Food, Herzhafte, vegane Rezepte, Pizza, Sommer

Bereit für die grünste Pizza der Welt? Pizzateig aus Brokkoli mit sommerlich-saisonalen Toppings! (Vegan & glutenfrei)

Leute, es gibt großartige Neuigkeiten! Ich habe – nachdem ich mir das schon ewig vorgenommen hatte – Pizza aus Brokkoli gemacht. Hier stellt sich natürlich die berechtigte Frage, ob man diesen braun-grünen Fladen überhaupt Pizza nennen darf, wenn er hauptsächlich aus dem grünen Gemüse besteht. Ich finde: ja! Schließlich tummeln sich hier einige Pizza-Rezepte (Pizza aus Quinoa, Pizza aus Mandelmehl, Auberginen-Pizza-Bites uvm.) , bei deren Anblick ein echter Italiener nur den Kopf schütteln und keine Worte finden würde. Tja, da die Form aber ganz deutlich auf Pizza hinweist, nenne ich es einfach Pizza. Gesunde Brokkoli-Pizza, die zwar „anders“ schmeckt, aber ebenfalls schön knusprig wird und auf ihre Art einfach unfassbar lecker ist!
Ich gebe zu, wenn der Brokkoli-Hass seit deinen Kindertagen nicht spurlos verschwunden ist, könnte es sein, dass ihr keine Freunde werdet. Aber an alle anderen: Give it a try! Viel gesünder wird Pizza essen nicht mehr werden haha!

EAT THE SEASONS: Sowohl Tomaten, als auch Mangold, Basilikum und alle anderen Kräuter, die ich auf die Pizza gepackt habe, haben in den Sommermonaten Saison und sind regional erhältlich. Brokkoli natürlich auch.

Ich verwende übrigens noch immer die FDM301SS Kompakt Küchenmaschine von Kenwood. Funktioniert nach wie vor wunderbar! (Transparenz: Pr Sample, nicht gesponsert) 

Vegane Pizza aus Brokkoli
Write a review
Print
Ingredients
  1. 350g Brokkoli (wenig Strunk - einfach wegschneiden. Damit könntest du eine Gemüsepfanne machen, nicht wegwerfen!)
  2. 30g Pfeilwurzelstärke (gibt es im Reformhaus! Alternativ könnte es vermutlich auch mit Johannisbrotkernmehl oder einem anderen Bindemittel funktionieren. Ich habe es jedoch nur mit der Wurzelstärke ausprobiert)
  3. 95g Reismehl
  4. 2EL Kokosöl
  5. 3EL Leinsamen + 5EL Wasser
  6. 200g Tomatensugo
  7. 150g veganer Pizzakäse (oder mehr)
  8. 150g Kirschtomaten (oder mehr)
  9. frischer Mangold
  10. viele frische Krauter (Basilikum, Oregano oder Ähnliches)
  11. Salz
  12. 3 Knoblauchzehen
Instructions
  1. 3 EL Leinsamen mit 5EL Wasser vermischen und kurz stehen lassen.
  2. Brokkoli klein schneiden und ab in die Küchenmaschine damit. Der lässt sich wunderbar zerkleinern. Reismehl, Pfeilwurzelstärke, Salz, Pfeffer, Kokosöl und die geschälten Knoblauchzehen hinzufügen und nochmals mixen.
  3. Das Leinsamen-Gemisch hinzufügen und den Teig kneten.
  4. Den Ofen auf 190-200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  5. Die fertigen Pizzen neigen dazu in der Mitte nicht knusprig zu werden. Das passiert nicht, wenn du mehrere kleine Pizzen, statt einer großen Brokkoli-Pizza machst.
  6. Forme also nun ein paar kleine Pizzen (knapp 1cm hoch, am Rand 2-3mm höher), lege sie auf ein Backpapier und backe sie ca. 25 Minuten lange im Ofen.
  7. Verteile nun Sugo, den veganen Pizzakäse und halbierte Kirschtomaten, sowie den zerkleinerten Mangold auf der Pizza. Nochmals ab in den Ofen bei etwa 190-200 Grad für etwa 20 Minuten.
  8. Mit frischen Kräutern servieren!
Justine kept calm & went vegan https://justinekeptcalmandwentvegan.com/

 

 

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Lisa 30. Juli 2018 at 4:27 pm

    Lecker! Du solltest ein Koch Workshop starten

    • Reply Justine 30. Juli 2018 at 6:31 pm

      Hi Lisa, oh danke dir für dein liebes Feedback 🙂 Hui, ja wäre eine Idee, mal schauen, ob sich in diese Richtung etwas ergibt 🙂 Alles Liebe & hab eine schöne Woche!

  • Reply carlakatharina 29. Juli 2018 at 11:14 am

    so kreativ & sieht echt lecker aus 🙂

    • Reply Justine 30. Juli 2018 at 6:30 pm

      Danke dir vielmals für dein Feedback!! Das freut mich sehr 🙂
      Alles Liebe, Justine

    Kommentar verfassen