sonnencreme. Lieben Dank

  • Reply Jennyfa 27. Juni 2019 at 6:29 am

    Vielen Dank für den super Artikel. Wäre super die 4 Produkte mal testen zu können

    • Reply Linda 27. Juni 2019 at 7:30 am

      Da nehme ich seehr gerne teil und probier mein glück☀️
      Danke tausend

  • Reply Harriet 26. Juni 2019 at 11:17 pm

    Guter Artikel und die Inhaltsstoffe der Sonnencreme klingen auch richtig gut. Das wäre was für den Italienurlaub. Unsere bisherige Naturkosmetik Sonnencreme ist fast leer.

    • Reply Anika 26. Juni 2019 at 11:38 pm

      Super interessanter Beitrag mit vielen Informationen. Gebe ich gerne auch an Eltern weiter da es immer wieder ein Thema ist

  • Reply Vanessa 26. Juni 2019 at 10:49 pm

    Würde die Cremes auch gerne testen, vor allem gerne die verschiedenen lsf wunderbar für Gesicht mehr, beinevllt etwas weniger 😉

  • Reply diealex 26. Juni 2019 at 10:42 pm

    Hallo,
    Speick ist eine total sympathische Marke und die Sonnenprodukte sind bestimmt auch großartig!
    Viele Grüße,
    die Alex

  • Reply Bettina 26. Juni 2019 at 10:34 pm

    Super informativ, danke dafür!
    Ich bin leider ein sehr sonnenempfindlicher Typ, da ist ausreichend Schutz immer ein Thema.;)

  • Reply Czndygh 26. Juni 2019 at 9:43 pm

    Ich habe mich seitdem meine Wangen sehr empfindlich auf Sonnencreme informiert und bin auch bei Speick hängen geblieben. So super Produkte die sie haben!

  • Reply Veronika 26. Juni 2019 at 9:17 pm

    Ich muss die auf jeden Fall mal ausprobieren, sobald ich meine konventionellen Sonnencreme aufgebracht habe , Wieder ein klasse Beitrag, bei dem ich dazugelernt habe! ☺️

  • Reply Jasmin 26. Juni 2019 at 9:13 pm

    Danke für den super ausführlichen Bericht! Was man alles über Sonnencreme wissen kann 🙂 wirklich gut recherchiert! Kenne die Speick Produkte gar nicht, wäre also sehr erfreut sie testen zu dürfen! 🙂
    LG Jasmin

  • Reply Jennifer 26. Juni 2019 at 8:47 pm

    Super spannend, danke für die Infos! 🙂 bisher hatte ich immer Pech mit Naturkosmetik-Sonnencremes – sie haben immer geweißelt. Würde mich von daher freuen, die von Speick auszuprobieren 🙂

  • Reply Jessica 26. Juni 2019 at 8:35 pm

    Vielen Dank für diese ausführlichen Informationen, liebe Justine! Jetzt bin ich ein ganzes Stück schlauer, wenn es um Sonnencreme geht- egal ob mineralische Creme oder konventionelle. Mach weiter so!

  • Reply Laura 26. Juni 2019 at 8:03 pm

    Sonnencreme ist tatsächlich das einzige Kosmetik- Produkt, bei dem ich noch keine tolle vegane Naturkosmetik-Alternative gefunden habe. Ich habe bereits einige ausprobiert, war aber immer unzufrieden, deshalb würde ich sehr gerne das Paket von SPEIK ausprobieren um mich davon überzeugen lassen zu können.
    Liebe Grüße, Laura

  • Reply Ann-Kathrin 26. Juni 2019 at 8:03 pm

    Toller Artikel! Danke für die ganzen Infos. Ich versuche mal mein Glück bei dem Gewinnspiel LG Ann-Kathrin

  • Reply Magda 26. Juni 2019 at 8:02 pm

    Hallo Justine!
    Danke für diesen sehr informativen Artikel! Eigentlich hab ich mir nie so richtig Gedanken darüber gemacht, wie das mit der Sonnencreme eigentlich funktioniert (LSF, Schutz, …). Cool, dass ich das jetzt weiß!!
    Ich finds toll, dass du so detailliert recherchiert hast. Bitte weiter so

    • Reply Karina 26. Juni 2019 at 10:11 pm

      Danke für die Informationen, dann versuche ich mein Glück beim Gewinnspiel.
      Grüße Karina

  • Reply Romy 26. Juni 2019 at 7:09 pm

    Hi

    Meine Emojihand ist ziemlich braun- ich allerdings noch nicht, daran werde ich aber im Sommer fleißig arbeiten. Wir verbringen immer familienintern ganz viel Zeit am Strand. Seit meiner Umstellung auf vermehrt vegan essen und ausschließlich Naturkosmetik zu verwenden, hat sich nicht nur fuer mich einiges veraendert, auch meine Familie unterstuetzt mich und isst viiiiiel weniger Fleisch, kocht sogar ab und zu vegan, meine Neffen (8 und 6 J.) kennen sich auch schon sehr gut aus (was ist bio, was ist der Unterschied zwischen vegetarisch und vegan, Kaese kommt von der Kuh etc.), meine Schwester verwendet fuer ihre Kinder auch immer Sonnenmilch aus Naturprodukten. Ich verwende sie auch, selbst wenn ich mit 28 aussehe, wie eines der Kinder . Wuerde mich daher riesig freuen, wenn ich am Strand bald nicht mehr aussehe, als haette mich Mama mit nem LSF150 eingeschmiert

  • Reply Lucie 26. Juni 2019 at 6:27 pm

    Hey Justine, ein schöner informativer Artikel. Ich benutze auch schon eine Naturkosmetik Sonnencreme, die weißelt aber so sehr, dass ich Leute am Strand erschrecken könnte. Ich würde mich sehr freuen, die von Speick auszuprobieren

  • Reply Marie 26. Juni 2019 at 6:17 pm

    WOW! Ich habe mir wirklich noch nie einen Kopf über Sonnencreme gemacht und das einfach als „banales“ Thema abgetan. Aber jetzt? Vielen Dank für die tollen Tipps, werde jetzt auf jeden Fall gucken, dass ich eine gute Creme kaufe 🙂
    Hab einen schönen Tag
    Liebst, Marie <3

  • Reply Moni 26. Juni 2019 at 5:56 pm

    Liebe Justine, Danke für die vielen Infos. Ich suche schon ewig nach einer Sonnencreme die für meine Haut (empfindlich, sehr weiß etc.) geeignet ist. Die Speick-Produkte würde ich gerne testen.

  • Reply Luise 26. Juni 2019 at 5:47 pm

    Toller Beitrag, danke für die Recherche 🙂 das klingt echt so gut, dass ich mich freuen würde die Produkte auch ausprobieren zu dürfen 🙂
    Liebe Grüße, Luise

  • Reply Leonie 26. Juni 2019 at 5:26 pm

    das ist echt ein interessantes thema, danke danke danke fürs teilen und recherchieren! <3

  • Reply Anja K 26. Juni 2019 at 5:23 pm

    Würd die Sonnencreme echt gern testen, da ich nun echt schon lange auf der Suche bin!

  • Reply greta 26. Juni 2019 at 5:18 pm

    Ich wünsche mir so eine Sonnencreme schon länger, leider hab ich noch nicht die perfekte gefunden!

  • Reply Sina 26. Juni 2019 at 5:11 pm

    Hi,
    danke für den ausführlichen Beitrag. Ich würde sehr gerne die neuen Produkte von Speick testen 🙂
    Liebe Grüße
    Sina

  • Reply Mirjam Jobst 26. Juni 2019 at 5:07 pm

    Danke für den super Beitrag! ☺️
    Probier gerade die Sonnencremes von lavera und weleda aus, aber bin bis jetzt leider gar nicht begeistert (lassen sich nicht leicht auftragen und weißeln).. Speick wollte ich mir schon kaufen, hab sie leider im dm nicht gefunden, würd mich also seeeehr freuen. ☀️☀️

  • Reply Petra Roth 26. Juni 2019 at 5:03 pm

    Super Tipp. Meine Familie freut sich bestimmt, das sie nicht mehr „weiß“ im Schwimmbad liegen müssen 🙂
    Liebe Grüße
    Petra

  • Reply Vanessa Esser 26. Juni 2019 at 4:55 pm

    Schade, dass ich die Sonnencreme bisher nicht in meinem DM des Vertrauens gefunden habe! Meine jetzige ist zwar auch Vegan und Reef-friendly aber leider bin ich danach total weiß!

  • Reply Helen 26. Juni 2019 at 4:54 pm

    Vielen Dank für diesen wie immer wunderbaren Artikel. Ich habe mich durch sämtliche natürlichen Sonnencremes getestet und nutze derzeit die neue von i+m Berlin. Ich würde mich sehr über die Speick Sonnencreme freuen, um meinen Test fortzusetzen und damit hoffentlich endlich die perfekte Sonnencreme zu finden.

  • Reply Marie 26. Juni 2019 at 4:48 pm

    Vielen Dank für den informativen Beitrag Justine!
    Ich bin grade dabei auf Naturkosmetik umzusteigen, über Sonnencreme hab ich mir hierbei ehrlich gesagt noch gar keine Gedanken gemacht, da diese ja nicht täglich verwende. Daher bin ich dir super dankbar, dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast, wie wichtig es vor allem auch bei Sonnencreme ist konventionelle Produkte zu vermeiden.
    Ich würde mich auch darüber freuen die Produkte von Speick mal zu testen und eine neue Naturkosmetik Marke kennen zu lernen!
    Liebe Grüße, Marie 🙂

    • Reply Annika 26. Juni 2019 at 4:55 pm

      Vielen Dank, für den tollen Beitrag. Bisher bin ich noch auf der Suche nach einer guten NK-Sonnencreme. Mein erster Versuch war leider ein Reinfall, da sie arg geweißelt hat. Bin dann leider wieder zu einer „normalen“ Creme umgestiegen. Damit bin ich aber nicht zufrieden, weil ich das weder der Umwelt noch mir antun möchte.. Von daher wäre der Gewinn perfekt und ich könnte die Cremes zusammen mit meinem Freund (den ich damit hoffentlich von NK überzeugen kann) nutzen.

  • Reply Judith Gasser 26. Juni 2019 at 4:43 pm

    Wie gerne würde ich die Sonnencreme con Speick ausprobieren! Ich habe dieses Jahr meine erste mineralische Sonnencreme gekauft, weil ich mich noch nie getraut habe eine auszuprobieren. Naja, was soll ich sagen? So richtig zufrieden bin ich mit dem Produkt noch nicht. Da muss ich noch ein wenig durchprobieren

  • Reply Hannah 26. Juni 2019 at 4:42 pm

    Liebe Justine, vielen Dank für deinen Beitrag. Ich wäre sonst nie auf die Idee gekommen, mir eine naturkosmetische Sonnencreme anzulegen!!

  • Reply Chantal 26. Juni 2019 at 4:38 pm

    Super interessanter Artikel. Meine Mutter arbeitet in der Biobranche, weshalb sie immer um die neusten Naturkosmetikprodukte Bescheid weiß. Speick hat sie mir vor kurzem empfohlen. Kam aber nicht dazu sie auszuprobieren und benutze gerade die Reste meiner weleda Edelweiß sonnencreme. Und du spricht gerade etwas an, was mich stört: dieser Weißeleffekt 😀
    Würde mich freuen, die Linie von speick mal austesten zu können 🙂

    Liebe Grüße!

  • Reply Ilsemarie 26. Juni 2019 at 4:25 pm

    Liebe Justine, Dein Beitrag ist wieder einmal der ganz große Knaller
    Ich hatte die tolle Firma Speik schon wieder total vergessen.

    Früher das heißt mit 30 ig. habe ich viele der Produkte gekauft und
    das ist jetzt schon fast 40 ig. Jahre her.

    Ich war immer zufrieden habe mich aber leider von gewissen neuen Produkten verleiten lassen.
    Nun habe ich die Chance es wieder zu probieren und auch noch vegan

  • Reply Luise 26. Juni 2019 at 4:21 pm

    Wow, Was für ein toller und ausführlicher Beitrag! Vielen Dank fürs recherchieren! So viele neue und erschreckende Informationen…
    Ich würde mich sehr freuen, die Produkte von Speick auszuprobieren, da du mich jetzt echt neugierig gemacht hast 🙂 ganz liebe Grüße

  • Reply Celine Henninger 26. Juni 2019 at 4:16 pm

    Super Beitrag!! ☀️☀️

  • Reply Franziska 26. Juni 2019 at 4:03 pm

    Hi, ich würd mich super über das Paket freuen! Ich bin gerade in meine erste eigene Wohnung gezogen und habe noch keine eigene Sonnencreme-Ausstattung, deshalb würde das perfekt passen!
    Kompliment für den Aritkel, er ist sehr umfangreich und beantwortet alle möglichen Fragen!
    Viel Glück dir weiterhin, ich bin sehr froh über den täglichen Input von dir

  • Reply Chiara 26. Juni 2019 at 4:02 pm

    Bin seit Ewigkeiten auf der Suche nach einem Sonnenschutz für meine empfindliche Haut. Bekomme bei herkömmlichen leider immer eine sonnenallergie/Ausschlag. Und die, die ich gut Verträge sind leider unfassbar teuer, erfüllen nicht alle Kriterien und sobald mal schwitzt läuft ein weißer Film am Körper runter. Würde die Profukte somit natürlich super gerne testen in meinem Urlaub Ende Juli in der Hoffnung, dass sie mich überzeugen.
    Liebste Grüße Chiara

  • Reply Julia 26. Juni 2019 at 3:54 pm

    Super interessanter und informativer Beitrag! Jetzt fehlt nur noch die passende Speick Creme zum ausprobieren

  • Reply Anna Tischler 26. Juni 2019 at 3:50 pm

    Ui wollte schon lange mal weg von der konventionellen Sonnencreme kommen!! Wäre toll das Set zu gewinnen, um den Umstieg einzuläuten

  • Reply steffi 26. Juni 2019 at 3:37 pm

    so interessant danke! ich habe bisher sehr weißelnde cremen gehabt und würde diese natürlich super gern testen!! alles liebe, steffi

  • Reply Leoni 26. Juni 2019 at 3:30 pm

    Danke für einen weiteren mega interessanten Beitrag! Ich dachte ich mach schon alles richtig, wenn ich Naturkosmetik kauf und dann das!
    Ich bin jetzt auf jeden Fall klüger als zuvor 🙂
    Über das Paket würde ich mich natürlich freuen, sonst werde ich mich aber auf jeden fall woanders damit eindecken 🙂

  • Reply Jule 26. Juni 2019 at 3:25 pm

    Hallo Justine, erstmal danke für deinen tollen, informativen Beitrag. Ich habe die Sonnencreme von Speick bei uns in der Stadt schon überall gesucht, bin bisher aber leider nicht fündig geworden. Vielleicht klappt es ja auf diesem Weg. Viele Grüße! Jule

  • Reply Sibel Tökez 26. Juni 2019 at 3:08 pm

    Hi Justine!
    Ich hatte mich bisher nie so richtig mit Sonnenoflege auseinander gesetzt, da ich von Natur aus weder braun werde noch einen Sonnenbrand bekomme aber ich habe seit zwei Jahren eine Sonnenallergie bekommen und bin daher auf der Suche nach dem richtigen Schutz, ich hoffe ich bekomme die Möglichkeit die Produkte von Speick zu testen

  • Reply Domenica 26. Juni 2019 at 3:02 pm

    Danke für die tollen Infos! Ich habe bereits die Tube mit LSF 30 und möchte auch noch die anderen Produkte ausprobieren!

  • Reply Johanna 26. Juni 2019 at 2:56 pm

    Was für ein toller und ausführlicher Beitrag! Vielen Dank fürs recherchieren!
    Ich würde mich sehr freuen, die Produkte von Speick auszuprobieren, da du mich echt neugierig gemacht hast! 😉

    LG Johanna

  • Reply Tatjana 26. Juni 2019 at 2:56 pm

    Vielen lieben Dank für die ganzen Informationen. Bin so dankbar. War schon lange auf der Suche.

  • Reply Mari 26. Juni 2019 at 2:48 pm

    Danke für den tollen Beitrag! Ich werde in Zukunft auf jeden Fall auf Naturkosmetiksonnencreme umsteigen und würde mich freuen, direkt die von Speick ausprobieren zu dürfen 🙂

  • Reply Pia 26. Juni 2019 at 2:47 pm

    Liebe Justine,
    erstmal vielen Dank für den tollen Beitrag und das super Gewinnspiel! Die Sonnencreme mit SPF 20 von Speick habe ich bereits getestet und liebe sie! (Die Tube ist bereits so gut wie leer :D) SPF 30 und 50+ waren mir leider zu teuer, deswegen freue ich mich umso mehr, dank dir, die Chance zu haben, die Cremes zu gewinnen!
    Ganz liebe Grüße
    Pia

  • Reply Laura 26. Juni 2019 at 2:42 pm

    Vielen dank für die Infos! Kann man gut gebrauchen wenn man mal wieder fragend angesehen wird, warum man so eine „teure“ Sonnencreme kauft.

  • Reply Alicia 26. Juni 2019 at 2:33 pm

    Oh die Sonnencreme hört sich so toll an! Würde mich so darüber freuen 🙂 so ein guter beitrag danke!

  • Reply Anna 26. Juni 2019 at 2:28 pm

    Nach deiner tollen Beschreibung würde ich die Creme unbedingt gerne testen! Bin schon ewig auf der Suche nach einer mineralischen Sonnencreme, die NICHT weisselt. The struggle is real 😀

    • Reply Luis 26. Juni 2019 at 2:31 pm

      Toller Beitrag! Habe schon einige gute Cremes gefunden, würde die von Speick aber auch sehr gern einmal testen.

  • Reply Lisa 26. Juni 2019 at 2:26 pm

    Hallo,
    danke für den ausführlichen Artikel! Das hat mir wirklich weitergeholfen. Ich verwende zwar Naturkosmetik Sonnencreme, allerdings stört mich bei meiner bisherigen das sehr weiße. Daher werde ich die Produkte gerne testen 🙂
    Gruß Lisa

  • Reply Julian 26. Juni 2019 at 2:20 pm

    Vielen Dank für den tollen ausführlichen Beitrag! Man findet nicht so viel zu dem Thema! Es ist aber aber wichtig, das wir uns Gedanken darüber machen! Freue mich die Sonnencreme auszuprobieren!

  • Reply Sophia 26. Juni 2019 at 2:12 pm

    Super Beitrag! Wir haben uns noch heute morgen gefragt, wo genau der Unterschied zwischen chemischen und mineralischen Filtern ist und zack – sehe ich, dass du einen Beitrag dazu geschrieben hast. Mega interessant.

  • Reply Jessica 26. Juni 2019 at 2:00 pm

    Toller Beitrag!
    War heute schon verzweifelt auf der Suche nach einer Sonnencreme und will diese Reihe unbedingt testen.
    LG. Jessi

    • Reply Thia 26. Juni 2019 at 2:06 pm

      Danke Justine ♥️♥️ Ich liege hier seit Tagen wie ein Schneemann rum und bin auf der Suche nach einer Sonnencreme, die nicht nur vegan ist und weniger schädlich, sondern mich auch nicht mehr aussehen lässt wie ein Schneemann werde sie direkt mal testen

  • Reply Bernadette 26. Juni 2019 at 1:52 pm

    Mega interessant und ausführlich beschriebener Beitrag! Danke dir! Ich kannte die Marke Speick nur als Seife mit sehr eigenen Geruch, dein Beitrag hat mich überzeugt. Verwnde selber nur noch Naturkosmetik Sonnenpflege und möchte konventionelle gar nie mehr verwenden. Ich werde diesen Beitrag an Freunden und Familie weiterempfehlen, da es ausser mir keinem gibt der darauf achtet, nachhaltige Produkte zu verwenden.

  • Reply Sara 26. Juni 2019 at 1:51 pm

    Das mit den Titandioxiden und den freien Radikalen war mir neu. Danke für die Aufklärung 🙂

  • Reply Elen 26. Juni 2019 at 1:51 pm

    Genau der Beiträge auf den ich gewartet habe. Ich habe sehr empfindliche Haut, bekomme schnell Sonnenbrand und Sonnenalleergie. Naturkosmetik benutze ich schon lange und mir kommt nichts anderes auf die Haut. Wenn ich dann noch ohne schlechtes Gewissen gegenüber dem Meer baden kann, klingt es fast zu gut um wahr zu sein. Vielen Dank für deine umfangreiche Recherche. Ich springe mit in den Lostopf und drücke mir zur Abwechslung mal selbst die Daumen.

  • Reply Lea Madeleine Fischer 26. Juni 2019 at 1:50 pm

    Super Beitrag!
    Vielen Dank für die tolle aufklärung!
    Du macht das wirklich gut!!
    Folge dir unheimlich gerne!! <3

  • Reply Denise Kessler 26. Juni 2019 at 1:32 pm

    Danke für den aufklärenden und spannenden Beitrag! Gerade der Aspekt, dass viele Sonnencremes die Meere verschmutzen und Koralle abtöten beschäftigt mich schon eine Weile. Ich werde die Speik Creme mal ausprobieren.
    Liebste Grüße
    Denise

    • Reply Marlene 26. Juni 2019 at 2:06 pm

      Sehr guter und wichtiger Beitrag! Ich würde mich Mega über die Produkte freuen ☺️

  • Reply Lisa 26. Juni 2019 at 1:31 pm

    Ich würde mich auch sehr freuen die Cremes von SPEICK zu testen.

  • Reply Dori 26. Juni 2019 at 1:20 pm

    Diese Produkte wünsche ich mir schon lange die perfekten Begleiter für meinen nächsten Urlaub

  • Reply Milena 26. Juni 2019 at 12:38 pm

    Hallo Justine,

    ein super spannender und informativer Beitrag.
    Ich bin letztes Jahr nach einer langen Suche auch endlich auf mineralischen Sonnenschutz umgestiegen.
    Davor habe ich einige Produkte aus den üblichen Drogeriemärkten getestet, wobei mich die dort vorhandenen mineralischen Sonnenschutz-Produkte absolut nicht überzeugt haben – alle sehr weißelnd und lange fettig. Sogar die Cremes von Weleda.
    Ich bin inzwischen bei Biosolis gelandet, deren Sonnensprays mich echt überzeugt haben. Letztens habe ich auch im Notfall (ein Tag in der Sonne ohne Sonnencreme dabeizuhaben) ein Produkt von Dado Sens gekauft, die dort verwendeten Lichtschutzfilter sind zwar chemisch, allerdings nach heutigem Stand der Forschung „sicher“.

    Ich würde mich auf jeden Fall über das Set von Speick freuen & es definitiv auf Herz und Nieren prüfen.

    Alles Liebe und sonnige Grüße aus Berlin
    Milena

  • Reply Wiebke 26. Juni 2019 at 12:35 pm

    Hallo Justine, Naturkoametik ohne weißeln, wasserfest und für empfindliche Haut. Das klingt super. Vielen Dank für den Tipp.
    Und in den Lostopf hüpfe ich bei der Gelegenheit auch gleich mit.

  • Reply Elena 26. Juni 2019 at 12:22 pm

    Super Empfehlung! Ich suche schon lange nach einer Naturkosmetik Sonnencreme, die nicht weißelt.

  • Reply Laura 26. Juni 2019 at 12:05 pm

    Wow, Justine! Du strahlst ja richtig! Wenn du so ein großer Speick-Fan bist, dann muss die Sonnencreme wohl gut sein 😉

  • Reply Anna-Lena 26. Juni 2019 at 12:04 pm

    Super Gewinn! Würde mich sehr freuen 🙂

  • Reply Agnes 26. Juni 2019 at 12:00 pm

    Vielen Dank für Deinen ausführlichen Beitrag. Ich freue mich, nicht- / minimal weißelende Produkte kennen zu lernen, die auch sonst wichtigen Kriterien entsprechen (vegan, Naturkosmetik, in Deutschland produziert, Verpackung…), und würde mich noch freuen, sie einmal testen zu können.

  • Reply Anja 26. Juni 2019 at 11:59 am

    Ach meine Liebe Justine !
    Deinen Blog liebe ich ja schon lange und ich bin gerade so stolz auf mich weil ich mich durch deine Rezepte teste ( obwohl ich kein Fan von kochen bin ) und es aber super klappt . Das Thema Sonnencreme ist bei uns seit 2 Jahren ein mühsames Thema . Wie du schon schreibst mag weder ich noch mein Freund welche die „ weißeln „ aber mein Freund geht so viel Rennrad fahren da braucht er momentan echt viel Sonnenmilch und nimmt natürlich das Chemiezeug.. deswegen möchte ich gerne teilnehmen um für ihn endlich eine natürliche Sonnencreme zu finden die er dann mag 😉 Danke für den tollen Artikel ❤️Lg , Anja

  • Reply Sandra 26. Juni 2019 at 11:50 am

    Ich bin von den Sonnenprodukten von Speick auch begeistert und würde mich über Nachschub freuen!

  • Reply Anastasia 26. Juni 2019 at 11:50 am

    Sehr informativer Artikel! Danke, dass du dir die Zeit nimmst Themen so ausführlich zu behandeln.

  • Reply Kathrin 26. Juni 2019 at 11:44 am

    Vielen Dank für den tollen Artikel. 🙂 Die Speick Sonnencreme habe ich noch nicht ausprobiert. Das wäre eine super Gelegenheit 🙂

  • Reply Sandra 26. Juni 2019 at 11:36 am

    Hallo Justine, ich bin erst kürzlich über Deinen Blog gestolpert und habe mich gleich zum Newsletter angemeldet. Sehr informativ und tolle Rezepte. Dieser Artikel hat mich neugierig auf die Sonnencreme gemacht und ich würde mich freuen, sie im Sommerurlaub am Strand ausgiebig zu testen… Ich habe gerade bei Kindersonnencreme keine guten Erfahrungen mit mineralischen Filtern gemacht und mich daher nie wieder mit dem Thema befasst – bis gerade eben…
    Mach weiter so!
    Viele Grüße, Sandra

  • Reply Ute 26. Juni 2019 at 11:34 am

    Liebe Justine, Deine Artikel sind immer wunderbar. Genau wie jetzt der zu den Sonnencremes. Sehr gut recherchiert und einleuchtend erklärt. Vielen Dank dafür.

  • Reply Anna 26. Juni 2019 at 11:34 am

    Danke, der Artikel hat alle meine Fragen beantwortet 🙂 ich probiere mich auch gerade durch das Sonnencreme-Naturkosmetik-Sortiment, aber Speick war noch nicht dabei..

  • Reply Jules 26. Juni 2019 at 10:41 am

    Ich versuche gern mal mein Glück… 🙂 Danke dir für den ausführlichen Artikel! Meine Versuche mit nachhaltiger Sonnencreme sind inzwischen schon locker 5-6 Jahre her und damals fand ich den weißen Film, der einfach nicht einziehen wollte, unmöglich. Umso besser dass es inzwischen ausgeklügelte Produkte wie die von Speick gibt! Der Gewinn wäre für mich der beste Anlass, Naturkosmetik-Sonnencreme eine zweite Chance zu geben und die konventionellen Produkte, die hier noch herumstehen, abdanken zu lassen. Ich drücke die Daumen! 🙂

  • Reply Corinna 26. Juni 2019 at 10:29 am

    Danke für die vielen Infos!
    Sehr gerne würde ich die Speick Sonnenprodukte testen.
    Viele Grüße Corinna

  • Reply Lisa 26. Juni 2019 at 10:00 am

    Danke für diesen ausführlichen & informativen Artikel!! 🙂 würde die Sonnencremen sehr gerne ausprobieren 🙂

  • Reply Hannah 26. Juni 2019 at 10:00 am

    Ein toller Beitrag Ich nehme gerne am Gewinnspiel Teil, bin immer auf der Suche nach neuer Sonnencreme, ich werde nämlich überhaupt nicht braun und laufe der ganzen sommer Schnee weiß Rum da ist sonnencreme Natürlich absolut Pflicht

  • Reply Karin 26. Juni 2019 at 9:58 am

    Was für ein toller Bericht. Sonnenschutz ist einfach so wichtig. Würde mich sehr über die tollen Produkte von Speick freuen.

    LG

    Karin

  • Reply Michaela 26. Juni 2019 at 9:58 am

    Liebe Justine,
    der Artikel ist sehr interessant, ich werde diese Sonnencreme auf jeden Fall testen, klingt echt super!
    Vielen Dank dafür!
    Michaela

  • Reply Katharina 26. Juni 2019 at 9:50 am

    Vielen Dank für den super informativen Artikel! Das Set zu gewinnen wäre echt der Hammer 🙂

  • Reply Lara 26. Juni 2019 at 9:48 am

    Hallo Justine,

    ich würde mich mega freuen eine neue Naturkosmetik-Sonnencreme auszuprobieren. Die von Weleda finde ich schon recht gut, aber wirklich sehr sehr weißelnd. Und dabei bin ich eigentlich schon von Natur aus eine Kalkleiste 🙂
    Speick Produkte habe ich bisher noch gar nicht getestet, ich habe nur gehört, dass das Deo super sein soll. Wäre auf jeden Fall spannend für mich, Speick mal auszuprobieren.

    Liebe Grüße und genieß den Sommer!
    Lara

  • Reply Eugenia 26. Juni 2019 at 9:47 am

    LIebe Justine,

    vielen lieben Dank für diesen wertvollen Beitrag! Ich bin eher der Typ „Sonnenschutz von Innnen“ durch – ganz klar – vegane Ernährung mit ökologischen Lebensmitteln, größtenteils Rohkost und mit gaaaaaanz vielen Antioxidantien.
    Ich habe dennoch immer wieder mal Phasen in denen eine gute Sonnencreme nützlich wäre, z. B. wenn ich länger in der Sonne bin als geplant. Die Produkte von Speick haben mich nun sehr neugierig gemacht. Natürlich wäre es schön, diese hier zu gewinnen 🙂 Aber auch wenn das Glück zwei andere Personen trifft, so werde ich eines der Produkte auf jeden Fall mal testen.

    Liebe Grüße!
    Eugenia

  • Reply Ronit 26. Juni 2019 at 9:46 am

    Juhu! vielen lieben dank für diesen wirklich super ausführlichen Beitrag! Schon seit ich klein bin, kauft meine Mama die mineralischen bio Sonnencremes aber schon damals habe ich mich immer super unwohl gefühlt, wie ein Gespenst rumzulaufen haha 😀 gerade wenn man im Urlaub ist und alle braun gebrannt um einen herumlaufen. Man gewöhnt sich daran aber schon seit deiner Instagram-Story habe ich mich zur speick und der i+m Sonnencreme schlau gemacht, da ist das Gewinnspiel natürlich eine super chance! ganz liebe grüße aus Frankfurt! :)) <3

  • Reply Andrea 26. Juni 2019 at 9:43 am

    Naa das klingt ja super gut! Schöner Artikel, da mach ich gleich mal mit!

    • Reply Andrea 26. Juni 2019 at 10:10 am

      Ich hätt jetzt doch noch ne Frage: Wenn die Sonnencreme nach den 6 Monaten nicht aufgebraucht ist (was sie bei mir im Grunde nie ist). Verliert diese wirklich ihren Schutz? Oder handelt es sich um ein mindestens haltbar und kann im Grunde noch weiter verwendet werden?

  • Reply Silvia 26. Juni 2019 at 9:31 am

    Vielen lieben Dank für die Infos. Ich würde mich sehr darüber freuen, den Sonnenschutz von Speick auszuprobieren. Bisher habe ich noch nicht das Richtige gefunden. Vielleicht habe ich ja mal Glück. Lieben Gruß, Silvia

    • Reply Claudia Lex 26. Juni 2019 at 3:17 pm

      Danke für den informativen Beitrag.
      Bisher waren die Produkte von eco cosmetics meine Favoriten, weil es auch eine getönte Creme gibt, die ich vor allem im Gesicht, Hals und Schultern nutzte (nur aufpassen, dass vorm Anziehen gut eingezogen ist)

  • Reply Corona Zoller 26. Juni 2019 at 9:12 am

    Danke für den ausführlichen Beitrag. Er hat mir sehr geholfen, nachdem ich nach einem starken Sonnenbrand vor zwei Wochen beschlossen habe, dass ich mich jetzt endlich mal mit dem Thema einer guten Sonnencreme auseinander setzen muss.

  • Reply Romina 26. Juni 2019 at 9:09 am

    Ich versuche gerne mein Glück und hüpfe mit in die Lostrommel!

  • Reply Michelle 26. Juni 2019 at 9:05 am

    Die Produkte klingen echt gut! Bin schon sehr lange auf der Suche nach einer guten Sonnencreme, aber als Studentin ist „Durchtesten“ nicht ganz so einfach 🙁 Würde mich sehr freuen, die Produkte auszutesten!

  • Reply Sophia Rückle 26. Juni 2019 at 8:49 am

    Danke für den ausführlichen Beitrag ♡

  • Reply Hanna T 26. Juni 2019 at 8:40 am

    Endlich weiß ich, was es mit Nanopartikeln auf sich hat und wie ich meine Haut „gesund“ vor aggressiver Sonne schützen kann. Danke wieder für deine Mühe!
    Habe auf deine Empfehlung eine i+m Sonnencreme gekauft, die sich leider schon dem Ende zuneigt, würde mich daher freuen, eine weitere Naturkosmetikmarke testen zu können 🙂

    • Reply Antje 26. Juni 2019 at 2:20 pm

      Oh die Sonnencreme von Speick würde ich mega gerne einmal ausprobieren! Ganz lieben Dank Justine ☀️

  • Reply sabine 26. Juni 2019 at 8:20 am

    Vielen Dank für den Artikel! Sehr gerne würde ich die Sonnencreme von Speick testen – wusste bisher noch nicht, dass es von Speick auch Sonnencreme gibt! Liebe Grüße Sabine

  • Reply Michelle Susan Bahr 26. Juni 2019 at 8:06 am

    Oh vielen Dank für den Bloggbeitrag!! Sonnencreme zu nutzen ist so unheimlich wichtig! Ich würde mich super doll über die Speik Sonnencreme freuen.
    Liebe Grüße
    Michelle

  • Reply Camilla 26. Juni 2019 at 7:43 am

    Ich würde das wirklich wirklich gerne ausprobieren! Bin bisher leider auch immer vor dem weißelnden Effekt zurückgeschreckt…Unser Camping-Urlaub in Kroatien in zwei Wochen wäre die perfekte Möglichkeit, die Cremes auf Herz und Nieren zu testen Liebe Grüße, Camilla

  • Kommentar verfassen